Zurückgeschaut auf den März 2019

| 1 Beitrag – 2 Antworten |
Monatsrückblick № 38


| Neuzugänge |

Sobald wir unsere Neuzugänge vorstellen, könnt Ihr diese *hier* finden und durchstöbern. Pscht: am 15.4. folgt ein Update unserer SuBventur, da zeigen wir Euch all unsere dazugekommenen Geschichten!

| Aktuelle Geschichte |

KERSTIN
Als ob ich nicht genug Bücher hier hätte, bekomme ich auch noch Leihgaben von Janna. Aber dieses hatte mich so angesprochen und schwupps, ist es da und schon wird es gelesen.
◊ „So dunkel der Wald“ | Michaela Kastel
Ronja und Jannik führen ein Leben ohne Zukunft, seit sie als Kinder von einem gewissenlosen Entführer tief in den Wald verschleppt wurden. Eines Tages gerät die Situation außer Kontrolle, und die langersehnte Freiheit ist zum Greifen nahe. Doch was so lange ein Wunschtraum war, erscheint ihnen plötzlich fremd und beängstigend. Und die Jagd auf sie hat bereits begonnen …

…und, weil wir gerade dabei sind, da kam ja direkt noch ein Paket voller Messe Goodies und zweier Bücher von Janna und vielen fleißigen Postkarten sammelnden Menschen an. Ein Buch davon hab ich direkt beginnen müssen…

◊ „Tiefenscharf“ | Roland Spranger (Polar Verlag)

Noir at it best! Anders kann ich es noch gar nicht beschreiben, außer dass es mich komplett in seinen Bann gezogen hat. Herrlich böse, ehrlich und mit Dialogen und Sätzen, die einen durch das Buch zerren.

Das Leben ist nicht immer fair zu einem. Vor allem, wenn die falschen Ent­scheidungen getroffen werden. Drogendealer Max mit Nazihintergrund wirft vor einer Polizeikontrolle die Lieferung aus dem Fenster und irrt danach auf der Suche nach dem Crystal Meth durch den Schnee. Als er einem Flaschen­sammler begegnet, glaubt er, dass der das Päckchen an sich genommen hat, und lässt seine Wut an ihm aus, wird sogar zum Mörder, um einen Zeugen zu beseitigen.
Das Leben des Video-Journalisten Sascha verläuft in ruhigeren Bahnen. Für ihn stellt sich eher die Frage, was der Journalismus im Zeitalter sozialer Medien noch wert ist, wenn ein Attentat mit einer Wasserpistole voller Urin die Schlagzeilen beherrscht. Als er einem Drogendeal auf die Spur kommt, glaubt er an seine große Chance.
Alles dreht sich um den Rausch, mit dem die innere Leere überdeckt wird. Sie trinken zu viel. Sie nehmen zu viel Crystal Meth. Sie halten schwierige Beziehungen durch, kennen sich bestens in Serien und Musik aus, und werden von der Sehnsucht nach Romantik, Lust und Leidenschaft ange­trieben, während Autos und Flüchtlingsheime in Brand gesetzt werden.

