Buchgeschichten ·Rezension

„Zentangle® Grundkurs 1“ mein Erfahrungsbericht | Kerstin

Zentangle

ZENTANGLE® habe ich letztes Jahr in Frankfurt auf der Messe zum ersten Mal „gesehen“.
Irgendwie hatte es mich direkt angesprochen da ich selbst gerne zeichne, weniger Tiere, Menschen oder Landschaften sondern eher Symbole oder Muster.

Zu dem Zeitpunkt gab es gerade eine Vorstellung des ZENTAGLE durch eine zertifizierte Zentangle-Teacherin. Eine Stunde lang hatte sie uns Teilnehmer (wir waren 6 Personen) die grundlegenden Prinzipien um die Zentangle-Methode erklärt und dabei haben wir eins dieser sogenannten „Tiles“ (das sind die quadratischen Blätter) gemalt.
Es war verblüffend wie schnell wir das alle (es war sogar ein Kind mit dabei) das verinnerlichten und umsetzten.
Sahen die Motive anfänglich so kompliziert und schwer aus, war es einfach eine Frage der Technik und des Verstehens um solche kleinen Kunstwerke zu kreieren.

20161022_1613071-01

 

Alle Arbeitsmaterialien wurden gestellt – Finliner, die Tiles, ein spezieller Wischstift um diese Schattierungen darzustellen, die für diesen besonderen Effekt sorgen.

Mein erstes Tile konnte sich sehen lassen 🙂20161022_1801462-01

Zu Hause wollte ich natürlich damit weitermachen – das Buch „Zentangle-Grundkurs 1“ wurde mir vom Christophorus-Verlages geschenkt, aber ich muss zugeben, dass es eine Zeitlang erst mal liegen blieb. Zu viel Arbeit, zu viel anderes um die Ohren und doch stand es immer in Sichtweite.

Das Buch macht richtig was her – es ist groß aber handlich, sehr stabil gebunden, hat einen ansprechenden Schutzumschlag und schon beim ersten Blick hinein war mit klar, dass ich noch meilenweit von dieser Fähigkeit, solch wunderschöne Motive malen zu können, entfernt bin. Gerade an die farbliche Gestaltung traue ich mich noch nicht wirklich ran.

20170102_2130201-01

Das Buch selbst ist perfekt aufgebaut. Ein kurzes Vorwort und ein paar sehr gute Erklärungen bilden die Einführung zum Zentangle und stimmen einen ein in dieses anspruchsvolle aber doch einfache Zeichnen. 

Die Schritt-für-Schritt-Anleitungen sind in einzelne Lektionen unterteilt und beginnen erst einmal mit ganz grundlegenden Dingen. Das Schaffen des Grundelementes, des String und der Aura etwa. Immer schneller füllen sich die einzelnen Felder mit Liniene, Strichen, Kreisen und was immer man möchte. Jedes Tangle ist einzigartig und nach den Folgeseiten und den weiteren Lektionen wird man immer mutiger und auch selbstständiger beim Zeichnen.

Dabei sollte man sich Zeit lassen, denn Hektik ist definitiv nicht das Ziel des zentanglen. Jedes der einzelnen Fragmente und Muster wird um so schöner je tiefer man dabei abschalten kann.

20170102_2130561-01

Anfänglich dachte ich das diese so verzweigten und miteinander verschlungenen und verbundenen Fragmente unendlich schwer sind – aber wie bereits erwähnt – Übung ist alles. 

So ganz nebenbei, es macht irre Spaß seinen eigenen Kreationen beim Entstehen zuzusehen und wie es auch im Buch steht, man kann keine Fehler machen, irgendwann hat man den Dreh raus.

Man benötigt am Anfang gar nichts anderes als einen guten Fineliner, einen Bleistift und kleine quadratische Blätter. Der eigene Anspruch auf qualitativ hochwertiges Zubehör wird einem im Laufe der Zeit selbst bewusst und dann kann man sich nach und nach die original Blätter und Stifte zulegen. Es gibt deutlich teurere Hobbys 😉

Nach einer kurzen Erklärung meinerseits und dem Zuschauen hat auch meine Tochter Gefallen am Zentanglen gefunden. Das hier ist das erste erfolgreiche Tile meiner Tochter (10 Jahre) – nach 1 Stunde üben. Großartig oder?

20170102_2131581-01

Die Erfinder von Zentangle – Rick Roberts & Maria Thomas sind wahre Künstler. Jedes der im Buch abgebildeten Illustrationen zeugen von einer Kreativität um die ich die Zwei und alle die so wunderschön zentanglen können, beneide.

Vielen Dank an den Christophorus Verlag für dieses wunderschöne und inspirierende Buch.

Rezension von Kerstin 


    Buchdetails
Buchcover: © Christophorus Verlag
Copyright der Illustrationen: Rick Roberts & Maria Thomas

Titel: Zentangle Grundkurs 1
Buchreihe: Einzelband
Autoren und Zeichner: Thomas, Maria & Roberts, Rick
Verlag: Christophorus Verlag
130 Seiten
ISBN: 78-3-86230-356-4
Erscheinungsdatum: 15.10.2016
          Kosten

Hardcover: 24,99 €

4 Gedanken zu „„Zentangle® Grundkurs 1“ mein Erfahrungsbericht | Kerstin

  1. Interessanter Beitrag, liebe Kerstin. Ich sah ihn auf Facebook und konnte mit dem Begriff absolut nichts anfangen. Jetzt bin ich etwas schlauer und freue mich, wenn wir hier ein paar Zeichnungen mehr von dir zu sehen bekommen.

    Liebste Grüße

    Anja von Nisnis Bücherliebe

  2. Hey!
    Ich bin da leider ja völlig unbegabt, aber dein Bericht ist super geworden. Sieht wirklich auch, als würde es viel Spaß machen. Und dein erstes Bild ist wirklich schon ein Kunstwerk.
    LG
    Yvonne

    1. Hallo Yvonne,
      es ist wirklich total einfach wenn man Schritt für Schritt vorgeht – und irgendwann wird man eh mutig 🙂
      Liebe Grüße
      Kerstin

Kommentar verfassen