Zurückgeschaut auf den Februar 2019

| 1 Beitrag – 2 Antworten |
Monatsrückblick № 37

| Neuzugänge |

Sobald wir unsere Neuzugänge vorstellen, könnt Ihr diese *hier* finden und durchstöbern.

| Aktuelle Geschichte |

KERSTIN
◊ „Die Zeugen“ | Jurica Pavicic
Kroatien im Krieg 1992: In einem Vorort von Split wird ein serbischer Unternehmer ermordet. Womit die Täter nicht gerechnet haben: Die Tochter des Mannes wird Zeugin des Verbrechens. Die Männer entführen sie. Zunächst wird das Verbrechen erfolgreich vertuscht, denn die Täter verfügen über gute Beziehungen zu einflussreichen Personen. Doch immer mehr Leute werden in den Fall hineingezogen. Krešo will das Mädchen retten. Seine Kriegskameraden wollen sie umbringen. Krešos Schwester Lidija will den Fall an die Öffentlichkeit bringen. Der Arzt Matić will einem Verwandten helfen und der Journalist Galjer nur eine bessere medizinische Behandlung für seine Frau. Und das Mädchen kann nur darauf warten, umgebracht oder gerettet zu werden.
———
In Sachen ungelesene Bücher könnte ich Euch noch meine SuBventur-Liste anbieten.

JANNA
◊ „Der Sandmann“ | E. T. A. Hoffmann
Kein wirkliches Buch aus meinem RuB, denn so lange wohnt es noch nicht bei mir. Nein, ich kenne die Geschichte dieses nicht unbekannten Schauerromans noch nicht, wurde aber vom #SPbuch-Autor Michael Leuchtenberger angefixt, dies schnellstmöglich zu ändern! Ein #CoverMachenBuecher, Klappentext:
„Nathanael plagen Zweifel, glaubt er doch, in der Gestalt des Wetterglashändlers Coppola den Advokaten Coppelius wiedergetroffen zu haben. Dieser hatte während Nathanaels Kindheit mit dessen Vater alchemistische Experimente durchgeführt, die letztlich zum Tod des Vaters geführt hatten. Nathanael sieht in ihm die Gestalt des Sandmanns, ein Kindheitstrauma, das ihn nun wieder einholt.“
———
Welche Geschichten noch auf mich warten, könnt Ihr *hier* nachlesen, mein Regal der ungelesenen und ungehörten Bücher.


| Top & Flop des Monats |

KERSTIN
• TOP •
Die Mauer“ von John Lanchester – meine Güte was für ein Buch.
• FLOP
Nun ja, als Flop würde ich es nicht bezeichnen – aber ich habe es abgebrochen.
„Wo drei Flüsse sich kreuzen“ von Hannah Kent ist wunderbar vom literarischen Stil her, aber ich konnte es irgendwann nicht mehr ertragen. Die Thematik um ein Kind mit körperlicher und geistiger Beeinträchtigung, das aufgrund der Unwissenheiten und des Aberglaubens von Frauen misshandelt wird, um es zu „heilen“ ist mir einfach zu nahe gegangen.

JANNA
TOP •
1. Ganz klar „Kleine Feuer überall“ von Celeste Ng! Auch wenn es dazu nur eine Kurzmeinung gibt und die Geschichte viel mehr Worte verdient hätte, so war eben jenes Hörbuch mein Monatshighlight. Eine einnehmende Geschichte die sich Schicht für Schicht entblättert und die aufgebaute Fassade leise aber intensiv bröckeln lässt. Für mich ganz klar: ein neues Buch der Autorin werde ich blind kaufen. Nur das Format ist noch nicht klar. Das Debüt „Was ich euch nicht erzählte“ hat mich als Print absolut überzeugt. Diesmal entschied ich mich für die Hörbuchfassung und war angetan von der Erzählerin.
2. Auch „The shape of water“ von del Toro & Kraus habe ich wirklich inhaliert und geliebt! Es ist so viel und doch nicht zu viel. Leise und intensiv. Eine Liebesgeschichte die gänzlich anders und kitschlos ist.
FLOP •
Natürlich waren Geschichten dabei, die nicht im Ganzen überzeugten, aber keine war enttäuschend!


| Gelesen/Gehört |

KERSTIN
Es erschrickt mich etwas, wenn ich im Nachhinein sehe, dass ich so wenige Frauen gelesen/gehört habe

