3 Geschichten – 3 Eindrücke | Nike Leonhard und Michael Leuchtenberger

Diese Geschichten stellt Euch Janna heute vor

2 eBooks – 3 Geschichten


KURZGESCHICHTE
Das Archiv
~ Michael Leuchtenberger ~

Ja lieber Herr Leuchtenberger, da habe ich angefangen und schon war es ausgelesen. Huch?! Das nenne ich mal (eine) Kurzgeschichte – lese ich ja immer wieder mal ganz gerne, aber bei dieser hätte ich mir definitiv ein paar Seiten mehr gewünscht!

Johannes hat seine Stelle erst vor kurzem angetreten und so übernimmt er ohne Murren die leidige Aufgabe das alte Archiv, welches eine Ewigkeit nicht mehr genutzt wurde, nach Akten zu durchsuchen. Leider ist es das, womit sich zunächst aufgehalten wird und als die Atmosphäre endlich etwas beklemmend wird, endet die Geschichte auch wieder. Was sehr schade ist, denn der Autor schafft es, mich gefangen zu nehmen. Was geschieht dort? Ist etwas Dunkles zugegen oder leidet Johannes an Wahnvorstellungen? Die Ahnungslosigkeit bleibt bestehen, was mir zusagt, denn so fragt man sich trotz so weniger Seiten noch später, was dort im dunklen Archiv geschah.

Randnotiz
Ich finde es bei 15 Seiten mehr als schwer eine Beurteilung in Punkten (Sterne) zu geben! Mir hat was gefehlt, aber schlecht ist es auch nicht – ich wähle somit die goldene Mitte.

Wertung: ★★★☆☆
Buchdetails | Anzeige |
Titel: Das Archiv
Buchreihe: Einzelband 
Autor: Michael Leuchtenberger
Verlag: Books on Demand | [Selfpublisher]

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

1 eBook – 2 Novellen
Was von ihnen blieb
~ Nike Leonhard ~

Zwei Geisternovellen erwarteten mich in diesem eBook und  vielleicht gibt es ja von der Codex Aureus-Reihe irgendwann mal eine Anthologie in Buchform?!

1. Die Frau im Wald
Diese Geschichte ist sehr schnell ausgelesen. Eine Begegnung im Wald. Ein kleiner Schauer der zu schnell entschwand. Ein kurzer Ausflug in Nikes Schreibstil und ich war danach sehr gespannt auf die folgende und längere Kurzgeschichte!

2. Alte Geister
Besonders der erste Teil der Geschichte hat mich absolut in seinen Bann gezogen und mich eingenommen. Die Autorin hat einen Sog projiziert, dem ich nicht widerstehen konnte. Eine Erzählung. Der Lauf der Zeit. Von alten Sagen und dem Vergessen.
Wundervoll geschrieben! Der Wechsel kam für mich fast etwas abrupt. Nach dem was war, kam das was ist. Pauline, eine Wahrsagerin die nur an Psychologie glaubt, so ganz ohne Para! Doch manchmal geschehen Dinge und am Ende glaubt man vielleicht nicht an alles, aber an manches.

Im Gesamten hat mir „Was von ihnen blieb“ atmosphärisch gut gefallen und ein mehr als passender Titel für beide Novellen. Auch das Cover ist absolut wundervoll, fast schon schade das es die Geschichte(n) nur als eBook gibt.

Wertung: ★★★★☆
Buchdetails | Anzeige |
Titel: Was von ihnen blieb (Amazon, aber auch im anderen Format erhältlich bei anderen Anbietern)
Buchreihe: 6. Novelle der Codex Aureus-Reihe
Autorin: Nike Leonhard
Verlag: [Selfpublisher]
Codex Aureus-Reihe [lässt sich unabhängig voneinander lesen]
1. „Der Esel als Pilger“
2. „Steppenbrand“
3. „Der Fluch des Spielmanns“ (Kurzmeinung)
4. „O Tannenbaum“
5. „Biss zum letzten Akt“
6. „Was von ihnen blieb“


Wir lesen und hören viele Bücher & Hörbücher. Da wir nicht täglich eine Rezension schreiben möchten und können, haben wir uns entschlossen, zukünftig immer mal drei Geschichten mittels einer Kurzmeinung darzustellen.

Beitrag teilen mit:

Ein Blog lebt von der Interaktion, also immer her mit den Gedanken! Wir freuen uns auf Eure Kommentare & den Austausch!

avatar