Zurückgeschaut auf den November [2019]

Monatsrückblick № 46

| Aktuelle Geschichte(n) |

Kerstin hört ….

„Die Schatten, die wir verbergen“
von Allen Eskens

Die Fortsetzung zu „Das Leben, das wir begraben“ ist ein absolutes Muss für mich. Der erste Band um Joe Talbert hatte mich fasziniert und so bin ich schon wieder mitten im neuen Hörbuch angekommen.

Janna liest …

„Die Weltenwechsler Akten“ I
von Carolin Summer

„Narrenlauf“ ist der Reihenauftakt einer magischen Welt und deren Wesen. Je mehr ich in diesem Buch lese, umso begeisterter bin ich! Ein Fragen aufwerfender Bannkreis, ein Ich-Erzähler der mir äußerst sympathisch ist und Magie – was braucht es mehr? Für die Sonderausgabe des zweiten Bands habe ich mich bereits vormerken lassen. Und dieses #SPbuch ist ganz klar ein #CoverMachenBuecher!

| Top & Flop des Monats |

Kerstin:
TOP
Wie sollte es anders sein – die „Erntenacht“ Anthologie war einfach ein so ganz anderes und schaurig schönes Lese-Highlight.
FLOP
Der Wanderer“ ist zwar kein Flop gewesen, dafür hat sich zu gut lesen lassen, aber es kommt bei weitem nicht an die ersten zwei Bücher des Autoren heran.
Ebenso hat mich „Opfer 2117“ nicht wirklich vom Hocker gehauen.

Janna:
TOP
Ganz klar hat mich die Anthologie „Erntenacht“ begeistert! Eine wundervoll düstere Ansammlung dunkler Folklore in verschiedensten Geschichten, ich hoffe sehr das mehr folgt!
Und ich bin begeistert von der Sonderausgabe „Die Enzyklopädie der Wächter: Terra„, denn die Autorin hat die Kommentare des Bösewichts handschriftlich hinzugefügt und damit ein einmaliges Leseerlebnis geschaffen!
❤ Beides #SPbuch Titel
FLOP
Zu mindestens kein Abbruch oder pure Enttäuschung, aber mal wieder im Thriller Bereich. „Escape Room“ war nichts Neues und wenig überraschend.

| Gelesen/Gehört |

Kerstin:
1. „Erntenacht – dunkle Folklore“ von Bruno E. Thyke (Hrsg.)
Herrlich schaurige Geschichten aus alten Legenden und Mythen.
2. „Karussell“ von Pavo Pejic Rezension
eine sehr kraftvolle, ungeschönte und doch stilsichere Erzählung aus kurzen Episoden im Leben eines 15jährigen.
3. „Der Wanderer“ von Luca d`AndreaRezension
Das dritte Buch aus der Feder des Autoren. Zufrieden damit? Ja, aber nicht so sehr wie bei den ersten zwei Büchern
4. „Das Ritual“ von Eva Garcia Saenz [Hörbuch + #WirLesenFrauen]
Der zweite Band um Inspector Ayala und wieder eine sehr spannende Reise durch historische Geschichten und Legenden, immer einem Killer auf der Spur.
5. „Opfer 2117“ von Jussi Adler-Olsen [Hörbuch]
Die Reihe um Carl Mørck und das Sonderdezernat Q verfolge ich schon lange. Dieser Band bringt endlich einmal Licht in Assads dunkle Vergangenheit.
——-
Meine Leseliste 2019

