Aktion

Unsere Lesenacht im dunklen, dunklen Wald

lesenacht#imdunklenwald

[Blog-]Aktion des dtv Verlages

Nun endlich gehen wir in den dunklen, dunklen Wald!
Beginn: Freitag, 4.11.2016 | 17:00 Uhr

Schön das die Herbstzeit bereits Einzug gehalten hat, somit wird es früh dunkel und auch die nicht-Nachtschwärmer können mitlesen 😉 Denn auch Nisnis gehört nicht zu den Nachteulen & somit starten wir bereits um 17:00 Uhr mit unserer Lesenacht! Natürlich ist ein späteres Mitlesen immer möglich!

Was aber ist denn bitte eine Lesenacht?
Gemeinsam lesen wir innerhalb eines Abends|einer Nacht das selbe Buch, tauschen uns darüber aus & beantworten die ein oder andere Frage! Immer wieder findet Ihr hier auch ein Zwischen-Update von den Leseeindrücken, beantworten Eure Kommentare & somit entsteht ein schöner [Buch]Austausch!

Ein eigener Blog ist aber keine Voraussetzung! Ihr könnt die Fragen einfach über die Kommentarfunktion beantworten & Eure Leseeindrücke hier für alle Mitleser hinterlassen.
Die Blogger unter Euch können natürlich gerne einen eigenen Beitrag posten & im Kommentar den Link hinterlassen ~ ich würde mich sehr darüber freuen wenn Ihr mich [crumb] & Nisnis mit unserem jeweiligem Blog verlinkt! (=

Natürlich könnt Ihr zusätzlich via Twitter live dabei sein, um auch selbst Bilder vom Leseplatz & Co. zu posten ~ auch hier bitten wir herzallerliebst um eine kleine Erwähnung, danke *-* Damit wir uns auch finden: #dunklelesenacht ~ Immer her mit Euren Eindrücken, Antworten & Co.!!
Hier findet Ihr unser gezwitscher:
Nisnis
Kasin
crumb

Und hier unsere bloggenden Mitleser *-*
Leseratz Blog
diabooks78

Nun soll es aber endlich los gehen ~ Buch geschnappt & ab auf die Party!

128

Wer von uns wird diese Nacht überleben? Wen treffen wir um Mitternacht noch an? Und damit uns nicht der Party-Gesprächsstoff ausgeht & womöglich noch wer einschläft o.O haben wir verschiedene Verlags-Fragen & auch Fragen von uns.
Wir sind gespannt & freuen uns auf eine gemeinsame Partynacht mit Euch im Wald!!

Vorbereitungen zur Party

a) Was darf für euch auf einer Junggesellinnen-Abschiedsparty niemals fehlen?
b) Wie bereitet ihr euch für die Lesenacht vor? [Naschi, Block&Stift, Post its?]
c) Wo werdet Ihr die Lesenacht verbringen ~ Bett, Sofa …

crumb:IMG-20161104-WA0000
a) Gute Musik, die wichtigen Freunde & Getränke, leckere Cocktails & Co! Der Rest des Abends ergibt sich dann irgendwie ;D
b) Natürlich das Buch samt Stift & Zettel! Und dann gibt es natürlich Leckereien:
c) Ich mukkel mich in meine Sofaecke mit Decke, Buch, Lappi, Handy & Verpflegung *-*
Kasin:
A ) Fehlen darf nicht : Kopfschmerztabletten, viel Sekt und Kunststoffgläser. Die sind zwar hässlich aber dann gibt es wenigstens keinen Scherben. Brot oder Baquette für zwischendurch, damit Frau sich nicht ganz abschießt 😉 Dann natürlich verrückte Kleidung und kleine Gimmicks die man verkaufen kann… 😀 …falls der Sekt leer ist.
B) Ich habe das Handy und das Tablet bereit liegen. Einen Block mit Stift. Kleine und große Post its. Bisschen Schokolade und Kaffee oder ne Latte mache ich mir zwischendurch bei Bedarf 😀
C) Ich lese in meiner Leseecke im Wintergarten, der Kamin knistert da so schön und nach hinten raus ist es nachher stockdunkel…wuhuuuuu o.O 😉
Nisnis:
a)
Ich wäre sehr offen für allen Quatsch der so möglich ist, aber es darf keine lockere, freundliche, harmonische und witzige Stimmung fehlen. 
b) Zunächst hab ich ein Kännchen Ingwer-Tee gekocht und den Kamin angezündet. Das Buch, Notizbuch, Stift, Haribo-Erdbeeren  und die Lesebrille bereit gelegt. Außerdem liegen ein paar Ohrstöpsel bereit, falls die Family mir die konzentration raubt. Dann habe ich schon ein paar Vorbereitungen für das Abendessen erledigt, damit später alles Zack Zack geht.
c) Ich sitze in meinem gemütlichen Sessel vor dem Kamin. Unsere Hündin liegt mir zu Füßen und träumt. Um mich herrscht etwas Familien-Chaos, sodass ich immer wieder abgelenkt werde *grrrr*!

