#zurückgeschaut auf den Januar |2018|

| Monatsrückblick Januar 2018 |

Für Infos zur Aktion: *KlickMich*


| Ich lese aktuell … |

— Janna —
Infiziert – Geheime Sehnsucht“ | Elenor Avelle
Ich hoffe Elenor hat mich nicht, aber ja, der Untertitel klingt nicht nach einem Buch für mich! Sobald man sich aber eingelesen hat, erfährt man um welche Sehnsüchte es geht. Dies macht die Protagonistin Charlie – zu mindestens mir – umso sympathischer! Ich bin um die 230 Seiten und wirklich angetan von der Geschichte – etwas länger dürfte die Autorin bei den Angegriffen der Infizierten verweilen. Dafür aber ist ein hoher Spannungsbogen bezüglich einer Person eingebaut – ich werde definitiv nach dem Beenden des Buches berichten!
— Kerstin —
Die Treibjagd“ | Antonin Varenne
Der Roman hat seine Handlung in Frankreich und ich bin sehr gespannt auf Schreibstil und Plot des Autors.
Klappentext: Zwei rivalisierende Familien kämpfen seit Generationen um die Herrschaft über ein gottverlassenes Nest im Massif Central. Die Courbiers und die Messenets führen ihre Provinzimperien mit harter Hand und unter rücksichtsloser Ausbeutung von Mensch und Natur. Rémi Parrot, der seit seiner Jugend entstellte Revierjäger, kämpft als einsamer Cowboy gegen die verkrusteten Clanstrukturen und um die Liebe der schönen Michèle Messenet. Als er einem Umweltskandal auf der Spur ist, beginnt eine mörderische Treibjagd durch düstere Wälder und unterirdische Tunnelsysteme. Fein gesponnener, archaischer Thriller um Schuld und Sühne vor der grandiosen Kulisse einer einstmals erhabenen Landschaft.


| Ich lese was, was du nicht liest |

Kerstin
Ab nach Asien ~ dorthin zieht es mich sehr oft in den letzten Wochen und Monaten.
Ich kann es gar nicht genau erklären, aber die Autoren und Autorinnen entführen mich immer wieder in asiatische Länder und damit zu anderen Bräuchen und Sitten. Egal welches Genre, es herrscht oft eine gewisse Nüchternheit (hier spreche ich nicht von Gefühlskälte) und durch die klare Sprache ohne viel Geschnörkel, packt es mich jedes Mal wieder aufs Neue.
Menschenwerk“ oder „Geständnisse“ sind zum Beispiel zwei besondere Bücher.
Bei den TOPs findet sich auch noch eines.
Janna 
Anthologien | Kurzgeschichten sind nicht für jede*n geeignet. „Sehnsuchtsfluchten“ kann ich Euch jedoch uneingeschränkt empfehlen! Eine hohe Kunst die die Autor*innen in dem Buch aufweisen, denn so kurz die ein oder andere Geschichte sein mag – alle besitzen eine Tiefsinnigkeit welche berührt und zum Nachdenken anregt! Ich freue mich sehr das eine weitere Anthologie geplant ist!


| Top & Flop des Monats |

Kerstin
Ein wahres Hör-Highlight im Januar war für mich „13 Stufen“ von Kazuaki Takano. Diese Geschichte um Schuld & Sühne ist wunderbar intoniert und bietet eine Mischung aus Drama, Sozialstudie und Kriminlaroman – sehr zu empfehlen.
Janna
Definitiv ist „Karmapoet“ mein Monatshighlight! Ich liebe die Bücher um Luc von Nika Sachs, ihre Art zu schreiben. Wundervoll humorvolle Wortkreationen, einnehmende Sätze und Geschichten zum ab- und eintauchen. Kein Leben das alltäglich ist, sich aber mit dem Alltäglichen auseinandersetzt. Lesen, lesen, lesen!


| Gelesen ~ Gehört |

Kerstin
Seit dem 1. Januar wird vermehrt vom SuB gelesen, aber auch das ein oder andere neu eingezogene wird verschlungen!
Girl on the Train | Paula Hawkins
Die Stunde des Wolfs | Simo Hiltunen
„Die Toten im Schnee“ | Giuliano Pasini
13 Stufen | Kazuaki Takano [ Hörbuch]
Der Pfad – Geschichte einer Flucht in die Freiheit | Rüdiger Bertram
◊ „Der Reisende“ | Ulrich Alexander Boschwitz
— Hörbücher —
Rezensiert als „Quickies |3 Hörbücher~ 3 Eindücke