Janna:
1. „Escape Room“ von Chris McGeorge [Hörbuch]
Ich hätte es mir denken können, eine Geschichte die stark an die „Saw“-Filmreihe erinnert. Nur persönlicher. Mehrere Menschen gefangen in einem Hotelzimmer, darunter ein Mörder, denn es zu finden gilt und nicht alle werden es überleben. Leider nicht wirklich überraschend im Verlauf.
2. „Erntenacht“ | Horror-Anthologie
Welch eine Sammlung an dunkler Folklore, bitte mehr davon!
3. „Opfer 2117“ | Jussi Adler-Olsen Rezension
Der achte Band um das Sonderdezernat Q ist persönlicher denn je und konnte mich wieder weitaus mehr fesseln, als die zwei letzten Bücher!
4. „Wie ein leeres Blatt“ | Boulet und Pénélope Bagieu
Eine zauberhafte Geschichte, mit einem gänzlich anderem Ende als erwartet. ich bin verzückt!
5. „Der Fünf-Minuten-Killer“ | Paul Cleave [Hörbuch]
Wundervoll wie der Autor seine verschiedenen Bücher miteinander verbindet, ohne das diese im Zusammenhang stehen. Zwar kommt diese Geschichte nicht an „Der siebte Tod“ heran, dennoch habe ich sie gern gehört (auch wenn ein paar Szenen etwas überzogen wirkten).
6. „Die Saat“ | Karin Leroch
Perfekte Wannen-Lektüre sind diese kleinen Büchlein des Ohne Ohren-Verlags. Diese Geschichte ist nicht ganz so tiefgründig, wie ich es mir gewünscht hätte.
7. „Die Enzyklopädie der Wächter: Terra“ von Eleonore Laubenstein (Sonderedition ‚Puppenspieler kommentiert‚)
Welch Leseerlebnis! Die Autorin hat in der Sonderausgabe ihren Bösewicht zu Wort kommen lassen und mit Kugelschreiber als Randnotizen hinzugefügt, ich bin schwer begeistert! Die Mitte war etwas schwach, aber im Gesamten habe ich das Buch mehr als gern gelesen und freue mich auf Band 2.
8. „Hologrammatica“ von Tom Hillenbrand [Hörbuch]
In ferner Zukunft können die Menschen ihre Körper je nach Bedarf wechseln, doch egal wie weit der Fortschritt ist, der Mensch will immer noch mehr! Nahtoderfahrungen, um zu erfahren, was in einem Menschen vor sich geht in den letzten Minuten. Künstliche Intelligenz. Realitätskopie. Ein für mich gelungener Sci-Fi-Krimi mit einem äußerst sympathischem Ermittler!
——-
Meine Leseliste 2019

| Rezensiert |

Bücher die nicht diesen Monat gelesen, dafür aber rezensiert wurden

KERSTIN
3 Geschichten – 3 Eindrücke | Hörbuch-Edition
– „Der Outsider“ von Stephen King
– „Kill the Rich“ von Lucas Fassnacht
– „Der unsichtbare Freund“ von Stephen Chbosky (gehört im November)

JANNA
◊ „Die sieben Tode der Evelyn Hardcastle“ | Stuart Torton
◊ „Das Erbe“ | R. R. Sul
◊ „Der Oktobermann“ | Ben Aaronovitch
3 Kinderbücher – 3 Eindrücke | #WirLesenFrauen im Mini-Format
Drachenangst und Menschenmut“ | Text: Wiebke Tillenburg / Illustration: Esther Wagner
Die Schneiderin des Nebels“ | Text: Agnès de Lestrade / Illustration: Valeria Docampo
Alles Familie!“ | Text: Alexandra Maxeiner / Illustration: Anke Kuhl
– – – – –
→ und siehe „Special

| Special |

Wir haben uns, wieder einmal, an das gleiche Hörbuch gemacht, deshalb gab es dazu einen gemeinsamen (!) „1 Geschichte – 2 Meinungen„- Beitrag. In diesem haben wir beide unsere unterschiedlichen Meinungen und Höreindrücke zu „A Head full of Ghosts“ von Paul Tremblay kundgetan.

Ein Highlight, welches zwar schon am 31.Oktober begann, sich aber bis in den November zog, war unsere Leserunde zur Anthologie „Erntenacht – dunkle Folklore„. Ein Buch, vollgepackt mit Kurzgeschichten über Mythen und Legenden, dass uns so richtig Spaß gemacht hat. Solch ein besonderes Buch braucht eine besondere Rezension! Neugierig geworden? Dann klick *hier*!

Eine Rezension der etwas anderen Art hat Kerstin parat. Darinnen ging es nämlich weder um Bücher oder Hörbücher, sondern um kleine, feine Gesellschaftsspiele aus dem SZ-Verlag und von dem Spieleautor Reiner Knizia. 
Die Verlosung dazu ist mittlerweile beendet und alle Gewinner_innen benachrichtigt.

