Bananen-Hafer-Kekse

Ich bin ja gern auf verschiedenen Foodblogs unterwegs und bei „Miss Blueberrys Kitchen“ habe ich dieses super einfache und schnelle Rezept entdeckt!

Nicht nur das für diese etwas anderen Kekse nur zwei Zutaten benötigt werden, sie sind sogar eine Sünde ohne schlechtes Gewissen! Bananen und Haferflocken, Powersnack für Zwischendurch und auch eine feine Leckerei für (kleine) Kinder!

Zutaten:
~ 2 große Bananen
~ ca. 200g Haferflocken
Je nach Lust und Laune kann hier variiert werden (mehr dazu innerhalb der Zubereitungsschritte)

Zubereitung

Zunächst die Bananen in einer Schüssel gut zerdrücken und dann mit den Haferflocken vermengen. Hier kann bei Bedarf auch etwas weniger genommen werden, als oben angegeben.

Wer auf etwas Süße nicht verzichten oder den Geschmack noch etwas verfeinern möchte, kann hier der Kreativität freien Lauf lassen! Ich habe einen Teil des Bananen-Hafer-‚Teigs‘ mit Schoko-Tropfen vermengt, aber da ist Eurem Geschmack freien Lauf zu lassen. Ob mit einem Vanille-Gewürz, Kokosflocken, Zimt, Nüssen und und und …

Nun portioniert Ihr den Teig in die gewünschte Größe auf ein Backblech. Bei der oben angegebenen Mengenangabe hat ein Blech bei mir knapp ausgereicht.

Nun das Backblech bei 180°C (Umluft) für 10-15 min. backen. Etwas abkühlen lassen und wegschlemmen. Oder ein wenig Zurückhaltung üben und auch am nächsten Tag noch etwas von der Leckerei haben.

Besonders lecker sind diese Kekse,
wenn sie frisch aus dem Ofen kommen!

8
Ein Blog lebt von der Interaktion, also immer her mit den Gedanken! Wir freuen uns auf Eure Kommentare & den Austausch!

avatar
Steffi
Gast

Das Rezept wird sich hier gleich gemerkt. Ich liebe Haferkekse!!!

Pink Anemone
Gast

Und schwupp, auf meiner Rezept-To-Do-Liste. Mit meinem Aktifry kann ich ja jetzt auch backen *gnihihihi* Das Beste – Bananen, Haferflocken und Schokotropfen habe ich immer zu hause *g*
Danke für das tolle und unkomplizierte Rezept.

LG Conny
(irgendwie funzt das mit dem stillen Stöbern so gar nicht *g*)

Ariane
Gast

Nom, Nom, Nom. Backen statt lernen ist eine schöne Idee….

Buchperlenblog
Gast

Moin!
Jetzt musst ich kurz lachen, diese Kekse habe ich eine zeitlang für den Mops gebacken, fand er klasse! Ich im übrigen auch, quasi der gesunde Snack und Tier und Halter – natürlich dann ohne Schokolade.

Liebe Grüße!
Gabriela