Rezension

„Wir können alles sein, Baby“ von Julia Engelmann

wir können alles sein, baby

Cover: © Random House

Poetry for Ears

Über 20 wunderschön poetisch-lyrische Texte! Der eine bewegt vielleicht mehr als der andere, aber verfallen bin ich dennoch jedem einzelnen Wort!

Mein besonderer Lieblingstext ist Track 10 „Melancholie“ ~ Das Ende des Moments, das Verstreifen der Zeit …

Wie kann ich solch wundervolle Worte mit meinen eigenen kleinen rezensieren … ?! …

engelmann-keinModelmädchen

Jeder fühlt sich irgendwo in einen ihrer Zeilen wieder…

…kann sich fallen lassen …

…Worte die verzaubern, auf eine Reise nehmen …

…Tiefsinnigkeit leicht verpackt…

…sprachlich sich der heutigen Zeit „angepasst“…

…und doch sie selbst…

…eine Auseinandersetzung mit dem Hier & Jetzt…

…mit Fragen die jeden von uns irgendwann bewegten & bewegen…

engelmann-outro

 

Ich kann nur sagen, das die Texte mich mit über 30 ebenso berühren, wie meine Teenager-Tochter!
Nun erwarten wir sehnsüchtig „Jetzt, Baby“ !!

 

 

Textauszüge~Bilder: © Julia Engelmann
Bildquelle: Julia Engelmann

Rezension verfasst von © Janna
5 von 5 Sternen

Buchdetails ~ Hörbuch
Titel: Wir können alles sein, Baby
Erscheinungsdatum: 19.10.2015
AutorIn: Julia Engelmann
Verlag: der Hörverlag
1 CD | 00:56 Std.
          Kosten
Paperback: 7,00 €
E-Book: 5,99
Audio: 9,99 €
ISBN: 978-3-8445-2052-1

4 Gedanken zu „„Wir können alles sein, Baby“ von Julia Engelmann

  1. Also ich finde, das ist dir doch ganz gut gelungen. Viel mehr braucht es dazu nicht. Ich hab die Bücher beide hier. Aber ich war Anfang des Jahres auf der Tour von ihr – es war so ein herzerwärmender und lustiger Abend. Wenn man die Texte gesprochen hört, kommt das ncoh mal viel viel besser rüber finde ich. Hm, ich glaube ich brauche es auch noch als Hörbuch :). Mir viel es auch sehr schwer, die Worte zu Buch eins zu finden. Bei diesem habe ich es danns chon gar nicht mehr versucht^^.

    glg Franzi

    1. Dank dir! Und ja, bei solchen Büchern|Hörbücher ist es wirklich schwer, somit ging es nur so *lach* Nun freue ich mich auf „Jetzt, Baby“ & bin jetzt schon am grübeln wie das rezensiert werden soll 😀

    1. Dank dir! Da fiel es mir wirklich schwer in eigenen Worten Julia Engelmann wiederzugeben! Schön das solch eine Kurzmeinung auch Anklang findet (=

Kommentar verfassen