Print
◊ „Klugscheißer Royale“ | Thorsten Steffens
◊ „Jagdtrieb“ | Hendrik Esch
◊ „Die Mauer“ | John Lanchester
◊ „Der Himmel ist heut aus Papier“ | Martin Auer
◊ „Küss die Hand, gute Nacht“| Martin Auer
Hörbuch
◊ „Gehetzt“ | Dean Koontz
◊ „Diener der Dunkelheit“ | Donato Carrisi
◊ „Mitgegangen“ | Jürgen Ehlers
◊ „Darktown“ | Thomas Mullen
◊ „Einer wird sterben“ | Wiebke Lorenz
◊ „Wo drei Flüsse sich kreuzen“ | Hannah Kent – abgebrochen
◊ „The Dry“ | Jane Harper
——-
→ hier geht es zu meiner Leseliste 2019

JANNA
Ein Monat mit wirklich wundervollen Geschichten! 
• Hörbuch •
1. „Missing – Niemand sagt die ganze Wahrheit“ | Claire Douglas
2. „Kleine Feuer überall“ | Celeste Ng
3. „Der Schatten“ von Melanie Raabe
4. „Die Überfahrt“ von Mats Strandberg
• Print •
1. „Werwölfe in Aremsrath“ | Tanja Hanika (#SPbuch)
2. „Die ewigen Toten“ | Simon Beckett
3. „So dunkel der Wald“ | Michaela Kastel
4. „The Shape Of Water“ von Guillermo del Toro & Daniel Kraus
5. „Leahs Geschichte“ von Michelle Janßen (#SPbuch)
• eBook •
1. „Das Archiv“ von Michael Leuchtenberger (#SPbuch)
2. „Was von ihnen blieb“ von Nike Leonhard (#SPbuch)
——–
Meine begleitenden Worte 2019


| Rezensiert |

Bücher die nicht diesen Monat gelesen, dafür aber rezensiert wurden

KERSTIN
◊ „Fuck you Zombie“ | Erdal Ceylan
3 Bücher – 3 Eindrücke
– „Werwölfe in Aremsrath“ | Tanja Hanika
– „Savages, Zeit des Zorns“ | Don Winslow
– „Die Verdammten“ | Brett McBean

JANNA
◊ „Auslöschung“ | Jeff VanderMeer
◊ „Fuck you Zombie“ | Erdal Ceylan
3 Hörbücher – 3 Eindrücke
– „Das Haus der Mädchen“ | Andreas Winkelmann
– „Alleine bist du nie“ | Clare Mackintosh
– „Invisible“ | Arno Strobel & Ursula Poznanski
◊ „Ersticktes Matt“ | Nina Hasse (#SPbuch)
◊ „Alice im Düsterland“ | Jonathan Green (Spielbuch)
3 Hörbücher – 3 Eindrücke
– „Der Nachtzirkus“ | Erin Morgenstern
– „Missing – Niemand sagt die ganze Wahrheit“ | Claire Douglas
– „Kleine Feuer überall“ | Celeste Ng


| Ich lese was, was du nicht liest |

KERSTIN
Nach langer Zeit habe ich mich endlich wieder an ein Buch voller Gedichte herangetraut. Dabei ist es ganz leicht und einfach. Ich empfinde dabei immer eine herrliche Seelenruhe, auch wenn es stellenweise nur sehr kurze Gedichte sind. In „Der Himmel ist heut aus Papier“ konnte ich mich richtig fallen lassen und habe wieder richtig Lust bekommen, öfters mal wieder zu solch einem Buch zu greifen.

JANNA
Das #SPbuch „Das Flüstern der Pappeln“ von Julia von Rein-Hrubesch ist eine kleine Geschichte über das große Leben und hat in diesem Jahr ein neues Gewand bekommen (in meiner Rezension seht Ihr das alte Cover). Es geht in diesem #SPbuch nicht um eine Liebesbeziehung, sondern um die Leidenschaft. Den Lebensschmerz. Es behandelt die Sehnsucht nach Erlebnissen und Gefühlen, nach Antworten. Doch wenn wir uns auf die Reise gemacht haben, gibt es manchmal kein zurück und wir erhalten eine Antwort die wir vielleicht nicht wollten. Oder uns die Augen öffnet. Und dann ist am Ende die Erkenntnis … und meine Gänsehaut!


| Bleibende Worte |

KERSTIN

Das es so gefährlich ist, anderer Meinung zu sein – nein, das ist auch nicht gut, das gefällt ihr nicht. Man muss doch diskutieren können…
(„Küss die Hand, gute Nacht, die liebe Mutter soll gut schlafen“ – Martin Auer)

JANNA

Dank der lieben Janna darf ich ein Exemplar mit persönlicher Widmung der Autorin mein Eigen nennen und ich bin sehr angetan davon, was für ein gutes Händchen Janna bewiesen hat bei der Auswahl dieses Buches für mich.
(„Laberladen„)


| Kaffeerunde |

Unsere Challenge #DasSuBabc | Part 2 geht in die letzte Runde, bzw. den letzten Monat. Am 31.03. endet für alle diese Herausforderung.
Wer wissen möchte wie wir so mit unserem SuB umgegangen sind in den Monaten Januar und Februar:
Kerstins 1×1
Jannas 1×1

Kerstin liest auch weiterhin für die Challenge #WiderDasVergessen (initiiert von lesefreude.at) und pflegt regelmäßig jene Bücher ein, die dem Thema entsprechen.

Mittlerweile sind wir beide richtige Suchtis in Sachen Hörbücher.
In der Suchleiste einfach mal AUDIO eingeben, da finden sich eine ganze Menge an Rezensionen und Kurzbesprechungen zu den von uns gehörten Büchern.


| Fremdlesen |

Am 8. März ist der internationale Frauentag! Eva-Maria Obermann ruft zum #WirLesenFrauen und wir sind dabei! Unser Beitrag dazu folgt dann auch direkt an bzw. zu dem Tag!
Ihr wollt mitlesen? Dazu braucht es den Hashtag und passende Bücher, die Ihr bspw. im Buechnerwald erstöbern könnt. Aber auch in Evas Beitrag gibt es viele Titel oder Links zu anderen Tips.

Ein Fremdlesen bezüglich Rezensionen und andere Beiträge folgt im kommenden Monat (auch rückwirkend für bereits jetzt entdeckte) oder vielleicht gibt es mal wieder ein Fremdgelesen 2.0. für sich alleine! Diesmal soll der Fokus auf den kommenden 8.3. liegen!

Beitrag teilen mit:

13
Ein Blog lebt von der Interaktion, also immer her mit den Gedanken! Wir freuen uns auf Eure Kommentare & den Austausch!

avatar
Rina
Gast

Huhu – von euren Büchern kenne ich zwar Sandmann, aber nur vom sehen – noch nicht gelesen. Ansonsten sagen sie mir dieses mal nichts – ausser noch Del Toro aber eher wegen der Verfilmung.

Hier ist mein Monatsrückblick – https://wp.me/p3Nl3y-8AN

ich wünsche euch noch einen schönen Sonntag

Janna
KeJas-BlogBuch

Huhu zurück (=

Der Sandmann war toll, auch wenn es etwas brauchte, die Sprache ist natürlich nicht mit aktuellen Büchern zu vergleichen, aber es brauchte nur wenige Seiten.

Das Buch ist grandios, der Film schön anzusehen, aber es fehlt so viel, was zwischen all den Zeilen im print zu entdecken und erfühlen ist!

Wie bereits im vergangenem Monatsrückblick geschrieben, verlinken wir nicht mehr, freuen uns aber natürlich über jeden Besuch (=

Hab einen mukkeligen Abend!

Christin
Gast

Helllö :D

Christin
Gast

Ach, verdammt, falschen Button geklickt XD also „Hellö again“ :D Freut mich zu lesen, dass dir (Janna) „Shape of Water“ so gefallen hat. Für mich war es damals auch ein Highlight gewesen. Hatte später dann den Film gesehn, weil eben el Toro Film, und ich habe schon deutlich die Unterschiede gespürt, dennoch finde ich seine Art die Geschichte zu erzählen auch gelungen. Und die Optik erst! Danke für die Erinnerung ab die SUB-Challenge – sollte da mal die Liste aktualisieren. Im März wird es ja eher Sachlich und es kommen weniger Romane in meine Lesehände *hüst* Die Werwölfe liegen imme… Read more »

Janna
KeJas-BlogBuch

Oh das passiert mir bei Insta immer gerne, Kommi mittendrin und abgeschickt :D

Ich liebe das Buch <3 Und mit dem Film darf man es trotz 2x del Toro wirklich nicht vergleichen, absolut unterschiedlich.

Meinst du Tanjas Werwölfe?

Ja ja, die Challenge … die eigene Challenge null rocken, passt zu Kerstin und mir gleichermaßen – ob man jetzt lachen oder weinen soll, keine Ahnung :D

Mukkelige Grüße!

