Zurückgeschaut auf den November 2018

| Werbung | da es wohl so gekennzeichnet werden muss, kommt dieser kleine Abschnitt gleich zu Beginn unseres Beitrages. Denn die Freude ist zu hoch um Euch dies vorzuenthalten: Janna durfte auf „geniallokal“ einen Gastbeitrag veröffentlichen! Wenn Ihr neugierig seid, was sie verfasst hat, schaut *hier* vorbei.

Alle folgenden Verlinkung in diesem Beitrag, führen Euch zu den Beiträgen innerhalb unseres Blogs.

| 1 Beitrag – 2 Antworten |
Für Infos zur Aktion: *KlickMich*

Monatsrückblick № 23

Und ein wenig weihnachtlicher Flair


| Neuzugänge |

Sobald wir unsere Neuzugänge vorstellen, könnt Ihr diese *hier* finden und durchstöbern.


| Aktuelle Geschichte(n) |

KERSTIN
◊ „Alles was wir geben mussten“ | Kazuo Ishiguro
Klappentext: Ein Speisesaal, ein Sportplatz und getrennte Schlafsäle für Jungen und Mädchen – auf den ersten Blick scheint Hailsham ein ganz gewöhnliches Internat zu sein. Aber die Lehrer, so freundlich und engagiert sie auch sind, heißen hier »Wächter« und lassen die Kinder früh spüren, dass ihnen ein besonderes Schicksal auferlegt worden ist. Diese Gewissheit verbindet Kathy, Ruth und Tommy durch alle Stürme der Pubertät und Verwirrungen der Liebe – bis für zwei von ihnen das Ende naht.

JANNA
◊ „Tropfen der Ewigkeit“ | Eva-Maria Obermann
Bei mir steht aktuell alles auf #SPbuch *-* So auch meine aktuelle Geschichte. Eine Autorin die Ihr vielleicht aus dem Schwarzer Drachen Verlag kennt, nun aber auch eine Selfpublishing-Geschichte veröffentlicht hat. Da es um eine Märchen-Adaption geht, bietet es sich nun einfach an, dies in der „Märchenspinnerei“ zu schreiben.
Ein Mädchen, abgeschottet von der Welt. Das Märchen um einen Drachen, ihrem Vater und eine Mutter die sich immer mehr distanziert. Schon die ersten fünfzig Seiten werfen so viele Fragen auf! Umspielt mit Steampunk-Elementen, bin ich sehr neugierig, wohin ich Valeria begleiten darf.


| Ich lese was, was du nicht liest |

KERSTIN
So ab und an lese ich gerne Kurzgeschichten und das seltsamerweise eher in der dunklen Jahreszeit. Dabei ist mir das Genre fast schon egal und es kann eine bunte Mischung an Autor*innen sein. Eine #SPbuch-Anthologie, die mir richtig im Gedächtnis blieb ist „Alle Zombies„. Diese Geschichten sind ganz besonders und auch ganz anders als erwartet. Es geht nicht um diese fresssüchtigen Monster, ok, es geht schon um sie, aber es hat einfach was.

JANNA
Da die Adventszeit nun beginnt, nenne ich an dieser Stelle keine weihnachtliche Geschichte, sondern feine Rezepte! Auf der Suche nach einem Backbuch für meine Schwester, stolperte ich über „Vegan X-mas“ von Stina Spiegelberg. Absolute Empfehlung meinerseits, denn das Buch ist nicht nur optisch ein Hingucker, auch die Rezepte sind schnell und einfach umzusetzen.


| Top & Flop des Monats |

KERSTIN
Mein absoluter Top des Monats war das Hörbuch „Frankie Maschine„. Der Autor Don Winslow hat tief in die Welt der Mafiosi blicken lassen und auch jede Menge Seitenhiebe an Politik und Justiz verteilt. Obwohl wirklich viele Charaktere vorkamen, habe ich nie einen aus den Augen verloren. Frankie war ein sehr polarisierender Charakter, aber einfach genial gezeichnet.
Durch den Sprecher hat das ganze dann nochmal einen Flair bekommen, der mich bei einem Print so nie erreicht hätte.

JANNA
Ich bin einfach verliebt in das #SPbuch „Der Wortschatz“ von Elias Vorpahl, definitiv mein Monatshighlight! Ein Wort das seine Bedeutung verlor und auf der Suche nach seinem Sinn ist. Eine zauberhaft märchenhafte Welt, bei der besonders das Kapitel „Die Teeparty“ mich begeisterte. Ach was schreibe ich, das ganze Buch hat mich vollkommen eingenommen. Wer also noch auf der Suche nach einem buchigen Weihnachtsgeschenk ist – DIESES ist mein Tipp!