Janna hat ein personalisierbares Kinderbuch vorgestellt, doch das ist noch nicht alles: ein paar Filmeindrücke gibt es auch und einen Rabattcode *Seitengeraschel*.
Das Aschenbrödel-Buch lässt sich in Haarfarbe und Name auf die Beschenkte abstimmen.

| Ich lese was, was du nicht liest |

Kerstin:
Immer wenn ich denke, ich weiß nichts mehr für diese Sparte, fällt mir doch wieder etwas ein. Neben dem Thriller-Genre liebe ich ja Kriminalromane. Insbesondere solche, die durch die Ermittler, oder das stetig wiederkehrende Setting, eine ganz persönliche Note bekommen. So wie in Louise Pennys „Three Pines“-Reihe um den Kommissar Armand Gamache. Es gibt mittlerweile 15 Bände, von denen 6 ins Deutsche übersetzt wurden. Aber aufpassen, bei den neu verlegten sind zwei dabei, die einen anderen Titel haben aber eben Band 1 und 2 sind. Sowas macht mich immer ganz kirre. Gelesen habe ich schon Band 1, 2, 3, 4 und eben die 13 („Hinter den drei Kiefern„). Würde mich sehr freuen, wenn irgendwann einmal die ganzen Bände dazwischen auch auf deutsch erhältlich wären.

Janna:
Das #SPbuch bekommt immer noch zu wenig Aufmerksamkeit! Dort sind wundervolle Autor_innen mit einnehmenden Geschichten zu entdecken, die leider im großen Bücherdschungel untergehen …
Eine davon ist Wiebke Tillenburg mit ihrem „Eselmädchen (Rezension), sowie dem Prequel „Schwesternband“ (Rezension) oder ihrem Kinderbuch „Drachenangst und Menschenmut“ (eine Besprechung soll noch folgen). Perlen in der Literatur und ich hoffe sehr bald eine weitere Geschichte aus ihrer Feder lesen zu können!

| Bleibende Worte |

Mama, nein du musst mir nicht bei Mathe helfen – geh ein Buch lesen!!!

O-Ton meine Tochter und manchmal höre ich dann doch auf sie (hihi) | Kerstin |

Eine Vagina ist eine Vagina ist eine Vagina.

Magret Kindermann, Instagram | Janna |

| Kaffeerunde |

Nach langer Zeit gab es endlich mal wieder ein Interview bei uns! Janna war im Plausch mit der Debüt-Autorin Catherine Strefford. Ein Küchengespräch mit Rezept und Hörprobe, also schau gerne mal vorbei.

*Seitengeraschel*, denn unsere Challenge rund um die unbekannten Geschichten geht in die dritte Runde: #DasSuBabc Part III bist du dabei?? Wir wollen uns durch das ABC lesen, mit drei extra Aufgaben und ganz neu: dass ganze Jahr über!
Wartezeit bis zum Start zu lang? Dann schau gerne bei unserer anderen Challenge vorbei!

Eigentlich waren hier ein paar Filme die Janna geschaut hat, doch kurzerhand wurde daraus ein filmischer November.

Welch eine #SPbuch-Leserunde! Danke für die rege Teilnahme,
auch im Namen aller Autor*innen!

Matabooks

Janna konnte einfach nicht widerstehen und ist vor allem in den Kalender verliebt! Aber auch die Postkarten sind wunderschön und obendrauf auch ein Buch, das erste aus Graspapier!

| Fremdlesen |

#Autorinnenschuber ist ein von Nicole kreierter Hashtag. Wir empfehlen ganz klar diesen zu erstöbern und auch selbst einen Teil dazu beizutragen. Welche Autorinnen, welche Bücher von ihnen, würden in deinem Buchschuber auftauchen?

Ooohhhh, bei Teekesselchen wurde es mal wieder lecker zimtig – Nomnomnom!