„Der zweite Reiter“ | Alex Beer
„Tausend Teufel“ | Frank Goldammer
„Die Vergessenen“ | Ellen Sandberg

Janna
Durch unsere Challenge liegt der Fokus auf meinem SuB und abgesehen von einem Titel, klappt das auch ganz gut!
◊ „Girl on the Train“ | Paula Hawkins
◊ „Karmapoet“ | Nika Sachs
◊ „Good as Gone“ | Amy Gentry [Hörbuch]
◊ „Der Kameramörder“ | Thomas Glavinic
◊ „Der 13. Stuhl“ | Dave Shelton
◊ „Ein Arschloch kommt selten allein“ | Claudia Hochbrunn


| Rezensiert |
Bücher die nicht diesen Monat gelesen, dafür aber rezensiert wurden

Janna
Ich hab einfach zu viel in den Entwürfen angesammelt, aber so langsam lichtet es sich:
Und es schmilzt“ | Lize Spit
◊ „Im Garten der Pusteblumen“ | Noelia Blanco & Valeria Docampo
Quickies | 3 Bücher – 3 Meinungen
– „Opferzeit“ & „Joe`s Diary“ | Paul Cleave
– „Mind Control“ | Stephen King
– „Müsliriegel – Selbst gemachte Powersnacks für zwischendurch“ | Jasmin Schlaich
◊ „Women in Cabin 10“ | Ruth Ware
Quickies | 3 Bücher – 3 Eindrücke
– „Weiße Magie – mordsgünstig“ | Steve Hockensmith
– „Am Anfang war der Frost“ | Delphine Bertholon
– „The Ending“ | Ian Reid


| Bleibende Worte |

Kerstin

Äußerte sich das Böse in Taten? Oder genügte es, dass man nichts tat?
(Die Stunde des Wolfs | Simo Hiltunen, S. 102)

Janna
Ich denke besser kann die kleine Parole von mir und Anett nicht passen! SuB-Abbau sollte mein Thema sein und ja, einiges davon gelesen. Und doch ist mein SuB höher als zum Monatsanfang … keine Ahnung was meine Bücher das nachts allein in den Regalen so veranstalten – es werden immer mehr. Wenn „Alle guter Dinge sind drei“ auf „Doppelt hält besser“ trifft, dann muss eine Büchereule wie ich eben immer sechs Bücher kaufen!


| Kaffeerunde |

Passend zu einer gemütlichen Kaffeerunde haben wir ein Rezept für Euch! Nicht nur lecker, auch die Küche duftet dann himmlisch nach Bananen-Schoko-Müsliriegel.

Der erste Monat des neuen Jahres und somit auch wieder ein Update unserer SuBventur. Auf dem SuB ist ja immer was los – es wird weggelesen, es wird gestapelt. Was sich bei uns getan hat, könnt Ihr in unserem Beitrag nachlesen.

Neben unserer Challenge #DasSuBabc gibt es noch die #WiderDasVergessen Challenge, an der Kerstin dieses Jahr teilnimmt. Es werden Bücher zur Thematik 2.Weltkrieg gelesen und vorgestellt. Initiiert wurde diese Challenge von Sabrinas Blog Lesefreude.

Im Zuge unserer SuB-Challenge wollen wir vom 16.-18. Februar gemeinsam mit Euch lesen! Unabhängig Beitrag wird noch folgen, aber die Facebook-Veranstaltung dazu steht schon. Wir werden versuchen verschiedene Bereiche abzudecken (Instagram, Twitter, Facebook, Blog).

Für unsere Kategorien „Must-read“ haben wir einige neue, deshalb gibt es diese nun eingeklappt. Es irritiert (lenkt ab) ausgeklappt sonst zu sehr beim Lesen unserer Beiträge:

Alles neu macht der Januar! Wie Euch sicherlich aufgefallen ist, gibt es ein neues Bild für unsere Monatsrückblicke – und auch sonst ist das ein oder andere Beitragsbild neu. In Bezug auf unser Design und unseren neuen Header, fanden wir, das die alten Beitragsbilder nicht mehr zum Gesamtbild passten:

Seit Januar findet Ihr bei uns das Instagram-Widget. Im unteren Bereich unseres Blogs seht Ihr nun immer die sechs aktuellsten Bilder unseres Accounts.

Was sagt Ihr denn zu unseren kleinen Erneuerungen?


