Monster-Kekse

Im vergangenen Jahr habe ich diese Kekse zur Halloween-Lesewoche beim Blog „Bake to the roots“ entdeckt und nachgebacken – dieses Jahr möchte ich Euch diese leckeren Monster-Kekse zum nachbacken empfehlen! Ja, sie sind eher süß als schrecklich, aber somit passend auch für die Kleinen unter uns!

Zutaten für 20 bis 30 Cookies (je nach Größe):
~ 2 Eier
~ 1 TL Vanilleextrakt | ich habe stattdessen Bourbon-Vanillezucker genommen
~ 120g weiche Butter
~ Lebensmittelfarbe nach Wahl (nicht als Pulver)
~ 1/4 TL Salz
~ 150g Zucker
~ 300g Mehl
~ 1 TL Backpulver
~ Zum verzieren: Zuckeraugen & ggf. Puderzucker

| Laut Original-Rezept noch 50g Puderzucker zum wälzen, ich habe darauf
| verzichtet. Auch die Schrittanleitung weicht vom Original ab —

Zubereitung

1. Das Vanille Extrakt mit der Butter und dem Zucker aufschlagen und die Eier einzeln dazugeben. Nun Salz, Mehl und Backpulver dazugeben und alles gut miteinander vermengen. Ich habe den Teig in drei Portionen aufgeteilt und dann mit der Lebensmittelfarbe vermischt. Nun die Schalen für ca. 45 Minuten in den Kühlschrank stellen.

2. Bevor der Teig aus dem Kühlschrank geholt wird, wird der Ofen auf 170°C (Umluft) vorgeheizt und zwei Backbleche mit Backpapier ausgelegt. Nun werden, am besten mit 2 Esslöffeln, Kugeln in der Wunschgröße geformt. Wichtig hierbei ist, daran zu denken genügend Abstand zwischen den Kugeln zu halten und daran zu denken, das diese während des Backens noch aufgehen.
Nun ca. 15 Minuten backen und auskühlen lassen. Mit etwas Puderzucker habe ich Zuckerguss hergestellt und diesen als Kleber für die Zuckeraugen verwendet. Verzieren und Fertig!

Yam Yam Yam

 

6
Ein Blog lebt von der Interaktion, also immer her mit den Gedanken! Wir freuen uns auf Eure Kommentare & den Austausch!

avatar
Nicole
Gast

Die sehen toll aus und ich kann mir vorstellen, das die bestimmt sehr lecker schmecken <3. Ich hatte mir ja auch vorgenommen mal was Halloweenmäßiges zu backen, aber schaffe das dieses Jahr leider nicht. Stehen jetzt zu viele Referate an, die ausgearbeitet werden möchten.

Dankeschön für das liebe Kompliment Janna :)

Christin
Gast

Ich überlege an meinem letzten Arbeitstag irgendwas buntes, wie zu Schulzeiten mitzubringen.
Glaub ich behalte diese Kekse hier mal im Auge XD