Lange waren wir nicht mehr im Rattenbau und hui ist das hübsch geworden! Zudem hat Alexandra „Das Licht ist hier viel heller“ besprochen und der Titel ist definitiv Wunschlisten prädestiniert.

Anna hat sich ein paar Gedanken zum bloggen und der Arbeit dahinter gemacht. Ein Hobby das Zeit, Arbeit und Geld fordert – wäre da nicht eine Bezahlung angemessen oder würden wir Blogger:innen unsere Glaubwürdigkeit verlieren? Unsere Meinung?! Nein!, denn bei anderen Blogs ist dies bereits verankert.

Gabriela, Anett und Bella sind die literarischen Musketiere – welch ein tolles Format! Bei Gabi (dürfen wir so frech deinen Namen kürzen??) gibt es drei Buchempfehlungen für den nebligen November.

Bei Patrick Rosenthal gibt es eine optisch sehr einladende Leckerei zum Trinken und auch die Zutaten verführen zum nach kreieren!

Whoop whoop! Vom 01.12.2019 bis zum 06.01.2020 wird es von Eva einen #WirLesenFrauen-Neujahrskalender geben!

| Anzeige |

OH NO! Wir haben im Oktober ganz vergessen, dass wir in einem Artikel erwähnt wurden *Konfettiregen*
Der #SPbuch-Autor Alexander Lass hat bei Books on Demand über seine Buchveröffentlichung gesprochen und hat uns in seinem Beitrag genannt!

Einem guten Rant sind wir nicht abgeneigt und Elea Brandt hat einen wundervollen Rant-Thread aka Live-Twitter-Experience verfasst – sehr empfehlenswert dieses Hörerlebnis nachzulesen!

OH OOHHH
#bellesfestiwall

Wir sind schockverliebt! Dieses Cover hat Magret Kindermann für Julia von Rein-Hrubesch gestaltet, beides #SPbuch-Autorinnen, beide vielfach gelesen von uns!
Julia plant „Leporello“ als ebook, wir hoffen jedoch SEHR dass es zumindest eine kleine Auflage Print-Bücher geben wird.

Ein *Haben-Muss* für uns zwei!


Es geht zum Jahresende hin,
wie war dein buchiges Jahr?

Beitrag teilen mit:

10
Ein Blog lebt von der Interaktion, also immer her mit Deinen Gedanken! Wir freuen uns auf Deinen Kommentar & den Austausch mit Dir!

avatar
-Leselust Bücherblog-
Gast

Hallo ihr Lieben, Da wart ihr ja wie immer sehr fleißig. Bin ja immer wieder beeindruckt, wie viel ihr schafft im Monat nicht nur zu lesen, sondern auch zu bloggen. Da werde ich immer etwas neidisch. Spannend, dass ihr „Opfer 2117“ so unterschiedlich wahrgenommen habt. Janna so begeistert, Kerstin eher enttäuscht. Da bin ich hetzt umso gespannter, wie mir die Geschichte gefallen wird. Das Buch steht noch auf meinem Wunschzettel. Bin auch sehr neugierig auf eure Rezis dazu, aber damit warte ich, bis ich das Buch selbst gelesen habe. :D Oh, und die Metabooks Sachen sehen ja toll aus! *-*… Read more »

Kerstin
KeJas-BlogBuch

Hallo liebe Julia,
wir haben eindeutig ein Vorteil durchs zu zweit bloggen :-)
Diese lästige Arbeit immer zwischen den Leseetappen, ich selbst hab gar nicht so doll viel gelesen. Wären die Hörbücher nicht wäre mein Ergebnis auch kleiner.
Janna hat durch den AuaZeh jetzt alle Zeit der Welt und wenn ich ehrlich bin beneide ich sie gerade darum. Also um Die Zeit nicht den Zeh. Tut beim dran denken schon weh.
Wir freuen uns immer auf deinen Besuch und Bücherquatschereien sind immer toll :-*

-Leselust Bücherblog-
Gast

Ja stimmt, durch die doppelte Anzahl an Blogbeitragverfasserinnen seid ihr echt im Vorteil! ;D Wirklich praktisch sowas.
Ich freue mich, dass du mein Leid mit der Arbeit verstehst. ;D Und ja, gegen so einen kleinen (oder auch großen!) Leseurlaub hätte ich auch nichts einzuwenden. Nur der Aua-Zeh müsste echt nicht sein! Ich habe ja immer die Illusion, dass ich an den Feiertagen bestimmt total viel zum Lesen kommen werde, aber das ist dann wirklich NIE so. ;D Naja, die Hoffnung bleibt… ;)
Liebe Grüße. <3

Janna
KeJas-BlogBuch

Neee den Aua-Zeh wollt ihr nicht!