Aktuelles Partygeplauder [Lesezwischenstand, Updates…]

~ An welcher [Wald]Stelle seid Ihr gerade?
~ Was gefällt Euch im Wald besonders gut?
~ Gruselt Ihr Euch im Wald?

[17:55 Uhr ~ crumb]
Ich habe gerade Kapitel 3 beendet, da ich immer hier reinschaue, ebenso bei Twitter ein Auge habe und noch Mails meiner Blogdamen checke, werde ich wohl immer hinter euch herhinken – aber Kasin & Nisnis sind ja auch aktiv in der Diskussion 😉
[19:16 Uhr]
Beginne gerade mit Kapitel 9 (erst) & bislang gefällt mir der Schreibstil, sowie die Geschichte. Minimale Rückblicke die kaum etwas verraten, 6 völlig unterschiedliche Charaktere & diese unheimliche Freundschaft zwischen Flo & Clare … Obendrauf noch ein Glashaus ~ ist optisch toll, würd ich jedoch weder drin leben wollen, noch als Ferienhaus nutzen!
[19:55 Uhr]
Oh wie ich diese Flo unsympathisch finde!!! Ich hoffe auf gut unterhaltenden Konflikt mit ihr & Nina [Nina rockt!]
[21:26 Uhr]
Gerade Kapitel 16 beendet. Was ist denn das für eine Reaktion von Nora? Egal was, ganz „normal“ ist das nicht & die Trennung liegt 10 Jahre zurück … Durch das Krankenhaus werde ich neugierig darauf, was passierte … aber für einen Thriller finde ich es noch etwas … hmmm … passiert mir einfach zu wenig, die Skizzierung der Situation, der Charaktere ist immer wichtig, aber es darf jetzt mal spannungsgeladen weiter gehen!
[ca. 22:00 Uhr]
Erstmal Wachmacher:
IMG-20161104-WA0001[22:39 Uhr]
Psychologisch gut aufgebaut, aber jetzt darf es gerne an Tempo zunehmen! Fußspuren, tote Leitung, kaum Empfang, diese kuriose Freundschaft von Flo & Clare, das Krankenhaus, die Trennung … Alles interessant! Nun beginnt die letzte Nacht, ich hoffe das es nun Thrillerartig wird 😉
[00:30 Uhr]
Eben Kapitel 22 beendet, ja jetzt überschlägt es sich schon fast ~ sehr gelungen: Was hatte Nora in der Hand? Was hätte Clare Nora sagen sollen? Wer hatte die Flinte (wirklich) in der Hand? Hoffe das restliche Buch entwickelt sich genau so weiter!
[00:49 Uhr]
 Via Twitter haben sich bereits einige verabschiedet ~ wer sagt lesen sei nicht anstrengend?! *lach, nein es ist ja nun wirklich spät & auch hier tut sich nicht mehr viel in den Kommentaren … somit verabschiede auch ich mich ganz ins Buch, ein paar Seiten gönn ich mir noch 😉
Endgültige Updates folgen morgen, sowie ein kleines Fazit, wann unsere Rezensionen erscheinen? Immer mal einen Blick auf unseren Blog werfen *-*
Allen müden LeserInnen wünsche ich eine mukkelige Nacht ohne Alpträume durch die #dunklelesenacht & allen PartyleserInnen noch viel Seitengeraschel ~ wir lesen uns morgen!
IMG-20161105-WA0000
[5.11. ~ 13:10 Uhr]
Jaaaa, Sven & ich haben die #dunklelesenacht gerockt: gelesen, durchgehalten, beendet (= Hab noch gestern Nacht einen schnellen Tweet gesendet, konnte aber hier nichts mehr beantworten und aktualisieren ~ zuuuu müde!

