Zurückgeschaut auf den Juli 2018

| 1 Beitrag – 2 Antworten |
Für Infos zur Aktion: *KlickMich*

| Neuzugänge |

Sobald wir unsere Neuzugänge vorstellen, könnt Ihr diese *hier* finden und durchstöbern.

| Ich lese aktuell … |

~ Kerstin ~
◊ „Beheaded – Der Wille der Schatten“ | Stefan Goebels
Dark Fantasy – ich muss zugeben, bewusst habe ich dieses Genre noch nicht gelesen. Deshalb lasse ich mich darauf ein uns bin sehr gespannt wie und ob es zu meinen Lesegewohnheiten passt.
Klappentext: Ein Untoter auf kopfloser Suche
Am Tag seiner Hinrichtung wacht der Gardist Crayne ohne Erinnerung an sein vorheriges Leben in einer Kerkerzelle auf. Wenig später enthauptet man ihn, sein Kopf wird von einer ominösen Frau gestohlen.
Fortan muss Crayne sein Dasein als Untoter fristen, gefangen zwischen der diesseitigen Welt und dem Reich der Totengöttin Arvo.
Zusammen mit der Herzogstochter Amodela, die durch einen Fluch mit ihm verbunden ist, macht er sich auf die gefährliche Suche nach seinem Kopf. Heerscharen von Untoten, Hexen und Dämonen stellen sich ihnen in den Weg, der sie beständig nach Süden führt … in das Herz der Finsternis … wo Crayne sich Erlösung erhofft.
Altersempfehlung: Ab 16 Jahre

~ Janna ~
◊ „Mosaik der verlorenen Zeit “ | Elyseo da Silva
Ich habe mich direkt in das Cover verliebt und konnte nach der ein oder anderen begeisterten Stimme einfach nicht widerstehen! Bislang stehen mehr Fragen als Antworten im Raum, aber die Geschichte hat besonders durch die Mythen und den Feuerträumen seinen ganz eigenen Reiz. Da ich bei gerade mal 12% des Buches (eBook) bin, kann ich noch gar nicht allzu viel sagen, aber der Autor Elyseo da Silva hat allein schon durch die Thematik einen ganz eigenen Flair geschaffen!

Klappentext: Julián verbrennt. Schuld daran ist ein Alptraum, der nach dem Aufwachen Brandblasen auf seinem Körper hinterlässt. Kein Arzt, kein Psychologe, kein Medikament scheinen Julián helfen zu können. Just zur Zeit seiner größten Verzweiflung steht plötzlich Kyriel vor der Tür. Die beiden Freunde haben sich seit Jahren nicht gesehen, doch ist Kyriel selbst auf der Flucht vor den eigenen Erinnerungen.
Als ein unerwarteter Gast endlich Licht ins Dunkel bringt, begeben Julián und Kyriel sich auf eine Reise, die ihrer beider Leben für immer verändern wird.
Auf der anderen Seite der Welt, in einem kleinen Dorf in Guatemala, wächst das Maya-Mädchen María Dolores auf. Ihre Kindheit endet von einem Tag auf den anderen, als sie vor der Hütte, in der sie gemeinsam mit ihrer Familie lebt, ein Symbol entdeckt. Auf einem Felsen prangt eine weiße Hand.
Jeder in Guatemala weiß, was dieses Symbol zu bedeuten hat: Jemand wird sterben…

 

| Ich lese was, was du nicht liest |

~ Kerstin ~
Es gibt so Bücher die ich selbst nirgends einordnen kann. Erzählungen über Menschen, Begebenheiten und Umstände, die mich so tief hineinziehen, dass ich das Buch mit einem ganz großen *hach* beende. Dazu zähle ich auf alle Fälle die Bücher von McCarthy, wie z.B. „Ein Kind Gottes“ oder Cynan Jones „Graben“ und „Alles was ich am Strand“ gefunden habe. Aber auch „Cooper“ von Eberhard Rathgeb zähle ich dazu.

~ Janna ~
Ich hatte mir gar nicht viel versprochen vom ersten Band der „Kill Girl“-Reihe, wurde aber aufgrund des Klappentextes sehr neugierig! Ein Erotik-Thriller der überzeugt und durch die Seiten huschen lässt. „Tödliches Verlangen“ kann ich wirklich empfehlen, rate aber vom Folgeband ab!


| Top & Flop des Monats |

~ Kerstin ~ 
Mein Top im Juli war „MANJA“ von Anna Gmeyner als Hörbuch von Iris Berben gelesen. Was für eine wunderschöner Stil und eine solch intensive Erzählung. Das Thema um den Wandel der Menschen während des Nationalsozialismus ist alles andere als leicht und auch wie die Erwachsenen den Kindern und sich selbst das Leben schwer machten. All diese dummen Vorurteile und das letztendlich den Kindern ihre Kindheit gestohlen wird. Die Stimme der Sprecherin hat mich so sehr inne halten lassen. Die Rezension findet sich hier auf unserem Blog.

Einen Flop in Sachen Büchern kann ich im Juli nicht vermelden.

~ Janna ~
TOP: „The Girls“ von Emma Cline war mein absolutes Monatshighlight! Das gelbe Cover mit dem Mädchen zog direkt meine Aufmerksamkeit auf sich und der Klappentext klang interessant. Ich hatte keine wirklichen Erwartungen und doch war es anders als gedacht. Es geht nicht um die Morde selbst, die spielen makaber gesagt nur ein Nebenschauplatz. Vielmehr geht es darum, wie man in solch eine Sekte hineingerät. Skizziert zwischen Vergangenheit und Gegenwart, der leise Weg in die Gemeinschaft und die Auswirkungen bis ins Erwachsenenalter.

FLOP: „Kalte Angst“ von Arno Strobel hat mich leider enttäuscht! Nicht nur das der Fall selbst mich nicht in seinen Bann ziehen konnte, auch die interessanten Aspekte dessen gingen verloren neben dem untypischen Schreibstil. Die Konversationen und Beschreibungen wirken oberflächlich und die Ereignisse im Leben einer der Ermittler waren zu viel! Mir war bereits nach wenigen Seiten klar, das ich das Buch abbrechen würde, wenn der Schreibstil so bleiben würde, was ich nach etwas mehr als 200 Seiten dann auch tat.
Zu beiden Büchern folgen noch Rezensionen von mir

 

| Gelesen/Gehört |

~ Kerstin ~
Dank meiner zwei Wochen Urlaub dacht ich, endlich wieder mehr Bücher lesen zu können anstatt zu hören – falsch gedacht!
◊ „MANJA – ein Roman um fünf Kinder“ | Anna Gmeyner [Hörbuch]
◊ Drei Geschichten ~ drei Eindrücke | Katzenbach & Grangé
– „Schwarzes Requim“ | Jean Christophe Grangé [Hörbuch]
– „Der Täter“ | John Katzenbach [Hörbuch]
– „Die Grausamen“ | John Katzenbach [Hörbuch]
◊ „Graben“ | Cynan Jones
◊ „Sleeping Beauties“ | Stephen King [Hörbuch]
◊ „Die rote Frau“ | Alex Beer
◊ „Lucky Lawyer“ | Ulrich Mannsfeldt
◊ „Alles was ich am Strand gefunden habe“ | Cynan Jones
◊ „Das Haus der Mädchen“ | Andreas Winkelmann
◊ „Karlchen – Modrichs erster Fall“ | Thomas Matsizek


~ Janna ~
Ein gelungen buchiger Monat mit vielen Büchern vom SuB
◊ „Am Horizont Schwarz“ | Nika Sachs
◊ „Abgeschnitten“ | Michael Tsokos und Sebastian Fitzek
◊ „Komm, ich erzähl dir eine Geschichte“ | Jorge Bucay
◊ „Bruder“ | Ania Ahlborn
◊ „Monteperdido – das Dorf der verschwundenen Mädchen“ | Augustín Martínez
◊ „Winters Knochen“ | Daniel Woodrell
◊ „The Girls“ | Emma Cline
◊ „Sieben leere Häuser“ | Samantha Schweblin

◊ „Kalte Angst“ | Arno Strobel
◊ „Bärenbrut“ | Nora Bendzko
„Zeitlose – Doras Erwachen“ | Eva-Maria Obermann
 Mein Lesejahr


| Rezensiert |
Bücher die nicht diesen Monat gelesen, dafür aber rezensiert wurden

~ Kerstin ~
  „Schwere Knochen“ | David Schalko [Hörbuch]
~ Janna ~
3 Geschichten – 3 Eindrücke | Agatha Christie
– „Die Büchse der Pandora“
– „16 Uhr 50 ab Paddington“
– „Das Geheimnis der Schnallenschuhe“
◊ „Tick Tack – wie lange kannst du lügen“ | Megan Miranda [Hörbuch]


| Bleibende Worte |

~ Kerstin ~

…ohne Worte….
(und falls sie es sieht – für Mademoiselle Facettenreich)

~ Janna ~

Ich bin auf den letzten Seiten der Printausgabe von „Und dein Leben, dein Leben“ von Magret Kindermann zu ihrer Novelle „Tulpologie“ zitiert worden und mein Leserherz machte einen riesen Hüpfer!


| Kaffeerunde |

Auch in diesem Monat hat sich Janna mit einem Buch etwas intensiver auseinander gesetzt. Wenn Thriller auf Fantasy und Realität auf Fiktion trifft: Opfermond – eine Bloggerwoche zur Mondfinsternis

Unsere Challenge #DasSuBabc ist offiziell beendet und ein Gesamtfazit, sowie die Auslosung werden noch folgen. Wer nun neugierig ist, was wir so an unbekannten Geschichten auf unserem SuB (Kerstin) und RuB (Janna) entdeckt haben, kann hier stöbern kommen: KerstinJanna

Natürlich gab es auch wieder ein SuBventur Update und zwar schon das 9. Wer wissen möchte wie es so ausschaut mit dem Abbau (wenn es denn so ist) darf gerne vorbeikommen und wer mitmachen möchte – wir haben noch viel Platz.

Habt Ihr den Blutmond am 27.07. gesehen? Hat es Euch beeindruckt oder war das Schauspiel eher überbewertet?


— Auch diese Blogger*innen haben #zurückgeschaut
Wörterkatze
Laberladen
Ich lese
Mikka Liest

12
Ein Blog lebt von der Interaktion, also immer her mit den Gedanken! Wir freuen uns auf Eure Kommentare & den Austausch!

avatar
Petra
Gast

Hallo ihr zwei,
das sieht nach einem erfolgreichen Lesemonat aus. Ein paar der Titel werde ich mir gleich direkt noch näher anschauen. „Kalte Angst“ fand ich so lala, ich hoffe aber auf jeden Fall, dass der Abschluss wieder ein bisschen stärker wird.
Ich wünsche euch auch tolle Lese – und Hörstunden im August.
Liebe Grüße, Petra

Janna
KeJas-BlogBuch

Hallo Petra!

Na da freuen wir uns doch immer, wenn wir dazu verleiten, sich Bücher genauer anzuschauen ;)
„Kalte Angst“ war leider so gar nix für mich! Der erste Band war gut, aber diesmal wurde ich mit dem Schreibstil absolut nicht warm und werde die Reihe auch nicht mehr weiterverfolgen – hoffe für dich, dass der dritte Band dich wieder abholen kann!

Liebe Grüße und feinste Augustbücher dir (=

Pink Anemone
Gast

Was für ein toller Rückblick, der mir gleich nochmal 3 Bücher auf die WL katapultierte: „Ein Kind Gottes“, „Manja“ (die beiden MUSS ich unbedingt haben) und „Der Täter“. Von Katzenbach habe ich ja schon ewig nix mehr gelesen und derweilen finde ich dessen Schreibstil genial. Andere Bücher waren schon auf meiner WL und „Opfermond“ ist jetzt höher gerutscht. Den Blutmond habe ich leider nicht gesehen. Hatte Nachtdienst und ich kann ja schlecht in das Zimmer eines Patienten krachen, weil ich den Blutmond sehen möchte XD Bei manchen war ich froh, dass sie endlich geschlafen haben *g*. Ich bin mir jetzt… Read more »

Janna
KeJas-BlogBuch

Liebsten Dank und so solls doch sein, hihi! <3

Ooohh, lies "Opfermond"! Es wird dir gefallen, davon bin ich überzeugt (=
Haha, stell mir das gerad bildlich vor "Verzeeeeihung, Nachtruhe ist um, brauche das fenster!" *gröhl

Bitte wie, natürlich weiterstöbern, hallo!? ;D

Hab einen feinen Abend meine Feine, ich komm demnächst auch wieder auf einen Schwatz bei dir vorbei :-*

Mikka
Gast

Huhu ihr zwei! „Beheaded“ klingt ziemlich speziell – irgendwie erinnert mich das an meine alte Rollenspielgruppe, so eine Geschichte hätten die gerne gespielt. Von „Mosaik der verlorenen Zeit“ hatte ich auch noch nichts gehört, aber das klingt auch interessant. Ich weiß nicht, ob ich „Ein Kind Gottes“ lesen könnte, Nekrophilie ist für mich ein ganz, ganz großer Ekelfaktor, da kann auch das schlimmste Blutbad nicht mithalten! Mit Erotikthrillern habe ich bisher keine guten Erfahrungen gemacht, aber ich stehe mit dem Genre Erotik ohnehin auf dem Kriegsfuß… Ich habe es einige Male versucht, aber es scheint einfach nichts meins zu sein!… Read more »

Janna
KeJas-BlogBuch

Huhu Mikka, verlinkt habe ich dich direkt und komme auch gleich noch bei dir rum (= „Mosaik der verlorenen zeit“ ist bereits ausgelesen und eine Rezension folgt, aber so viel sei verraten, Top! Und lieben dank, wegen dem Zitat bin ich immer noch gaaaanz aus dem Häuschen *-* „The Girls“ kann ich dir wirklich nur empfehlen, auch da folgt noch eine Besprechung. Was den Erotik-Thriller angeht, so ist die dort aufkommende Erotik eher eine Skizzierung der Protagonistin. Es wird aufgrund der Szenen als Erotik bezeichnet, für mich ist Erotik etwas anderes und sinnlich ist es nicht, eher die brutale Wahrheit.… Read more »

kaisuschreibt
Gast

So, das SUBabc ist aktualisiert und die SUBventur ist im August wieder dran. Und ja, den Blutmond hab ich gesehn und sogar fotografiert :D
Ich mag solche Ereignisse sehr, hab sogar dabei den Mars leuchten sehen :3

Kerstin
KeJas-BlogBuch

Hey Kaisu, der Mars war zwar klitzeklein aber ich fand das so krass wie der geleuchtet hat. Den Mond fand ich eher enttäuschend, er war so weit weg ;-) dasSuBabc haben wir schon im Auge, da waren ja einige sehr fleißig. Die Auswertung kommt bald
Hab ein tolles Wochenende

Rina
Gast

Oh wie cool – ein Zitat auf einem Buchrücken – da würde ich auch erstmal schwebend durch die Gassen gehen. Gelesen habe ich von euren Büchern nichts – aber das ein oder andere schon in der Hand gehabt. Liebe Grüsse

Hier ist mein Rückblick.

https://wp.me/p3Nl3y-8dJ

Kerstin
KeJas-BlogBuch

Hey Rina
war schon bei dir stöbern und verlinkt bist du auch schon :-)
Wünschen dir eine tolle Woche und ja, Janna schwebt immer noch ein bisschen
Liebe Grüße von uns beiden

Gabi
Gast

Hallo ihr beiden, nachdem ich mein Monatsfazit auch gerade gezogen habe, will ich mal schauen, wie Eure Bilanz für den Juli aussieht. Eure beiden aktuellen Bücher kenne ich nicht und besonders Dark Fantasy reizt mich gar nicht. Da muss dann schon die Kombination mit einem anderen Genre, das ich sehr gerne lese, vorhanden sein, damit ich es mir näher ansehe. Ich bin gespannt auf Eure Rezensionen und besonders, wie Kerstin dieser Ausflug in die düstere Fantasy gefällt. An den Büchern von Arno Strobel habe ich mich schon vor einiger Zeit „satt gelesen“. Mit fehlte die Bandbreite, wie bei Fitzek auch… Read more »

Kerstin
KeJas-BlogBuch

Hallo liebe Gabi, an dem Blutmond-Abend sind hier alle wie verrückt gewesen. Selbst an der Straßenecke saßen ein paar Leute die sich angeregt darüber unterhielten und ooooh und aaaah machten. Aus meinem Küchenfenster hab ich das gute Stück auch gesehen, aber er war sooooo winzig. Krass dagegen fand ich diesen leuchtenden Punkt namens Mars (war der Mars oder?). Zu Strobel, eins von ihm fand ich klasse aber ‚Das Dorf‘ und ‚Der Sarg‘ nur so lauwarm…nicht meins, wie Fitzek halt ;-) Dieses Dark Fantasy ist echt eine Herausforderung, ich langweile mich manchmal arg schnell bei Fantasy, bisher geht es noch, mal… Read more »