— Auch diese Blogger*innen haben #zurückgeschaut
Wörterkatze
◊ Laberladen
Corlys Lesewelt
Mikka liest das Leben
Ich lese

21 Kommentare

  1. Hallo ihr zwei,

    so viele tolle Bücher und Eindrücke. <3
    13 Stufen hatte ich auch schon mal im Auge und behalte es auch weiterhin im Fokus. Ich habe vom gleichen Autor das Hörbuch zu Extinction gehört und es hat mir auch unheilich gut gefallen.

    Liebe Grüße
    Chrissi

    1. Hallo Chrissi
      Extinction werde ich mir auch als Hörbuch anhören, wurde jetzt schon ein paar mal empfohlen und das passt dann auch immer.
      So viele Bücher die noch gelesen werden wollen 🙂
      Hab noch einen schönen Sonntag :-*

  2. Hallo ihr zwei,
    Ich liebe die neuen Beitragsbilder. Und euer ganzes Bolgesign sowieso. Schlicht, elegant, einfach umwerfend.
    Das Instagram Widget finde ich auch eine gute Ergänzung. Schick, schick!
    Und gemeinsam lesen finde ich auch immer gut. Freue mich schon auf das Wochenende und hoffe, ich habe dann auch Zeit zum Lesen.
    Liebe Grüße, Julia

    1. Aaawww lieben, lieben Dank!! <3 Das freut uns sehr! All dein Lob *RotWerd
      Wäre fein, wenn du am Lesewochenende auch dabei bist!

      Hab einen gemütlichen Sonntag

  3. Hallo ihr beiden,
    da habt ihr ja wieder tolles gelesen. Kerstin, dass du gerade viel aus Asien liest finde ich toll. Ich muss gestehen, ich mache da immer einen großen Bogen drum. Habe zwar vor Jahren mal die Geisha gelesen, aber ansonsten bin ich mit dem asiatischen Buchmarkt weniger vertraut. Ist für mich wahrscheinlich einfach zu „exotisch“.
    Janna, auch mit Anthologien kann ich persönlich eher wenig anfangen. Gerade wenn sie von mehreren Autoren zusammengestellt ist, finde ich es immer etwas mühsam mich immer wieder neu auf einen Schreibstil einzustellen. Kurzgeschichten lese ich ab und zu aber mal ganz gerne. Gerade wenn ich mich nicht so gut konzentrieren kann oder müde bin, lese ich abends gerne eine Kurzgeschichte. Da ist es nicht so wild, wenn ich über den Seiten einschlafe. *g*
    Kerstin, du hast ja unglaublich viele Bücher im letzten Monat gelesen. Ich schaffe ja meist nur 3-4 pro Monat und bin immer ganz fasziniert, wie andere so viele lesen können. Bin allerdings auch immer sehr langsam beim Lesen.
    Das Update zur SuBventur beziehungsweise zur Challenge #DasSuBabc werde ich wohl am Sonntag schreiben. Läuft ja momentan nicht ganz schlecht bei mir. Lese tatsächlich gerade nur Bücher vom SuB. Allerdings muss ich die Tage ein Hörbuch dazwischen schieben, dass gestern vom Bastei Lübbe Verlag kam. Das werde ich wohl nächste Woche mal hören.
    Hach, mein Eintrag ist aber heute auch lang geworden. War so lange nicht mehr bei euch, da musste ich einfach mal ein bisschen was quatschen. Wünsche euch ein schönes Wochenende und gehe jetzt mal noch bisschen bei euch stöbern.

    Liebe Grüße
    Tamara

    1. Hey du meine Feine :-*

      Bist ein mehr als gern gesehener Gast hier <3 Mit kurzen und langen Kommis!
      Du hast "Geständnisse" noch nicht gelesen? Hol das uuunbedingt nach, so ein tolles Buch! Und ich könnte mir vorstellen, das du an "Sehnsuchtsfluchten" gefallen finden würdest.

      Hab deine Neuzugänge schon besucht, ohjaaa, wie Weihnachten! So wird das nix mit SuB-Abbau 😀 Hut ab, ich hab ja im Januar bereits außerhalb meines SuB`s gelesen, für diesen Monat ist aber nichts außer der Reihe geplant! Von mir (Kerstin weiß ich gerad gar nicht) wird morgen ein kleines Zwischenfazit folgen. Dann haben wir ja direkt wieder einen Grund für Besuche, hihi

      Hab ein entspanntes Wochenende!

