#zurückgeschaut |07-2017|

| 1 Beitrag ~ 2 Antworten |

Das heißt dieser Beitrag wird von uns zusammen gestaltet & jede von uns erhält dennoch einen Platz für die eigenen Worte.

Wichtig
Postet Euren Link einfach im Kommentarbereich, natürlich mit mehr als nur dem Link – wir fügen Euren Beitrag dann händisch bei uns ein.

Für Infos zur Aktion: *KlickMich*

| NewIn |

Da Kerstin Buchkaufverbot (heult hier rum) durch die #SuBdenSommer-Challenge hat, werden diesmal nur Jannas Neuzugänge vorgestellt & somit direkt in den Monatsrückblick gepackt:
Geständnisse“ | Kanae Minato
„Die kleine Tochter der alleinerziehenden Lehrerin Moriguchi ist im Schulschwimmbad ertrunken; ein tragischer Unfall, wie es scheint. Wenige Wochen später kündigt Moriguchi ihre Stelle an der Schule, doch zuvor will sie ihrer Klasse noch eine letzte Lektion mit auf den Weg geben. Denn sie weiß, dass ihre Schüler Schuld am Tod ihrer Tochter haben. Mit einer erschütternden Offenbarung setzt sie unter ihnen ein tödliches Drama um Schuld und Rache, um Gewalt und Wahnsinn in Gang, an dessen Ende keiner – weder Kind noch Erwachsener – ungeschoren davonkommt.“
Macadam oder Das Mädchen von Nr. 12″ | Jean-Paul Didierlaurent
11 Kurzgeschichten voller Humor & Gefühl!
Into the water“ | Paula Hawkins
„»Julia, ich bin’s. Du musst mich anrufen. Bitte, Julia. Es ist wichtig …« In den letzten Tagen vor ihrem Tod rief Nel Abbott ihre Schwester an. Julia nahm nicht ab, ignorierte den Hilferuf. Jetzt ist Nel tot. Sie sei gesprungen, heißt es. Julia kehrt nach Beckford zurück, um sich um ihre Nichte zu kümmern. Doch sie hat Angst. Angst vor diesem Ort, an den sie niemals zurückkehren wollte. Vor lang begrabenen Erinnerungen, vor dem alten Haus am Fluss, vor der Gewissheit, dass Nel niemals gesprungen wäre. Und am meisten fürchtet Julia das Wasser und den Ort, den sie Drowning Pool nennen …“
Nicht mit mir“ | Per Petterson
„Per Petterson gelingt es, gewöhnliche Leben ganz gewöhnlicher Menschen auf außergewöhnliche Weise zu erzählen. Tommy und Jim waren als Kinder die besten Freunde, das ist 30 Jahre her. Tommy, der früher seinen prügelnden Stiefvater mit dem Baseballschläger in die Flucht schlug, ist heute ein wohlhabender, aber unglücklicher Investment-Banker. Jim, der allein bei seiner frommen Mutter aufwuchs und Bibliothekar wurde, ist seit einem Jahr psychisch krank, er angelt statt zur Arbeit zu gehen. Das Wiedersehen nach langer Zeit stellt beider Leben auf den Kopf.“
Der stille Feind“ | Saskia Calden [E-Book]
„»Du gibst mich doch nicht auf, Mami!« »Warum sollte ich das tun, mein Schatz?« »Weil sie es dir einreden werden.« Als Anika vom Tod ihres siebenjährigen Sohnes Sebastian erfährt, weigert sie sich, daran zu glauben. Es gibt so vieles, was dagegen spricht. So vieles, was unmöglich scheint. Warum begegnen ihr plötzlich Situationen, von denen sie zuvor geträumt hat? Vor wem hatte Sebastian Angst? Und was verheimlicht ihr Mann? Fest davon überzeugt, dass Sebastian noch lebt, macht sie sich auf die Suche nach ihm und muss bald erkennen, dass jemand ihren Tod will …“
Der Tod steckt im Detail“ | Martin Krist [E-Book]
„Ein Polizist mit einer Knarre am Kopf. Ein Kronzeuge auf der Flucht. Ein Weichei als Killer. Und ein Hausdrache, der endlich Urlaub macht. – Dreizehn Mal Hochspannung vom Berliner Thriller-Autor Martin Krist.“
Im Kopf des Mörders- Tiefe Narbe“ | Arno Strobel
„Max Bischoff, Oberkommissar, Anfang dreißig, ist der Neue bei der Düsseldorfer Mordkommission. Er ist hoch motiviert und schwört auf moderne Ermittlungsmethoden, was nicht immer auf Gegenliebe bei den Kollegen stößt. Sein erster Fall beim KK11 hat es in sich. Auf dem Polizeipräsidium taucht eines Morgens ein Mann auf, der völlig verstört und von oben bis unten mit Blut besudelt ist. Er weiß weder, was in der Nacht zuvor geschehen ist, noch hat er eine Erklärung für das Blut auf seiner Kleidung. Wie sich bald
herausstellt, stammt es nicht von ihm selbst, sondern von einer Frau. Einer Frau, die vor über zwei Jahren spurlos verschwand. Die für tot gehalten wird. War sie all die Zeit über noch am Leben und ist erst vor kurzem getötet worden? Und was hat der Mann mit der Sache zu tun? Ist er Täter oder Opfer?“
Das böse Buch“ | Kai Erik
„Kann ein Buch böse sein? Oh ja! Leander Granlunds Gedichte haben bisher jeden ins Unglück gestürzt, der mit ihnen in Berührung kam. Michel Backman ist daher tödlich erschreckt, als ihn ein Student in einer Vorlesung auf das ominöse Manuskript anspricht. Es ist offenbar aufgetaucht – und hat den Studenten in eine tiefe Depression gestürzt. Auch Michel Backmans Leben gerät aus den Fugen, weil die Erinnerung an ein schlimmes Unglück zurückkehrt. Damals, als das Buch von ahnungslosen Menschen gelesen wurde …“


