Zurückgeschaut trifft Fremdlesen 2.0 |Januar 2019|

| 1 Beitrag – 2 Antworten |

Monatsrückblick № 36

Ein neues Jahr bringt eine neue Veränderung

Wir lieben den Austausch mit Euch, egal zu welchen Beiträgen auf unserem Blog und ebenso auf anderen Blogs. Wir hatten in Bezug auf unseren Monatsrückblick durchaus sehr intensive Kommentare. Mittlerweile verebbt das leider immer mehr. Dies ist mit ein Grund, warum wir hier eine Änderung einführen.

Die Blogger*innen, die sich an unserer Aktion beteiligen, stecken ebenfalls viel Zeit in ihre Beiträge und unser Grundgedanke war für uns der Austausch auf den Blogs, bei uns, bei ihnen, untereinander, miteinander. Doch irgendwie verlief dies immer mehr im Sand. Es wurden vermehrt Ein-Satz-Kommis (wovon wir uns natürlich nicht grundlegend freisprechen wollen) und kaum jemand macht sich die Mühe auch einmal bei den anderen vorbeizuschauen.

Dies führte nun zu der Umsetzung, den Monatsrückblick als Beitragskategorie weiterzuführen, aber nicht mehr als Aktion!
Wenn Ihr Euren Monatsrückblick zukünftig mit unseren Oberpunkten und Beitragsaufbau gestalten wollt, sehr gerne! Bitte verweist dann aber weiterhin auf unseren Blog – danke!

| Neuzugänge |

Sobald wir unsere Neuzugänge vorstellen, könnt Ihr diese *hier* finden und durchstöbern.

| Aktuelle Geschichten |

KERSTIN
„Werwölfe in Aremsrath“ | Tanja Hanika (#SPbuch)
Das Buch war ein Geschenk zur Weihnachtszeit und eigentlich wollte ich es mit ein paar anderen zusammen lesen, aber es hat auf den SuB rumgepoltert und geknurrt und so musste ich die Tage damit anfangen. Es fehlen nur noch wenige Seiten und auf das Ende bin ich sowas von gespannt.
—————————————-
Im Moment habe ich eher weniger Lese- & Hörzeit, deswegen liegen noch einige unbeachtete Schätze herum, für die ich mir aber bald wieder Zeit nehmen kann. Meine Liste der SuBventur ist auf jeden Fall gefüllt.

JANNA  „Werwölfe in Aremsrath“ | Tanja Hanika (#SPbuch)
Ich werde zum Wochenende mit dem Schauerroman beginnen, somit finde ich, passt das Buch schon jetzt gut in die Kategorie! Das Cover ist grandios und ich freue mich mega auf eine neue Geschichte aus Tanjas Feder – menschliche Abgründe, wer kann da schon widerstehen?
„Missing – Niemand kennt die ganze Wahrheit“ | Claire Douglas [Hörbuch]
Zwei Frauen, zwei Perspektiven – damals und heute. Diesen Stil mag ich unglaublich gerne, aber intensiv einnehmend ist die Geschichte nicht. Sie macht mich neugierig, keine Frage, aber bestimmte Schilderungen der Vergangenheit waren für mich zu schnell vorhersehbar und ich befürchte den Täter oder die Täter zu kennen. Aktuell ereignen sich in der Gegenwart jedoch Ereignisse die mich schnell weiterhören lassen, da diese wirklich gut eingearbeitet wurden – mal sehen ob ich in meinem Verdacht bestätigt werde.
„Kleine Feuer überall“ | Celeste Ng [Hörbuch]
Ich bin noch relativ am Anfang der Geschichte und der Stil ähnelt sehr dem Debüt „Was ich euch nicht erzählte (Vorsicht! Völlig veraltete Darstellung und Schreibform) der Autorin, was mir gut gefällt! Noch bin ich inmitten der Charakterisierung der Protagonist*innen und der Skizzierung der Stadt – und eines weiß ich jetzt schon, ich würde dort unglücklich werden! Eine Stadt in der die Mülltonnen hinter dem Haus stehen, damit das Straßenbild nicht gestört wird, mal so als minimales Beispiel. Aber ich bin neugierig auf das was sich hinter der Fassade verbirgt!
——————————–
Welche Geschichten noch auf mich warten, könnt Ihr *hier* nachlesen, mein Regal der ungelesenen und ungehörten Bücher.

| Ich lese was, was du nicht liest |

KERSTIN
Irgendwie tendiere ich in meinen Lesegewohnheiten immer mehr zur Literatur der besonderen Geschichten. Einzelgänger Episoden könnte man es nennen, ich weiß ehrlich gesagt gar nicht wie genau ich es beschreiben soll. Auf jeden Fall packen mich diese Bücher immer ganz immens und habe eine wahnsinnige Anziehungskraft und Wirkung auf mich. Dazu zähle ich „Der aufrechte Mann“ von Davide Longo oder „Graben“ von Cynan Jones. Aber auch McCarthys „Ein Kind Gottes“ zähle ich dazu, obwohl diese Buch wirklich harter Toback war.

JANNA
Leider passt das folgende Buch eigentlich nicht ganz in diese Kategorie … Wobei, eigentlich doch, denn dies ist hier nicht für die breite Masse, sondern ein Beitrag der vor allem von unseren Stamm-Leser*innen durchstöbert wird und ich denke da lesen nur ganz wenige Bücher aus dieser Richtung – zu mindestens hoffe ich das! Zu provokant? Nun ja, das Buch ist nun aber auch einfach mal für den Papiermüll – mein erster und bislang einziger wirklicher Rant: „Trinity – Verzehrende Leidenschaft„. Warum ich das Buch überhaupt in die Hand nahm, erfahrt Ihr in meiner Rezension – ist ja schließlich auch eine mehr als untypische Geschichte für mich.

| Gelesen/Gehört |

KERSTIN
1. „Stern des Nordens“ | D.B. John [Hörbuch]
2. „Das verkehrte Kind“ | Friedrich Ani [Hörbuch]
3. „Der Zorn der Einsiedlerin“ | Fred Vargas
4. „Fuck you Zombie“ | Erdal Ceylan (#SPbuch)
5. „Davor und Danach“ | Nicky Singer
6. „Kings of Cools“ | Don Winslow [Hörbuch]
7. „Zeit des Zorn“ | Don Winslow
8. „Germany“ | Don Winslow [Hörbuch]
– – – –
Meine Leseliste für 2019

JANNA
• Print •
1. „Schlaf“ | Haruki Murakami
2. „Ersticktes Matt“ | Nina Hasse (#SPbuch)
3. „Fuck you Zombie“ | Erdal Ceylan (#SPbuch)
4. „Auslöschung“ | Jeff VanderMeer
• Hörbuch / Hörbuch-App •
1. „Das Haus der Mädchen“ | Andreas Winkelmann
2. „Alleine bist du nie“ | Clare Mackintosh
3. „Invisible“ | Arno Strobel & Ursula Poznanski
4. „Der Nachtzirkus“ | Erin Morgenstern
– – – – –
Begleitende Worte 2019: Meine gelesenen und gehörten Geschichten (mit Weltkarte)

| Top & Flop des Monats |

KERSTIN
• TOP •
„Davor und Danach“ | Nicky Singer
Eigentlich ein Jugendbuch, da ab 14 Jahren empfohlen, aber mich hat es komplett abgeholt. Was da so zwischen den Zeilen steht nimmt man als Erwachsene vielleicht anders oder bewusster wahr als Jugendliche. Auf jeden Fall war es schmerzlich schön.
• FLOP •
Ich war im Don Winslow-Rausch und habe nur darauf gewartet enttäuscht zu werden. Genau das war bei „Germany“ der Fall. Mal abgesehen davon, dass sich nur ein Bruchteil der Handlung in Germany abspielt, habe ich ganz gewaltig geahnt auf was es hinaus läuft. Bei Winslow weiß ich auch das es brutal wird (bei den Art Keller-Romanen richtig heftig sogar), aber hier war es mir doch zu sehr gewaltverherrlichend. Der „Gute“ darf killen wen, wann und wo er will, die Frauen sind grundsätzlich Nutten und Geschäfte mit Kriminellen haben auch ihre positiven Seiten – nun ja, kann man hören, muss man aber nicht. Als Print hätte ich es wahrscheinlich nicht zu Ende gelesen.

JANNA
• TOP •
„Ersticktes Matt“ (Nina C. Hasse | #SPbuch)
Waaaaruuum lag dieser Steampunk-Krimi so ewig bei meinen ungelesenen Büchern? Der Schreibstil ist einfach wundervoll und der Krimi so wie er sein soll – keine sich überschlagenen Szenen, unnötige bzw. unangebrachte Gewalt und Action! Okay, wer sich dahinter verbarg hatte ich geahnt, aber es wirkte sich absolut nicht negativ auf meinen Lesegenuss aus und die Protagonist*innen sind einfach zum verlieben! Ich will mehr von ihnen lesen und war absolut angetan von Remys Gesichtsanalyse!
• FLOP •
„Haus der Mädchen“ (Andreas Winkelmann)
Holy! Sorry, aber Thriller? Wo?! Ja, ich habe das Hörbuch von Anfang bis Ende gehört, einzig weil Simon Jäger einfach ein guter Sprecher ist und ich neugierig auf die Auflösung war. Leider verbarg sich hinter der Geschichte, was den Täter betrifft, dass was ich erwartet hatte. Und ansonsten muss ich gestehen, war der Verlauf eher langweilig – zu dem Hörbuch folgt in den kommenden Tagen noch eine Kurzmeinung.

| Rezensiert |
Bücher die nicht diesen Monat gelesen, dafür aber rezensiert wurden

KERSTIN
◊ „Stella“ | Takis Würger
◊ „Das Kartell“ | Don Winslow [Hörbuch]
3 Geschichten – 3 Eindrücke (#weremember)
– „Untergetaucht“ | Maria Jalowicz Simon
– „Der Jude, der Nazi und seine Mörderin“ | Paul Kohl
– „Der Tätowierer von Auschwitz“ | Heather Morris

JANNA
3 Geschichten – 3 Eindrücke (Kinderbücher)
– „Welche Farbe hat ein Kuss“ | Rocio Bonilla
– „Was machen Eltern nachts?“ | Thierry Lenain
– „Himas Reise“ | Marcus Wolfgang Haag
◊ „Der lächelnde Gott“ | Joseph Fink & Jeffrey Cranor
◊ „Hanover`s Blind“ | Kia Kahawa
3 Geschichten – 3 Eindrücke (#SPbuch)
– „Dreizehn Schritte. Sieben Schritte“ | Catherine Stefford
– „Blut geleckt“ | Benjamin Spang
– „Geisterhand“ | Nina Hasse
Gabriel Burns (Folge 0 – 16) | Volker Sassenberg & Raimon Weber
3 Geschichten – 3 Eindrücke (Haruki Murakami)
– „Schlaf“
– „Birthday Girl“
– „Die unheimliche Bibliothek“

| Bleibende Worte |

KERSTIN

Nächstenliebe lebt mit tausend Seelen, Egoismus mit einer einzigen, und die ist erbärmlich.
(Marie von Ebner-Eschenbach)

JANNA
Ganz unbuchig buchig! Mir kam im vergangenen Jahr viel Leben dazwischen und so habe ich an eine Hotelbuchung für die Buchmesse in Leipzig überhaupt nicht mehr gedacht! Schwubbs kam Marlene um die Ecke und bot mir eine Decke an – so kann ich nun den Messe-Samstag und -Sonntag zwischen Büchern und Buchmenschen verbringen ♥

| Kaffeerunde |

Wir haben für die ersten drei Monate dieses Jahre das #DasSuBabc | Part 2
als erneute Challenge ausgeschrieben und sind bereits, mit vielen anderen lesenden Menschen, mittendrinnen den SuB nach bestimmten Aufgaben abzubauen.