JANNA
Messe und Kleinverlagen sei Dank, habe ich direkt drei Rezensionsexemplare und somit drei Titel zum Lesen! Absolut unterschiedlich und auch ungewohnt so viele Bücher von Verlagen gleichzeitig zum Lesen zu bekommen, aber alle drei haben ihren Reiz! Hier folgen definitiv Rezensionen, also gibt es mal frecherweise nur den Klappentext.
◊ „Nichts was uns passiert“ | Bettina Wilpert (Verbrecher Verlag)
Leipzig. Sommer. Universität, Fußball-WM und Volksküche. Gute Freunde. Eine Geburtstagsfeier. Anna sagt, sie wurde vergewaltigt. Jonas sagt, es war einvernehmlicher Geschlechtsverkehr. Aussage steht gegen Aussage. Nach zwei Monaten
nah an der Verzweiflung zeigt Anna Jonas schließlich an, doch im Freundeskreis hängt bald das Wort „Falschbeschuldigung“ in der Luft. Jonas’ und Annas Glaubwürdigkeit und ihre Freundschaften werden aufs Spiel gesetzt.
◊ „Verfall“ | Vassil Georgiev (Ink Press-Verlag)
Ein Buch, das vom Zerfall der falschen, menschlichen Persönlichkeit handelt, während die einzelnen Erzählungen darin ihre ausgezogene Hypostase überzeugend zum Vorschein bringen – verwirrt, fragend und auf der Suche nach den Antworten im Innern, in den dunklen Ecken des Geistes, deren Preisgabe beklemmt.
◊ „Die Reduktion der Pfirsichsaucen im köstlichen Ereignishorizont“ | Alexander Graeff (Illustrationen: Mario Hamborg) – Verlagshaus Berlin
[…] In diese Welt toxischer Männlichkeit geht Graeff hinein, ohne den Bankrott des Individuums zu erklären: Mechan- / Ismen Lieder Utopien. In drei Kapiteln durchspielt er Optionen von Rhythmus, Körper und Haltung. Das Gemachtsein durch die Welt verbindet Graeff mit Kulinarik – Sozialisation als aufwändiger Küchenakt. Im Sicheinverleiben wie in der Begegnung mit dem Fremden, etwa mit Tieren, kommen wir zu einem Ursprung, der nie einer war: der Ursprung aller Fehler am / Norm- / system zerbrochen.
———
Welche Geschichten noch auf mich warten, könnt Ihr *hier* nachlesen, mein Regal der ungelesenen und ungehörten Bücher.


| Top & Flop des Monats |

KERSTIN
Eine unerwartete Enttäuschung war für mich „Einer wird sterben“ von Wiebke Lorenz. Schade eigentlich, aber das soll vorkommen. Mich hatte weder die Sprecherin, noch die Zeichnungen der Charaktere einfangen können. Besonders Stella hat mich stellenweise schon genervt. Hier hatte ich vielleicht mehr Außergewöhnliches aus dem Umfeld der jungen Frau, insbesondere die angepriesene Nachbarschaft, erwartet. Empfand es letztendlich aber alles zu klischeebeladen und vorhersehbar.

JANNA
Gleich drei Bücher haben mich begeistert, jedes auf ganz eigene Weise, denn inhaltlich unterscheiden sie sich stark! „Der Sandmann“ ist düstere Romantik mit psychischer Erkrankung und innerhalb weniger Seiten erzählt. Fast schon schändlich das ich diese Novelle noch nicht kannte! Und direkt zwei SP-Bücher haben mich absolut in ihren bann gezogen, wobei ich bei Julias Novelle nichts anderes erwartet hatte! „Dein Paradies wächst“ ist wieder pure Sprachgewalt und eine Geschichte die mich alles um mich herum vergessen ließ. Auch „Schatten„, ein Reihenauftakt, konnte mich direkt abholen und die Kombination von Düsternis und Humor hat wunderbar funktioniert!
Einen Flop im klassischem Sinne gab es nicht, wobei auch nicht jede Geschichte gänzlich einnehmen konnte …


| Gelesen/Gehört |

KERSTIN
Mein Bücherregal hat sich mit deutlich mehr Geschichten von Frauen über Frauen gefüllt. Jetzt muss nur noch etwas mehr Lesezeit sein.
1. „Das Problem mit den Frauen“ | Jacky Fleming
Ein bissiges und sarkastisches Sachbuch zum Thema Feminismus. Sehr besonders und absolut lesenswert.
2. „Die Zeugen“ | Jurica Pavicic
Hier ist der Hintergrund des Kroatienkrieges nur ganz leicht eingeflochten und hat mich eher als Roman denn als Krimi sehr gut unterhalten.
3. 3 Geschichten – 3 Eindrücke | Hörbücher
– „Dry“ | Jane Harper
– „Einer wird sterben“ | Wiebke Lorenz
– „Liebes Kind“ | Romy Hausmann
4. „Leid und letzter Tag“ | Elias Haller
Erik Donner, von mir der Fliegenflüsterer genannt, schafft es immer wieder mich in seinen Bann zu ziehen.
5. „Die Eishexe“ | Camilla Läckberg
In dem Buch treffen gleich 3 Geschichten zusammen und obwohl eine davon sehr interessant war, empfand ich es doch als etwas „overloaded“
6. „Die Vegetarierin“ | Han Kang
Puh, das war schon recht harter Toback, aber zeitgleich auch eine Reise in eine Kultur, von der ich immer wieder gerne lese.
7. „1793“ | Niklas Natt och Dag [Hörbuch]
Grundsätzlich eine spannende Geschichte, aber mir war es dann doch zu grausam.
8. „Wer die Nachtigall stört“ | Harper Lee [Graphic Novel]
Wunderschön, die Geschichte an sich (die ich schon im Original gelesen habe) und die Umsetzung als Graphic Novel.
——–
→ Meine Leseliste 2019