Christin
Gast

Ja, ich meinte Tanjas Werwölfe. Mein Ziel ist es jetzt bis zumlitcamp in Bonn gelesen zu haben, damit ich da es ihr auch sagen kann XD

Challenge – was das? Essbar? Hat was von Schlagsahne – nomnomnom. Unten drunter Schokokuchen. muaaaaaah, lecker!
Ich schweife ab…

Schönen Sonntag :D

Janna
KeJas-BlogBuch

Bin gespannt! Ich feier Tanja ja sehr, aber die Werwölfe konnten mich leider nicht vollends packen. Da dua uch schon beim Angstfresser kritisch warst bin ich neugierig, was du zum Buch sagst!

Von Challenge zu Schokokuchen – love it! :D

Hoffe du hast einen mukkeligen Sonntag :-*

Gabi
Gast

Hallo Ke und Ja :-) Puh, Gedichte sind so gar nicht meine Welt. Wenn schon, dann welche mit hintergründigem Humor wie Ringelnatz, aber gefühlvolle, traurige oder romantische Gedichte sind bisher komplett an mir vorbei gegangen. Ich bin gespannt, ob von Kerstin hier die eine oder andere Gedichtband-Rezension mich doch verführen kann. Wie Kerstin auch werde ich die Challenge #WiderDasVergessen als Dauereinrichtung weiterführen. Das Thema ist ja leider zeitlos und es gibt noch so viel dazu zu lesen, zu sehen oder zu besichtigen. Hach, ich freu mich total, dass ich in Jannas Rubrik „Bleibende Worte“ vorkomme. Da bin ich doch gleich… Read more »

Janna
KeJas-BlogBuch

Hihi :-* Natürlich hab ich dich da erwähnt, habe mich so sehr über deine Worte gefreut <3 Und dann hat dich die Novelle auch ebenso gepackt – besser geht`s nicht *-* Ich kann verstehen, wenn man sich mit Gedichten schwer tut und war positiv überrascht, als Kerstin mir sagte, sie habe das Buch gelesen ;) Ich bin ja Fan davon, aber bei weitem nicht von jedem Band – manchmal passt die eigene Stimmung nicht zum Inhalt, manchmal ist es auch leider einfach schlecht geschrieben – mal sehen wie viel Kerstin nun auch in diese Richtung liest und noch gespannter bin… Read more »

Gabi
Gast

Ich muss auch zugeben, dass ich nicht besonders viele Gedichte lese und mir da wahrscheinlich gar kein Urteil erlauben darf. Ich schrecke schon davor zurück, weil ich noch die unseligen Gedichtinterpretationen aus der Schulzeit im Hinterkopf habe. Urgs. Was für eine Qual. Vielleicht lass ich mich doch noch anzuckern ;-)
LG Gabi

Janna
KeJas-BlogBuch

Hihi, aber ich denke die Interpretationen aus der Schulzeit solltest du nicht als Vergleich ran ziehen ;) Wobei viele Gedichte auch Stimmungsabhängig sind, Poetry Slam ist da immer eine gute Wahl und Alternative zugeschriebenen Texten (wie ich finde)!

Kerstin
Gast

Huhu ihr Beiden, was tut ihr zwei nur mit meiner Wunschliste? Jetzt sind schon wieder zwei Bücher drauf gewandert. Himmel. Spaß! Kerstin, ich bin so auf deine Meinung zu „Die Zeugen“ gespannt. Der Klappentext spricht mich schon mal sehr an. Empfehlen könnte ich dir noch „Der Cellist von Sarajevo“ auch ein sehr tolles Buch. Janna, du hast mich angefixt mit „The Shape of Water“. Ich hab es immer für Phantastik gehalten und nicht für eine Liebesgeschichte. Nun denn bei Skoobe ist es vorhanden. Ich müsste mich auch mal wieder an Hörbücher ran, hier liegen noch so tolle. Auf euren Beitrag… Read more »

Janna
KeJas-BlogBuch

Huhu du Eine (= Und herrlich, sehr schön! :D Welche Titel sind denn auf die Liste gewandert?? Oder sind es die danach erwähnten? Ins Genre „Fantasy“ gehört „The Shape Of water“ schon, aber gänzlich anders ist der Inhalt, als ich es mir gedacht hatte. Da schwebt auch in leisen Tönen ganz viel zwischen den Zeilen. Und die Liebesgeschichte ist absolut untypisch und so einnehmend <3 Hörbücher sind gerade neben Print meine große Liebe, zumal diese sich "nebenher" mega gut hören lassen und den Hausputz bspw. versüßen! Deine Liste gefällt mir super gut für #WirLesenFrauen – vielleicht sollte ich/sollten wir auch… Read more »