• Und auch sonst gibt es die ein oder andere Challenge, bei der wir mitmachen •

JANNA: Auch wenn ich bereits mit einer Challenge mehr als zu tun habe (verliere sowas einfach gerne aus den Augen) konnte ich nicht widerstehen nach ‚Kriminelles von A bis Ü‚ in meinem Regal zu stöbern. Eine Krimi und Thriller-Challenge von „Die dunklen Felle„.

KERSTIN: Dieses Jahr nehme ich zum ersten Mal an der
Weltenbummler Challenge teil. Initiiert von „Wörterkatze“, heißt es sich einmal um die Welt zu lesen.

Jannas begleitende Worte (2019) sind diesmal mit einer Weltkarte ergänzt!

Wir haben eine neue Seite in unserer Übersichtsleiste und diese hat den passenden Namen „Durchblick. Der“ ~ hier finden sich viele Informationen zu unseren festen Beiträgen, Aktionen und Themen rund um Bücher und uns in der Bloggerwelt.

In unserem Beitrag #CoverMachenBuecher hat jede von uns beiden einmal genauere Blicke auf die Cover der Bücher in den eigenen Regalen geworfen. Welches war (scheinbar) vielversprechend und welches hat überrascht?

Diesmal zum Glück nicht nach der Buchmesse wie im vergangenem Oktober, dafür aber nach Weihnachten – unser SuBventur update. Bücherwahnsinn oder Buchberauscht?

Da wir gerne Hörbücher genießen und diese ebenso bei unseren Kurzmeinungen „3 Geschichten – 3 Eindrücke“ zu finden sind, haben wir nun ein zweites Beitragsbild gestaltet – wie gefällt es Euch?

Ebenso hat auch unser #CoverMachenBuecher Mitte des Monats ein neues Bild erhalten, wobei Euch ggf. immer mal zwei unterschiedliche begegnen könnten – was sagt Ihr??


Nicht nur ein neues Bild, sondern auch einen neuen #CoverMachenBuecher-Beitrag haben wir im Januar veröffentlicht.
Das Thema diesmal: Blickfang = Coverkäufe, Fluch oder Segen?


| FREMDLESEN |

Bei Tobis Lesestunden gibt es einen interessanten Beitrag zum Thema „Die Entwicklung der Buchblogosphäre in den letzten Jahren“ und ist sehr anschaulich durch Grafiken dargestellt.

„BIRDBOX“ – das Buch hatte uns beide mehr als begeistert und nun, nachdem der Film auch zu sehen ist, finden sich wieder neue Rezensionen. Eine davon bei Chrissi von der Federecke. Wir können nur sagen – Buch lesen!

Ein schönes Fundstück in Sachen Blog ist „Hund im Buch“. Dort findet sich auch so manches Buch über Katzen, in dem Fall „Die Katze“ von Colette.

Wer gerne selber bastelt findet auf dem Blog von „Frau Friemel“ tolle DIY-Ideen.

Beitrag teilen mit:

9
Ein Blog lebt von der Interaktion, also immer her mit den Gedanken! Wir freuen uns auf Eure Kommentare & den Austausch!

avatar
Rina
Gast

Huhu – endlich bin ich auch mal dazu gekommen, meinen Rückblick zu machen. Die Zeit rast wieder mal nur so…..ist mir im Moment recht – ich kann die Wärme nicht erwarten…also die kalten Monate können huschen….Werwölfe in Aremsrath hab ich auch auf meiner WuLi……das wird bestimmt bald bei mir einziehen.
Ich wünsche euch ein schönes Wochenende.

Hier mein Beitrag noch

https://wp.me/p3Nl3y-8yJ

Diana
Gast

Hallo,
kommt zu Ersticktes Matt noch eine Rezension oder habe ich die übersehen? Ein Steampunk-Krimi klingt auf jeden Fall sehr gut. Ich liebe Steampunk und Krimis ja sowieso.
Werde jetzt erstmal nach dem Buch stöbern gehen. Danke für den Tipp! :)
Liebe Grüße :-*
Diana von lese-welle.de

Janna
KeJas-BlogBuch

Huhu meine Feine,
Rezension ist für nächste Woche geplant! Ich kann dir jetzt schon sage, kaufe und genieße! Ich fand den Flair toll, Ninas Schreibstil ist einnehmend und der Fall so wie Krimi sein soll – für mich zu mindestens. Ich mag diese überzogenen und sich überholenden Action-Szenen nicht wirklich, das muss dann schon sehr gut zur Story passen.
Mehr zu „Ersticktes Matt“ folgt dann noch, will dich ja nochmal als Besucherin/Leserin begrüßen, hihi

Hab einen mukkeligen Abend!

Diana
Gast

Das klingt auf jeden Fall schon mal sehr, sehr gut. Kommt sofort auf meine WuLi, auch ohne deine Rezension gelesen zu haben.
Aber komme trotzdem dann bei dir vorbei. ;)
Schöne Woche dir. :-*

Janna
KeJas-BlogBuch

Sehr fein *-* Beides :-*

Hab auch eine feine Woche!

Gabi
Gast

Ja, ihr Lieben, ihr stoßt wirklich regelmäßig und auf verschiedene Art und Weise den Austausch an und das gefällt mir sehr gut. Aber leider mache ich die selbe Erfahrung. Es läuft eine Weile, dann hat man sich umgesehen und behält die Blogs, die einem gefallen, sowieso unabhängig von der Aktion im Auge oder weiß schon, dass man dort auf nichts stoßen wird, was den eigenen Lesegeschmack kitzelt und dann lässt man es bleiben. Oder Zeitmangel / Gesundheit etc machen einem einen Strich durch die Rechnung. So schade wie das ist, hat es mir andererseits schon ein paar Blogs für den… Read more »

Kerstin
KeJas-BlogBuch

Hallo liebe Gabi, ohjaaaa, Trinity war das Leseerlebnis schlechthin und wenn mich einer beim Einkaufen beobachtet und wie ich versuche die Kontenanz zu halten wenn ich in der Fleischtheke einen Rollbraten sehe….muhahaha, ich grinse gerade schon wieder. Was ein grottenschlechtes Buch Aber, das sind die Erfahrungen die man und frau so macht; -) Janna ist von uns beiden die fleißigere in Sachen Blogs besuchen und kommentieren, das merke ich immer weil sie meist vor mir da ist. Ich stöbere gerne und viel, nur bleibt das Kommi aus ZeitMangel auf der Strecke oder mein Handy spinnt herum…meeeh. Aber es ist immer… Read more »

Kerstin
Gast

Huhu ihr beiden,

Kerstin’s Rezension zu Stella muss ich unbedingt noch lesen. Ich schwanke immer noch, ob ich es mir kaufen soll oder nicht. Bei „Stella“ gehen die Meinungen soo weit auseinander. Seufz.
Tolle neue Bilder ihr zwei, sie gefallen mir.
Und Janna, tatsächlich Erotik. Alle Achtung, deinen Rant muss ich auch noch unbedingt lesen.

Ich war so frei auch einen Monatsrückblick zu schreiben, wenn ihr wollt schaut vorbei:
https://woerterkatze.de/2019/01/31/zurueckgeschaut-zurueckgeschaut-im-januar-2019/

Liebe Grüße
Kerstin

Janna
KeJas-BlogBuch

Huhu meine Feine!

Jap, Erotik … wobei, nein!! Aber bevor ich mich hier wieder verliere an Empörung, verweise ich frech auf meine Rezi ;)

Und liebsten Dank, wir sind auch ganz verliebt in die Bilder!

Unabhängig davon, dass wir nicht mehr verlinken, schaue ich mehr als gerne bei dir vorbei! Hab einen mukkeligen Samstag!