JANNA
Im Hinblick auf die Messe-Neuzugänge zu wenig gelesen, mein Platz im Regal wird langsam (mehr als) eng …
1. „Der Sandmann“ von E. T . A. Hoffmann
Dunkle Romantik und psychische Erkrankung – absolut lesenswert.
2. „Schatten“ von M. D. Grand (#SPbuch)
Ein Reihenauftakt mit Düsternis und Humor, Band 2 liegt schon bereit!
3. „Arrowood – In den Gassen von London“ von Mick Finlay [Hörbuch]
Sympathische Charaktere, mit einem Fall der interessant, aber nicht gänzlich überzeugend ist.
4. „Die Rabenringe – Odinskind“ von Siri Pettersen [Hörbuch]
Ein ruhiger Reihenauftakt mit fiesem Cliffhanger am Ende – Band 2 wartet schon hier!
5. „Nachtangst – Das Wesen der Stille“ von Emely Dark (#SPbuch)
Intensive Thematik, aber stilistisch nicht gänzlich einnehmend.
6. „Dein Paradies wächst“ von Julia von Rein-Hrubesch (#SPbuch)
Sprachgewaltige Novelle!
7. Eine Rohfassung von Julia von Rein-Hrubesch (#SPbuch)
Alles (noch) ganz Geheim!
– – – – – – – –
→ Meine begleitenden Worte 2019, mit Weltkarte.


| Rezensiert |

Bücher die nicht diesen Monat gelesen, dafür aber rezensiert wurden

KERSTIN
◊ „Die Mauer“ | John Lanchester

JANNA
◊ „So dunkel der Wald“ | Michaela Kastel
3 Geschichten – 3 Eindrücke: #SPbuch
– „Das Archiv“ von Michael Leuchtenberger
– „Was von ihnen blieb“ von Nike Leonhard
◊ „The Shape Of Water“ von Guillermo del Toro & Daniel Kraus
◊ „Der Schatten“ von Melanie Raabe


| Ich lese was, was du nicht liest |

KERSTIN
Seit langer Zeit wieder eine Graphic Novele. „Wer die Nachtigall stört (Im Original „To kill a Mockingbird“) ist mir als Klassiker schon sehr lange bekannt. Es war nochmals ein ganz besonders Vergnügen, durch die Zeichnungen und die kurzen Sätze, in dieses Buch und die Geschichte um Rassenhass und dem Kampf um Gerechtigkeit und Menschlichkeit abzutauchen.

JANNA
Infiziert – Geheime Sehnsucht„, ein Titel der zu mindestens mich erstmal abschreckte. Geheime Sehnsucht – das klingt nach Liebesgeschichte, doch genau das ist dieses Buch nicht! Im Kleinen ja, aber in erster Linie ist es eine Dystopie. Zombies. Die Autorin Elenor Avelle hat eine Geschichte geschaffen die einnehmend, unterhaltsam und überraschend ist – ich kann dieses #SPbuch wirklich weiterempfehlen und ich freue mich schon jetzt auf das Lesen von „Gefesselt – der Anfang“, welches bereits hier wartet.


| Bleibende Worte |

KERSTIN

Bis mich die Angst befiel, darauf verzichten zu müssen, hatte ich nie gern gelesen. Man atmet ja auch nicht gern.
(„Wer die Nachtigall stört“ | Harper Lee)

JANNA

Manchmal sind es die Worte anderer die bleiben! Ich war wirklich erledigt nach zwei Tagen Messe, mit dem Wissen nicht ganz anwesend zu sein. Viel mimimi meinerseits, so ganz Allgemein, aber auch in Bezug auf die Messetage, weil ich neben mir stand. Und dann kommen da auf einmal so wundervolle Worte von Gabi und ich habe mich so arg gefreut, dass ich kurz sprachlos war! Solche Worte sind nicht selbstverständlich und taten wirklich so gut!


| Kaffeerunde |

Am 30. März fand wieder der #Indiebookday statt. Auch bei uns gab es dazu einen Beitrag, in dem wir insgesamt 18 kleinere Verlage vorgestellt haben und bei denen sich ein Stöbern, durch die angebotenen Bücher, allemal lohnen.

Diesmal gibt es unser Fremdlesen in einem separaten Beitrag und wir wünschen Euch viel Spaß beim Stöbern!

Es wurde wieder lecker! nachdem der Kuchen nach dem ein oder anderem Fotos die Gelüste von Euch weckte, gibt es nun auch das Rezept zum Latte Macchiato Cheesecake bei uns – super easy, ohne Ofen und mit Suchtpotenzial!

Frühlingsanfang und somit die Zeit in der alles draußen zu grünen beginnt. Kerstin hat da doch tatsächlich eine ganz besondere Pflanze entdeckt. Bei „Buchixus Lesedingens“ gibt es Bilder und erklärende Worte dazu.

Wie war Euer März?

Beitrag teilen mit:

15
Ein Blog lebt von der Interaktion, also immer her mit Deinen Gedanken! Wir freuen uns auf Deinen Kommentar & den Austausch mit Dir!

avatar
Chrissi
Gast

Ach, ihr schafft auch immer beide kontinuierlich so viel (lesen, bloggen, rezensieren). Ich wünschte mein Tag hätte ein paar Stunden mehr!
Arrowood interessiert mich, gibts dazu noch ein Feedback? (Oder habe ich es vielleicht auch übersehen?)
Außerdem: gibts noch einen Abschlussbeitrag zum SuBabc?

Liebe Grüße
Chrissi

Janna
KeJas-BlogBuch

Huhu Chrissi, ich denke das ist a) der Vorteil wenn man zu zweit bloggt und b) sind es außer ein paar Ausnahmen in letzter Zeit nur Rezensionen. Aktuell viel zu wenig thematische Beiträge – du verstehst wie ich meine?
Und eben aus diesem Zeitmangel für andere Beiträge außer Besprechungen, wird es diesmal auch kein Fazit zur Challenge geben – aber es wird nicht das letzte #DasSuBabc gewesen sein, also wird da so oder so noch was kommen (=

Zu Arrowood kommt noch eine Kurzmeinung, nur wann weiß ich noch nicht.

Hab einen mukkeligen Abend!

Chrissi
Gast

Guten Morgen,
Kann ich total verstehen. Stresst euch nicht!

monerl
Gast

Ihr Lieben, das war ein schöner und vielfältiger März, mit Höhen und Tiefen. „Nichts was uns passiert“ liegt auf meiner Wunschliste! Und die GN von Harper Lee habe ich mir letzte Woche gegönnt, nachdem ich von Kerstin über Twitter erfahren habe, dass es überhaupt eine Graphic Novel gibt! Ich war sofort Feuer und Flamme! <3 "1793" war ich am überlegen und hatte dan doch den Mut zur Lücke. Wahrscheinlich war das auch gut so. "Die Vegetarierin" habe ich letztes Jahr gehört und rezensiert und das Buch konnte mich trotz seiner Skurrilität begeistern. Das neue Buch allerdings werde ich auslassen. Ich… Read more »

Janna
KeJas-BlogBuch

Huhu du Feine!

„1793“ bin ich schon mega gespannt drauf, Franzi von Lovelymix leiht es mir. Von Begeisterung bis Abbruch habe ich ja schon alles vernommen.
Und der Kuchen wird dir gelingen und du wirst nicht teilen wollen, glaub mir! (=

Oh ja, den Stress hatte ich auf twitter mitbekommen und hoffe dein April wird ruhiger! Gut überstanden habt ihr nun aber alles?

monerl
Gast

Moin, moin und hallo! Es ist soweit alles gut überstanden. Auch den Keller haben wir nun endlich am letzten Dienstag umgezogen. Nur muss nur noch die alte Wohnung übergeben werden. Das wird nächste Woche sein. Dann kann ich endlich damit richtig abschließen… Ich habe gesehen, dass „1793“ im Bookbeat-Abo enthalten ist. Ich habe es mir mal gespeichert und denke, dass ich einen Versuch mit dem HB starten werden. Bin gespannt, was du sagen wirst! Ich habe jetzt am Wochenende so einen ähnlichen Kuchen gemacht: Bananen-Schoko-Sahne/Schmand. Ahhh, der war so lecker! An Ostern ist dann dein Kuchen dran. Da er ja… Read more »

Janna
KeJas-BlogBuch

Ach das freut mich, dann ist es absehbar und du kannst das Neue genießen!

Mal sehen was „1793“ kann, noch ist es hier nicht angekommen, aber ist ja auch nicht so, als hätte ich nichts zu lesen ;)

Oh das klingt auch lecker und unbedingt feedback zum Käsekuchen geben, ich hätte mich ja reinlegen können!

Hab einen mukkeligen Tag!

monerl
Gast

Ich werde dir berichten, ob noch was vom Kuchen übrig geblieben ist oder nicht! :-P
Ich wünsche dir schöne Feiertage und genieße die freie Zeit und das angekündigte grandiose sonnige Wetter!

Janna
KeJas-BlogBuch

Noch liege ich brach, hoffe aber demnächst wieder fit zu sein! Naja, zu mindestens Lesezeit. Dir/euch auch erholsame Feiertage und leckere Lindt-Hasen hihi

Rina
Gast

Huhu – so komme ich auch endlich mal zum zurückschauen….von euren Büchern habe ich manche gesehen – aber die meisten sind mir tatsächlich unbekannt – hab aber diesen Monat auch nicht viel gestöbert.
Einen schönen Tag euch noch….Liebe Grüsse

https://wp.me/p3Nl3y-8Ep

Janna
KeJas-BlogBuch

Huhu Rina, wir sind ja oft nicht buchig auf einer Welle, aber so etwas hält ja zum Glück nicht vom Stöbern in monatsrückblicken zurück (=

Hab einen mukkeligen Sonntag!

Gabi
Gast

Das gab’s ja noch nie … keine einzige Übereinstimmung bei den Gehört/Gelesen-Listen von Euch beiden mit dem, was ich gelesen oder noch auf meinem SUB habe. Und da ich hier im Moment ein paar mehr Reziexemplare liegen habe (den vielen Neuerscheinungen sei Dank), sehe ich mich mal besser nicht näher um. Wird sicher im Laufe der Zeit wieder mehr Übereinstimmungen geben. Wer die Nachtigall stört ist ein ganz typisches Beispiel für Bücher, deren Verfilmung ich kenne und sehr mag, aber bei denen ich nie die Bücher gelesen habe. Schade eigentlich. Wahrscheinlich würde ich dann sogar zum Original greifen, wenn, ja… Read more »

Janna
KeJas-BlogBuch

Ja huch?! Ich entferne mich schon von Conny, bitte nicht auch noch von dir!! ;)

Ich bin so gespannt wie dir der Kuchen schmecken wird, ich liebe ihn! *sabber, und vergiss blooooß nicht die Bohnen!

Pink Anemone
Gast

So, ich mache meine Drohung wahr und kommentiere diesmal. Bin ja sonst immer nur still und leise bei Euch unterwegs. Den Grund kennt Janna ja schon, aber so viel sei gesagt – trotz Sitzfleisch keinen ruhigen Hintern. Na dann wollen wir mal… Ich bin ja schon wieder bei Euch hängen geblieben, wobei ich doch eh erst gestern bei Euch luschern war, aber das passiert mir hier ja ständig. Und nun, nachdem ich manches zum 2. Mal gelesen habe, huschten doch wieder zwei Bücher auf meine WL…ok, es sind drei, wobei eines dann ein Re-Read für mich wäre. „Liebes Kind“ stand… Read more »

Janna
KeJas-BlogBuch

Drohung? Nix da, wir lieben deine Kommentare! Also auch nichts mit reicht für einen Monat :P Ich hatte „Liebes Kind“ auch drauf und dann wieder verworfen und dann hat Kerstin mich mit dem Hörbuch überrascht und ich bin nach ihren Worten dazu mega gespannt darauf! Uuuhhh, ich bin gespannt auf die August-Ausgabe vom „Sandmann“, ich bin ja verliebt in das Cover, welches hier bei mir liegt! YEAH! Wieder einer Meinung! Band 2, welcher eigentlich vor „Infiziert“ spielt, liegt hier auch schon bei mir *-* Mich schreckte der Titel auch ab, was schade ist, da sich ja etwas ganz anderes dahinter… Read more »