    1. Hey Rina
      die asiatischen AutorInnen verstehen es wirklich sehr gut die Abgründe der Menschen zu beschreiben. Da werde ich bestimmt auch noch viel mehr lesen
      Hab ein schönes Wochenende

  4. Bei „Infiziert“ ist es tatsächlich auch der Untertitel, der mich bisher abgehalten hat. Da bisher aber alle so angetan waren, werde ich wohl demnächst auch mal einen Versuch wagen.
    Und „13 Stufen“ liegt dank Kerstins Tipp schon bereit.

    1. Der Untertitel ist leider leicht irritierend bzw. lös falsche Assoziationen aus! Zombies und eine taffe Protagonistin, ich kann mir gut vorstellen das dir das Buch gefallen würde (=

  5. Huhu!

    Ich schwöre, dieses Mal hab ich sogar dran gedacht, bei euch vorbei zu schauen, ich war gestern nur zu früh dran! 😉

    Der Untertitel „Geheime Sehnsucht“ hätte mich auch erstmal abgeschreckt, aber ich hab mir das Buch jetzt auch mal auf Amazon angeschaut und es klingt tatsächlich nach etwas für mich. 🙂

    „Die Treibjagd“ hatte ich mal in der Hand, da warte ich mal auf deine Rezension, Kerstin!

    „Menschenwerk“ ist ein ganz besonderes Buch, und „Geständnisse“ möchte ich auch auf jeden Fall noch lesen, ebenso „13 Stufen“. Asiatische Autoren konnten mich bisher immer überzeugen!

    Von Nika Sachs möchte ich mal in „Schneepoet“ reinlesen, das kann ich mir bei Legimi ausleihen.

    Schön, dass euch „Girl on the Train“ auch so gut gefallen hat! In unserem Krimi-Lesekreis ist es nicht bei allen so gut angekommen, ich fand es toll.

    „Und es schmilzt“ schiebe ich immer noch vor mir her… Aber ich werde es auf jeden Fall noch lesen.

    Die neuen Banner gefallen mir, ich hoffe nur, ich vertue mich da nicht wieder!

    LG,
    Mikka

    1. Huhu Mikka
      sooo ein schönes Kommi von Dir, danke dafür.
      ‚Menschenwerk‘ war so außergewöhnlich und auch echt schlimm. ‚Geständnisse‘ wird dir bestimmt auch gefallen.
      Mit ‚Treibjagd‘ hänge ich fest. Es packt mich einfach nicht. Nun denn. Wünschen dir ein tolles Wochenende :-*

  6. Asien fasziniert mich auch. Mit Anthologien hingegen habe ich es Nicht oder ich habe bisher noch nicht die richtige gelesen.
    Die neuen Bilder für die Beiträge und den Header sind genial. Es stimmt ein Blog ist nie statisch, meiner wandelt sich auch andauernd.

    1. Definitiv waren es nicht die richtigen! „Sehnsuchtsfluchten“ hat mich mich Wucht umgehauen und kanns nur empfehlen!

      Aaww danke, das freut uns das die Bilder gut ankommen *-*

    1. Hallo Corly
      es freut uns das du direkt das Bild übernommen hast.
      Kommen auch noch bei dir stöbern.
      Da Janna bei uns deutlich die Schnellere ist hat sie dich auch schon verlinkt
      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende für dich :-*

  7. Hallo ihr beiden!
    Weder Asien noch Anthologien sind meine Favoriten, aber wenn mir etwas mit der entsprechenden Begeisterung nahegebracht wird, dann werde ich trotzdem neugierig. Das ist ja gar nicht gut für den SUB, der dann weiterhin zugunsten der neuen Inspirationen ignoriert wird 😉

    Und Eure neuen Fotos für Header und Aktionen gefallen mir wirklich sehr gut.
    Jetzt verlinke ich Euren Monatsbeitrag gleich mal bei meinem Monatsrückblick.

    LG Gabi

    1. Manchmal darf es ja auch etwas außerhalb des Bücher-Beuteschemas sein 😉

      Das freut natürlich sehr wenn die neuen Bilder gefallen <3 Wobei ich jetzt schon wieder am überlegen für "3 Geschichten – 3 Eindrücke" bin, aber mal sehen, erstmal bleibt es so! Ein Blog ist ja zum Glück nichts statisches!

      Hab deinen Rückblick verlinkt und komme gleich bei dir rum!

Ein Blog lebt von der Interaktion, also immer her mit Euren Gedanken! Wir freuen uns über Eure Kommentare und den Austausch!

%d Bloggern gefällt das: