Melkert Crostata Al Latte (Milch-Mürbteig-Kuchen)

Während ich das Backbuch (siehe Quelle unten im Rezept-Beitrag) durchblättert habe, fiel mir direkt diese Tarte ins Auge! Anders dekoriert, edler mit Kakaopulver obendrauf bestäubt, und so lecker das ich sie am liebsten direkt vernascht hätte. Klar war: nachbacken! Und ich habe wirklich einen neuen Lieblingskuchen gefunden und dann auch noch etwas für mich ganz Spezielles, denn afrikanische Rezepte fanden bislang nicht den Weg in meine Backstube. Welch Fehler, denn diese Tarte möchte ich nicht mehr missen und ist einfacher als ich zunächst befürchtet hatte.

Zutaten

Für den Mürbeteig:
~ 120g Butter (und etwas Butter zum Einfetten bei Bedarf)
~ 120g Zucker
~ 4 Eigelb
~ 1 TL Vanillepaste oder -extrakt
~ 280g Mehl

Für die Füllung (Milchgrieß):
~ 2 EL Maismehl
~ 2 EL Weizenmehl
~ 2 Eier
~ 500ml Milch
~ 100g Zucker
~ 1/4 TL Salz
~ 1 TL Vanillepaste oder -Extrakt

Dekorieren: Kakaopulver, Essglitzer, Lebensmittelfarbe-Stifte oder ähnliches zum verzieren.

Zubereitung

Für den Teig wird die Butter mit dem Zucker weißschaumig geschlagen und dann nach und nach die Eigelbe sowie das Vanille untergerührt.

Das Mehl kann mit einem Handmixer (Rührhakenaufsatz) eingearbeitet werden, wobei ich den Teig bei diesem Arbeitsschritt mit den Händen weiter verarbeitet habe. Den fertigen Teig in Frischhaltefolie wickeln und 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

Randnotiz:
Auch zukünftige Mürbeteig-Kekse werde ich ab sofort in dieser Abfolge zubereiten – geht weitaus schneller, da sich das Mehl viel besser mit den anderen Zutaten vermengt.

Nach der Ruh-Zeit den Teig ca. 3cm dick ausrollen. Ich habe keinen Tarte-Boden zum Ausheben und habe somit in meine Form Backpapier gelegt, um den Kuchen unversehrt nach dem Backen aus der Form lösen zu können.

Wenn der Teig zu einer Tarte in der Form verarbeitet wurde, wird mehrmals mit einer Gabel in den Boden gestochen.
Nun den Kuchen nochmals 20 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen und ein (weiteres) Backpapier auf den Teig legen und mit Backbohnen belegen. Dieser Vorgang dient dazu, dass der Boden während des Backens nicht auf-/hochgeht. Nun 15 Minuten backen, bis der die Tarte goldgelb ist.

Die Tarte aus dem Ofen nehmen und etwas abkühlen lassen. In der Zwischenzeit kann die Füllung zubereitet werden.

Für die Füllung die beiden Mehlsorten und die Eier miteinander vermengen. Dazu einen Schneebesen benutzen und darauf achten, dass die cremige Masse Klümpchen-frei ist.

Die Milch mit dem Zucker und dem Salz in einem Topf kurz aufkochen und etwas abkühlen lassen. Die warme Milch im Anschluss mit der Mehl-Ei-Mischung vermengen, das Vanille dazugeben und nochmals einige Minuten auf dem Herd kochen, bis es eine dicklich-cremige Masse ist. Den Tarte-Boden aus der Form lösen und mit der cremigen Masse befüllen.

Nachdem die Tarte mindestens eine Stunde im Kühlschrank war, kann sie entweder wie im Einleitungstext geschrieben mit Kakaopulver bestäubt oder wie ich es gemacht habe, mit einer eigenen Note verziert, werden

Ich habe den Kuchen einen Tag vor dem Verzehr zubereitet, über Nacht im Kühlschrank gestellt und dann verziert.

Wirklich mehr als lecker!

Quelle: „Dolci, Tartes und zauberhafte Kuchen backen“ (Melissa Forti)

8
Ein Blog lebt von der Interaktion, also immer her mit den Gedanken! Wir freuen uns auf Eure Kommentare & den Austausch!

avatar
benfi
Gast

Sehr tolles Rezept, habe ich gerade mit meiner Tochter (4) gebacken. Jede Menge Spaß gehabt… Vielen Dank!
p.s. Das Buch schaue ich mir beim nächsten Besuch in der Mayerschen mal genauer an… ;-)

Pink Anemone
Gast

So, jetzt hocke ich hier seit 15 Minuten und sabbere meine Tastatur voll. Und soll ich Euch was sagen? Ich habe zwar kein Backrohr, aber ich werde diese Rezepte (Käsekuchen-Brownies und dieses hier) so umwandeln, damit ich sie in meinem Aktifry backen kann und wehe das funktioniert dann nicht, dann……dann muss ich mich wohl bei Janna einquartieren. Tja, etwas anderes hilft dann nicht XD
Tolle Bilder, tolle Rezepte!!!
Liebe Grüße aus Wien
Conny