| Ich lese aktuell … |

~ Kerstin  ~
Tiefer Schmerz“ von Arne Dahl
Eine lange Nadel steckt in seinem Kopf: Es ist ein kühler, berechnender Mord, der an dem renommierten schwedischen Hirnforscher und Nobelpreiskandidaten verübt wird. Warum aber muß der fast Neunzigjährige auf so qualvolle Weise sterben? Und in welchem Zusammenhang steht sein Tod mit dem einer fürchterlich zugerichteten Leiche, die Paul Hjelm und sein Team im Stockholmer Freizeitpark Skansen entdecken? Es gibt nur eine Spur, die die Ermittler verfolgen können: Epivu. Dieses merkwürdige Wort hat der Tote von Skansen in die Erde gekratzt – und auch das andere Opfer schien diese Buchstaben gekannt zu haben. Eine komplexe Mordserie von internationalen Ausmaßen hält die Stockholmer Sonderermittler um Kerstin Holm und Paul Hjelm in Atem
Janna  ~
Keine Leiche – Kein Problem“ (Staffel 1) von Per Sander
Herrlich feinst amüsant! Patrick, Papa von pubertären Zwillingen hat plötzlich eine Leiche zu Hause. Schnellstmöglich los werden heißt es nun: aber was wenn jemand anders genau den selben Gedanken hat? Eine Leiche am selben Ort verschwinden lassen! Die Verkettungen die daraus resultieren und der Humor des Autors schaffen ein königlich amüsantes Leseerlebnis – 40 Seiten, dann muss Staffel 2 & 3 her! Leserprobe lesen und sich bereits am Vorwort erfreuen!


| Ich lese was, was du nicht liest |

Kerstin
Krimis ~ viele denken da an Miss Marple und Co. Aber es gibt so viele verschiedene Untergenre. Besonders die Geschichten, die so richtig unter die Haut gehen und gnadenlos in der Darstellung der Charaktere sind, mag ich besonders. Die Außenseiter mit ihren kleinen aber feinen Rollen, die Wut und die Kraft die aus den Seiten herauskriecht, packt mich ganz besonders bei Roger Smith. „Staubige Hölle[alte Rezensionsdarstellung] ist eines davon.
Janna
Warum ich bislang keinen Dick gelesen habe, habe ich mich nach „Irrgarten des Todes[alte Rezensionsdarstellung] mehrfach gefragt. Ein Science Fiction-Roman welcher mit den Lesern spielt und mit einem überraschendem Ende einher geht. Ein fremder Planet und eine Frage: Ist ein Mörder unter ihnen oder sind sie Teil eines perfiden Experiments?


| Monatshighlight |

Kerstin
Im Juli ist mein Highlight unangefochten „Drachenläufer“ von Khaled Hosseini. Solch eine wunderschöne und doch grausame Geschichte über das „alte“ Afghanistan, über eine Kindheit, über Flucht, Neuanfang, Verrat und Vertrauen und vor allem über die Liebe und der Hoffnung. Meine Güte was habe ich geweint.
Janna
„The Dry“ sowie „Into the water“ haben mich jedes auf seine eigene Weise überzeugt, aber wirklich abgetaucht bin ich in Luc`s Gedankenkarussell von Nika Sachs! Mehr kann ich leider noch nicht dazu schreiben, meine Besprechung folgt zum Erscheinungstermin.


| Buchflop des Monats |

Kerstin
Jagdrevier“ von Helene Tursten ~ ich war kurz vorm Abbruch, habe dann aber doch zu Ende gelesen, da es eh nur 250 Seiten waren. Aber das Buch hat irgendwie genervt. Die Dialoge waren eher plump, die Charaktere kaum erkennbar, ständig wurde gegessen oder gejagt – nein, das war definitiv nicht mein Buch.
Janna
Leider konnten mich beide Bücher die ich diesen Monat abgebrochen habe nicht überzeugen! Eine minimale Begründung findet Ihr dazu bei meinen gelesenen/gehörten Titeln unten.


| Gelesen~Gehört |

~ Kerstin  ~
Einige davon sind vom Stapel der ungelesenen Bücher – so soll es sein 🙂 man merkt wohl das ich Urlaub hatte:
 „Eric von Marco Monetha
 „Die Schutzlosen“ von Kati Hiakkapelto
Kap der Finsternis“ von Roger Smith Jagdrevier“ von Helene Tursten
Die Stadt am Ende der Welt“ von Thomas Mullen
Die Gerechte“ von Peter Swanson
Frag die Toten“ von Linwood Barclay
Teufelskältevon Gard Sven [Hörbuch]
 „Still
von Zoran Drvenkar
Drachenläufer
von Khaled Hosseini
Vom Ende anvon Megan Hunter (ok – das war dann doch ein neues Buch)
Die Lebende und Toten von Winsford
von Hakan Nesser
Murder Park“ von Jonas Winner
~ Janna  ~ 
Alle Bücher welche ich diesen Monat gelesen habe, werden im Verlauf der kommenden Monate besprochen – ich hatte eine drei-wöchige Blogabstinenz:
 Das neue Buch der Autorin Nika Sachs (Titel darf noch nicht bekannt gegeben werden) Auf Twitter findet Ihr unter dem Hashtag #Luc ein paar kleine Infos
 „The Dry“ | Jane Harper [Hörbuch]
„Geständnisse“ von Kanae Minato
„Macadam oder das Mädchen von Nr. 12“ von Jean-Paul Didierlaurent
◊ „Verzerrte Welt“ von Andrew E. Kaufman [E-Book]
◊ „Into the Water“ von Paula Hawkins
Geschichten- & Genremix eines Rezensionsexemplars von Georg Bruckmann [E-Book], abgebrochen Es handelte sich um kurze Geschichten aus unterschiedlichen Genres, welche der Autor Kerstin und mir zur Verfügung stellte. Da alle Storys als Hörbuch angelegt sind fanden wir leider nicht wirklich hinein, dies jedoch nahm der Autor mit vollstem Verständnis auf!
◊ „Niemand wird dir vergeben“ von Thomas Seidl [E-Book], abgebrochen Leider war der Beginn zu überzogen und ebenso absehbar worauf der Thriller hinarbeiten möchte. Auch die Sprache war für mich nicht ansprechend, der Schreibstil zu einfach gehalten.


| Rezensiert |
Bücher die nicht diesen Monat gelesen, dafür aber rezensiert wurden

~ Kerstin  ~
Targa – Der Moment bevor du stirbst“ von dem Autorenduo B.C. Schiller [gelesen im Juni 2017]
Mein Name ist nicht Freitag“ von Jon Walter [gelesen im Mai 2017]
~ Janna  ~
Alice – Follow the white…“ | Stephanie Kempin [gelesen im Mai]
Gesamt-Rezension „Mirror Welt: Prequel“ | „Mirror“ | Karls Olsberg [gelesen im April | Mai]


| Bleibende Worte |

Kerstin

Ein Bücherschatz ist wie ein Baum, der Bestand hat und seine köstlichen Früchte spendet von Jahr zu Jahr, von Geschlecht zu Geschlecht.
[Thomas Carlyle]

Janna

 

 

| Kaffeerunde |

Unsere #SuBventur zeigt wieder den aktuellsten Stand der ungelesenen Bücher an. Mittlerweile beteiligen sich schon 13 andere Blogger an dieser Aktion.

Eine neue Leserunde ist geplant! Um welches Buch es sich handelt und wann es los geht erfahrt Ihr in unserem neuesten Beitrag zu #kejaliest

QuicKeJas zu Quickies – kaum da, schon umbenannt! Da wir es nicht immer schaffen jedes Buch ausführlich zu besprechen und doch etwas sagen wollen, gibt es nun diese neue Beitragsreihe bei uns. Janna war 3 Wochen Blogabstinent und somit hat Kerstin diesen Beitrag bereits zweimal für Euch geschrieben. Wir waren uns uneinig – auch Ihr dürft gern Eure Meinung los werden: QuicKeJas oder Quickies? Es befinden sich direkt bis zu 3 Büchern darin, wir Ihr hier lesen könnt:
3 Bücher ~ 3 Eindrücke vom 10.7.`17
3 Bücher ~ 3 Eindrücke vom 26.7.`17

Schubladendenken – Kennt man einen Krimi, kennt man alle?

Wir haben da diesen Monat wirklich feines entdeckt an dem wir teil nehmen wollen:
Die Blogparade von angeltearz-liest
Kleine Blogs in Sicht!“ von Die Bücherkrähe
Sandra von Nana – Der Bücherblog hat einen Beitrag zu „Love Around the World“ geschrieben und uns nominiert

Ganz Wichtig

Unser Blog wird in den kommenden Tagen nicht mehr aufrufbar sein, wundert Euch nicht! Am 10. August werden wir ein Jahr alt & wir wollen uns ein wenig hübsch machen für Euch und bereiten natürlich auch was kleines feines vor.

4 Kommentare

  1. Ohha, da bin ich ja mal gespannt, was da raus kommt… 😀

    Vielen Dank fürs Verlinken, ihr zwei Lieben.

    Habt einen tollen Abend!

    Ganz lieben Gruß
    Steffi

    1. Hey meine Feine,
      ja ein paar Tage ist der große erste Blog-Geburtstag noch hin – einen kleinen Beitrag dazu wird es dann auch geben <3

      Ich schaue gerne gleich bei deinem Rückblick vorbei und du kannst den Link immer gerne im Kommi-Bereich posten.

      Im Beitrag oben jedoch ist es so gedacht:
      Wer seinen Monatsrückblick wie unseren aufbaut und dies so im Eingang oder am Ende erwähnt wird in einer Liste verlinkt.
      Wenn du also deine Struktur beibehalten möchtest wie gesagt hier im Kommi, aber wenn du interessiert bist kannst du deinen Rückblick strukturell wie unseren aufbauen und dann bist auch mit verlinkt 😉

Habt keine Scheu einen Kommentar zu hinterlassen, wir freuen uns über jeden einzelnen!

%d Bloggern gefällt das: