Self made Kartoffelchips

Mädelsabend mit der Tochter & was darf da nicht fehlen!? Genau! Chips ;) Und ich muss gestehen, wir kennen viiiele … also was macht Frau? Kartoffelchips aus der eigenen Küche und das einfach mal frei Schnauze. Ich muss gestehen, ja, der erste Versuch ging mal glatt daneben -.- aber ich verzage nicht und hab es nochmals versucht – Geduld ist das Zauberwort! (Psst, ja, nicht eines meiner Stärken *lach)

Nun aber möchte euch mein Ergebnis nicht vorenthalten und NEIN es sind keine Mushrooms, sowie Kasin meint *lach*

zutaten kartoffelchips
~ 3 große Kartoffeln
~ Gewürze nach Wahl
Jap, das wars schon!

zubereitung kartoffelchips Zubereitung

Die Kartoffel gut waschen & in sehr dünne Scheiben schneiden. Nun die Feuchtigkeit abtupfen und in Küchentücher/Geschirrhandtuch legen & abdecken.

Das ganze einige Stunden liegen lassen, die Abdeckung beiseite legen und nochmals mind. 1 Std. liegen lassen.

Ab auf`s Backblech und würzen! Salz, Kräuter, Pommes- oder Grillgewürz, eben das was man mag. Und dann bei 200°C (Umluft) so lange backen, bis sie knusprig sind. Je nachdem wie knusprig man es mag, kann dies 30-45min. dauern.

kartoffelchips-260x300

2
Ein Blog lebt von der Interaktion, also immer her mit den Gedanken! Wir freuen uns auf Eure Kommentare & den Austausch!

avatar
Madame Lustig
Gast

Habe ich das richtig verstanden, dass die Chips nicht gebacken werden? Also quasi roh bleiben? Dann bin ich jetzt doch mal sehr neugierig: schmecken die mehlig (so einen mehligen Beigeschmack haben rohe Kartoffeln ja gerne mal) oder werden die durch das reine Trocknen auch knusprig?

Liebe Grüße,
Maike