| Gelesen/Gehört |

KERSTIN
Im November kamen so 9 Print und 6 Hörbücher zusammen
(Die Rezeptbücher zähle ich nicht mit)
Print
1. „Bösland“ | Bernhard Aichner (1 Buch – 2 Meinungen)
2. „Hypoxie | Alexander Lass (#SPbuch | 1 Buch – 2 Meinungen)
3.Falken jagen“ | D.B. Blettenberg
4.Tödlicher Irrtum“ | Patrick Burow
5.Lenz“ | Michael Theurillat
6. „Freak City – Hexenkessel“ | Martin Krist (#SPbuch)
7. „Die Verdammten“ | Brett McBean
3 Geschichten – 3 Eindrücke |
8  „Mordserbe – Sargnagel 1 | Inca Vogt
9. „Winterdunkel“ | Ake Edwardson
10. „Die im Dunkeln“ | Karen Elis [Hörbuch]
Hörbücher
1. „Nebel im August“ | Robert Domes
2. „Frankie Maschine“ | Don Winslow
3. „Das finstere Tal“ | Thomas Willmann
4. „Die Nacht der weißen Schatten“ | Werner J.Egli
5. „Hinterhalt“ | Borge Oistein
Rezeptbücher
1.
„Süßkartoffeln“ | Herbert Walker
2. „Vegane Weihnachtsbäckerei“ | Angelika Eckstein

JANNA
Insgesamt 10 Geschichten.
Print:
1. „Bösland“ | Bernhard Aichner (1 Buch – 2 Meinungen)
2. „Der Wortschatz“ | Elias Vorpahl [#SPbuch]
3. „Loney“ | Andrew Michael Hurley (abgebrochen)
4. „Hypoxie“ | Alexander Lass (#SPbuch | 1 Buch – 2 Meinungen)
eBook:
1. „Splitter der Nacht“ | Katrin Ils [#SPbuch]
2. „Dreizehn Schritte. Sieben Schritte“ | Catherine Strefford [#SPbuch]
Hörbuch/-spiel:
1. „Cherringham – Landluft kann tödlich sein“ Folge 1 ‚Mord an der Themse‘
von Matthew Costello und Neil Richards

2. „Cherringham – Landluft kann tödlich sein“ Folge 2 ‚Das Geheimnis von Mogdon Manor‘ von Matthew Costello und Neil Richards [Hörbuch] 4/5
3. „Gabriel Burns – Die grauen Engel“ Folge 0 von Volker Sassenberg und Raimon Weber
4. „Gabriel Burns – Der Flüsterer“ Folge 1 von Volker Sassenberg und Raimon Weber
[„re-hear“]
– – – – – – –
 Mein Lesejahr


| Rezensiert |
Bücher die nicht diesen Monat gelesen, dafür aber rezensiert wurden

KERSTIN
◊ „SAFE“ | Ryan Gattis

JANNA
◊ „Electric Dreams“ | Philip K. Dick
◊ „Namenlos“ | Nika Sachs [#SPbuch]
◊ „Nussschale“ | Ian McEwan
3 Geschichten – 3 Eindrücke [Hörbücher]
– „Der Outsider“ | Stephen King
– „Winter People – Wer die Toten weckt“ | Jennifer McMahon
– „Kaninchenherz“ | Annette Wieners


| Bleibende Worte |

KERSTIN

Leben, um zu überleben – überleben, um zu leben. Der Kampf der Stärkeren, und der Gewinner bekam…nun, alles.
(„Die Verdammten“ – Brett McBean – Seiten 188/189)

JANNA

Perfektion ist kalt.
(Zitat v. Niki De Saint Phalle)


| Kaffeerunde |

Wow! Wir sind auf der Shortlist #auserlesen – ein Buchblog Award, und wir freuen uns wirklich mega über die Nominierung. Bis zum 15. Dezember `18 könnt Ihr abstimmen und wir würden uns natürlich sehr darüber freuen, von dem einen oder der anderen unter Euch eine Stimme zu bekommen. Der Link ist zwar via Handy abzurufen, die Abstimmung jedoch leider nur über Laptop oder PC.

#SPbuch-Kalender, die etwas andere Adventszeit!
So etwas kommt zustande, wenn gleich mehrere Bloggerinnen zusammentreffen und etwas gemeinsam machen möchten. Vom 01.12. bis 24.12.2018 versüßen wir Euch jeden einzelnen Tag mit einer besonderen Aktion mit und in Sachen Selfpublisher.

Im Oktober war Janna gleich auf zwei Lesungen und wenn man genau hinsieht sogar fast drei.
Bernhard Aichner ist ein absoluter Sympathieträger und der Abend war rundum gelungen mit vorgelesenen Passagen, Gedichten, viel Humor und dem Bösland-Song.
Eine experimentelle Lesung gab es mit M. Raabe². Melanie Raabe und Marc Raabe, nicht verheiratet oder verwandet. Die beiden Autor*innen kannten sich vorab nicht mal und gestalteten dennoch eine Lesung der etwas anderen Art zusammen.

