Kasins Leselaunen #4

Und schon ist wieder eine Woche vorbei – wo bleibt die Zeit? Geht das nur mir so?
Die Leselaunen – Blog-Aktion, von Novembertochter ins Leben gerufen und zur Zeit von Papierplanet vertreten, spiegeln meine wöchentlichen Leselaunen wieder.

Aktuelles Buch?

Große Ärsche

Ein Hörbuch – mein erstes Mal quasi – ich zähle jetzt mal all die Kasetten und LPs meiner Kindheit nicht dazu (jahaaa – ich bin schon so alt ;-) ).

„Große Ärsche im Klassenzimmer“ von Benni-Mama – gesprochen von Mirja Boes. Herrlich, ein Ohrengenuss! Wobei ich die ganze Zeit auf Hintergrundgeräusche gewartet habe, da hänge die Erinnerungen an die ‚alten‘ Kinderhörspiele doch wohl noch nach ;-)

Ich erwische mich ständig dabei, dass ich vor mich hin kichere. Da ich selbst noch eine Grundschulmutter bin, kann ich das alles soooooo nachvollziehen. Wunderbar, mal was ganz anderes…..

 

Momentane Lesestimmung?

Könnte besser sein – aber auch schlechter. Im Moment brauche ich irgendwie länger als sonst zum lesen. Vielleicht liegt es ja auch an den Büchern? Nein, denke es ist einfach noch zu sommerlich. Da schlunzt man halt eher draußen rum anstatt auf dem Sofa zu liegen.

Zitat der Woche?

Erstimutti???
(Benni-Mama)

 

Und sonst so?

Es stehen Nikoläuse in den Geschäften? Und Lebkuchen? Hallo? Hab ich was verpasst? Morgen fangen die Kids an Wunschzettel zu schreiben *oweh* ….apropos – könnte ich ja auch mal langsam machen ;-)

2
Ein Blog lebt von der Interaktion, also immer her mit den Gedanken! Wir freuen uns auf Eure Kommentare & den Austausch!

avatar
Papierplanet
Gast
Papierplanet

Ich kann das auch nicht ab, dass schon überall Weihnachtssachen herumstehen.. von mir ernten Leute auch immer einen fassungslosen Blick wenn ich höre, dass sie schon Lebkuchen gegessen haben. Für die Wirtschaft kann es auch echt nicht schnell genug gehen! Bald stehen die Weihnachtsmänner schon im Juli in den Regalen.. Für mich geht bei sowas echt die Magie verloren. Ich bin echt jemand, der sich in Stimmung an den Jahreszeiten orientiert. Da finde ich es schade, dass das zu kommerzialisiert wird, dass das schon gar nicht mehr was Besonderes ist.

Liebe Grüße,
Sanne