Das mit dem Feiertagslesen kenn ich, komme auch nie dazu XD

LeseWelle
Gast

Hallo ihr zwei!
Hologrammatica muss ich auch unbedingt mal lesen, habe es noch im Regal stehen. Aber vielleicht finde ich ja was passendes zum #dasSuBabc ;)
Da fällt mir ein, meine Challengeseite ist noch nicht fertig. War die letzte Woche echt viel unterwegs. Aber genug von mir, ich muss noch was bei euch stöbern gehen.
Wir hören uns. :-*
Diana

Kerstin
KeJas-BlogBuch

Hallo du eine :)
das Buch lässt sich bestimmt bei einer der Aufgaben „einbauen“.
Mach dir kein Stress, noch ist ja Zeit und viel Spaß beim Stöbern
Liebe Grüße von uns zwei

Aleshanee
Gast

Hallo ihr beiden! „Die Weltenwechsler“ hören sich auf jeden Fall interessant an, das muss ich mir mal merken :) Escape Room hab ich auf dem SuB – oder noch auf der Wunschliste? *lach* Bin mir grade gar nicht sicher, aber lesen möchte ich es auf jeden Fall noch gerne. Genauso wie „Hologrammatica“, das hat mir vor ein paar Tagen mein Bruder ans Herz gelegt. Der fand das auch ziemlich gut. Und auch Die sieben Tode der … hab ich auf meiner Wunschliste stehen. Alles Bücher auf die ich echt gespannt bin! Mein November war in Ordnung von den Büchern her,… Read more »

Janna
KeJas-BlogBuch

Huhu du Eine (=

Ich bin Fan der „Weltenwechsler“, hab fast die Hälfte und bin begeistert! Und dann auch noch solch ein wunderschönes Cover *-*

„Escape Room“ nunja …. aber Thriller und ich sind momentan eh keine guten Freunde. Und „Hologrammatica“ kann ich dir auch nur ans Herz legen, das hat mich positiv überrascht! „Die sieben Tode der …“ war ein Monatshighlight! Nicht mal eben zu lesen und das Ende konnte mich nicht zufriedenstellen, aaaaber ansonsten eine top Geschichte!

Dir auch einen mukkeligen 1. Advent!

Gabi
Gast

Dass ihr beide die „Erntenacht“ zum Monatstop gemacht habt, kann ich absolut verstehen. Die Sammlung war wirklich vielseitig, spanned-gruselig-gefühlvoll und auch optisch ein Leckerbissen! Ich habe im November lesetechnisch ein bisschen geschwächelt. Na gut, für meine Verhältnisse habe ich wenig gelesen, für viele andere wäre das immer noch viel Ich hoffe, ich habe im Dezember wieder mehr Energie und finde auch genug Zeit und Muße zum lesen, denn im Moment und in den nächsten Wochen erscheinen wieder neue Bände von Thriller-Reihen, die ich gerne lese. Die will ich auf keinen Fall auslassen oder erst irgendwann nächstes Jahr lesen. Dann sieht… Read more »

Kerstin
KeJas-BlogBuch

Hallo liebe Gabi,

Erntenacht war wirklich ein Leseabenteuer und mal was ganz anderes.
Im November habe ich selbst auch nicht so viel gelesen, irgendwie fehlt im Moment die Zeit, aber das wird schon wieder kommen.
Es gibt so viele neue Bücher und auch ältere die ich sehr gerne lesen würde, denke dann allerdings immer wieder an den SuB der hier steht und laut ruft…hachz.
Wir wünschen dir auch einen schönen 1. Advent :-*