Weihnachtliche Geschenk-Tipps aus der Küche
oder zum Selbstvernaschen:

IM GLAS (verschiedenes):
Triple-Chocolate-Brownies
Nudeln ohne Maschine und Ei
Honigbutter
Himbeer-Curd (Aufstrich für Brot oder Kekse)
Kakao, zimtig und vanillig

KEKSE:
◊ à la Mürbeteig, nur anders und grün
Haselnusskipferl, die Variante zur Vanille
◊ Zarte Zimtsterne
Gewürz-Spekulatius

Verschiedene LECKEREIEN:
Zimtschnecken
Pralinen und Biscotti mit weihnachtlichem Aroma [vegan]
Rosinen-Zimtstrudel (Brot)
Lebkuchen-Kuchen

GETRÄNKE:
Chai Latte
Johannisbeer-Likör
Mandelmilch (Laktosefrei)

Kleiner Tipp: Behaltet unseren Blog in der Nikolauswoche im Blick! Da gibt es einige neue Leckereien *Nomnomnom


— Auch diese Blogger*innen haben #zurückgeschaut
Ich lese
Laberladen
Mikka liest

10
Ein Blog lebt von der Interaktion, also immer her mit den Gedanken! Wir freuen uns auf Eure Kommentare & den Austausch!

avatar
Mikka
Gast

Huhu! Ich liebe „Alles, was wir geben mussten“, auch wenn es ein sehr traumatisches Ende nimmt. Ich mag den Autor überhaupt sehr gerne, auch „Was vom Tage übrig blieb“ mag ich sehr. Steampunk könnte ich auch mal wieder lesen, ich habe da noch ein paar ungelesene Bücher… :-) Mit Kurzgeschichten kann ich mich nie so richtig anfreunden. Wenn mir eine Kurzgeschichte gut gefällt, bin ich immer traurig, dass sie schon vorbei ist… Auch mit „Mafia“ kann man mich normal abschrecken, obwohl ich gar nicht so genau weiß, warum eigentlich? Aber irgendwie haben ja die meisten Leser so ihre absoluten Lieblings-… Read more »

Janna
KeJas-BlogBuch

Huhu und oha, 2 Monate in einem würde unseren Rahmen sprengen :D

Und liebsten Dank für die Glückwünsche! <3

Hach doch, Kurzgeschichten – wenn sie gut geschrieben sind – sind schon was feines! Und "Der Wortschatz" kann ich dir nur empfehlen, wundervoll *-* "Loney" gefiel Kerstin verdammt gut, mich konnte es einfach nicht abholen … Ich bin ja wieder die, die nur den Film kennt *lach Aber "Alles, was wir geben mussten" soll verfilmt besser sein, habe ich mir sagen lassen.
Bei "Bösland" gehen Kerstins und meine Eindrücke doch eher auseinander, aber nicht gänzlich :D

Liebste Grüße!

Rina
Gast

Weihnachtliche Geschenktipps aus der Küche, sowas mag ich auch immer. Man hat doch eh alles, aber was leckeres zu Essen, das geht immer.

Liebe Grüsse und eine schöne Vorweihnachtszeit.

https://wp.me/p3Nl3y-8qa

Janna
KeJas-BlogBuch

Na dann wünschen wir viel Spaß beim erstöbern der Leckerei (= Und eine hoffentlich Stressfreie Adventszeit!

Nicole
Gast

Bei alles was wir geben mussten hatte ich ja den Film geschaut und finde den klasse. Die Storyline berührt, reißt einen mit und lässt einen nicht so schnell los. Würde mich nur interessieren, ob der Film sich da nah am Buch hält, denn das habe ich bisher noch nicht gelesen. Vielleicht kannst du da ja einen Vergleich ziehen @Kerstin, falls du beides kennst? Fände ich interessant. Ansonsten habt ihr echt wieder viel gelesen, ich wünschte mir, dass würde ich auch schaffen :D. Dankeschön für dein liebes Kommentar Janna, das geht mir aber ganz genauso und ich weiß auch nicht wieso… Read more »

Janna
KeJas-BlogBuch

Hihi, du brauchst deine Antworten von deinem Blog-Beitrag nicht hier posten – komme eh immer nochmal rum, wenn ich Kommis irgendwo hinterlasse (=

Kerstin
KeJas-BlogBuch

Hallo liebe Nicole
bin noch mitten im Buch und finde es sehr mysteriös was sich da offenbart. Den Film wurde mir jetzt schon ein paar mal nahe gelegt. Mal sehen ob ich den irgendwann mal schaue

Christin
Gast

@Kerstin
Don Winslo wollte ich immer mal wieder antesten, aber die vermehrt negativen Kritiken lassen mich doch innehalten. Hast vllt einen Lesetipp von dem Autor?

@Janna
Das Zitat bei dir mag ich :D

Janna
KeJas-BlogBuch

Jaaa, das Zitat liebe ich auch *-*

Kerstin
KeJas-BlogBuch

Hallo Christin
also Frankie Machine war echt klasse. Die Rückblicke und Einblicke in die Mafiazeiten haben mich bestens unterhalten. Und es gibt richtig viel Tiefgang. Als Hörbuch ein Schmankerl.
Liebe Grüße
Kerstin