IMG-20161029-WA0019(1)

[Im Vorfeld ~ Kasin]
Was hab ich mich vorbereitet! Durch den Wald bin ich geschlichen, naja, eher getrampelt. Habe reißende Flüsse – ok, es waren Bäche – überquert um in den Wald zu kommen und das Feeling zu bekommen für das Buch. Aber es war noch zu hell und im Dunkeln….nö, da geh ich nicht hin 😉
[ca 20:00 Uhr]

In diesem Haus wollte ich nicht wohnen – nein, niemals nie!!![ca. 21:00 Uhr]
Ich habe so irre Spaß, mit dem Buch und den ganzen MitleserInnen über den Blog und bei Twitter #dunklelesenacht 🙂
[ca. 22:00 Uhr]

Marschverpflegung, um durch den dunklen Wald zu kommen:
IMG_20161104_213529-01(1)[ca 24:00 Uhr]
Diese Szenerie um das Quijonbrett hat mich echt gruseln lassen und draußen ist es so dunkel.
[ca 00:45 Uhr]

Wahnsinn, ich kämpfe so sehr mit der Müdigkeit und weil ich das Buch echt genießen möchte, lese ich morgen weiter, Nächtle – gäääähn.
[5.11. ~ ca. 20:00 Uhr]
Habe am späten Nachmittag angefangen die letzten 200 Seiten zu lesen und war gefesselt und neugierig angesichts Noras Geschichte.

Nisnis:IMG-20161106-WA0012
IMG-20161106-WA0056

 

 

 

 

 

Kapitel 1-3

1 ~ Wärst du an Noras Stelle auf Claires Junggesellinnenabschied gegangen?
crumb:
Hmmm, wäre ich gefahren? Da ich nicht weiß was damals zwischen Clare & Nora geschah und auch Prolog sowie Kapitel 1 noch nicht greifen kann, keine Ahnung. Ich hätte mich aber wohl auch bequatschen lassen, hihi
Kasin:
Also ich bin ja schon sehr neugierig, kann aber Geheimnisse sehr gut für mich behalten! Mich hätte es auf jeden Fall zu dieser Party getrieben, schon alleine um zu sehen wie die Leute sich verändert haben oder auch nicht.
Nisnis:
An Nora’s Stelle wäre ich definitiv nicht auf den Junggegesellinnenabschied gegangen. Das begründe ich damit, dass sie sich schon beim ersten Lesen der Einladung so verdammt unwohl gefühlt hat. Und es war ja sogar mehr als sich unwohl zu fühlen. Sie empfindet die Einladung als äußerst merkwürdig, sie kann sie nach zehn Jahren, ohne jeglichen Kontakt zu Clare, nicht nachvollziehen. Verständlich, aus meiner Sicht. Zudem bringt sie die Einladung so derartig aus dem Konzept, dass ihr Alltag sogar aus dem Gleichgewicht gerät. Irgendetwas scheint zwischen den ehemals besten Freundinnen vorgefallen zu sein, sodass Nora damals ging ohne zurückzublicken und sie schottete Ihre Gedanken an damals restlos ab. Umso merkwürdiger ist es natürlich, dass Nina in ihrer Mail schreibt, dass Clare sich so über sie freuen würde und sie ihr das Wochenende so perfekt machen würde. Nein, unter diesen Umständen, hätte ich die Einladung nicht angenommen.

2 ~ Was ist für dich der gruseligste Ort für eine Party?
crumb:
Ohweee, keine Ahnung, doch: Eigentlich passend zum Buch, tief im Wald in einer kleinen Hütte! Warum auch immer, aber der dunkle Wald gruselt mich … Ich kann nichts sehen, überall könnte Jemand sein, es knackt an allen Ecken …
Kasin:
Gruseligster Ort? Schlimmer als ein dunkler Wald? Da gibt es ja fast nix oder doch. …So alte Fabriken finde ich auch sehr gruselig und Gewölbekeller und alte Bauernhöfe und und und aaaaaahhhh ich bin halt ein Angsthase o.O 😀
Nisnis:
Oh mein Gott, der gruseligste Ort für eine Party? Da gibt es sicher ganz viele Örtlichkeiten, die ein gruseliges Flair hinterlassen würden. Friedhöfe, Gräber, Grabkammern, Grotten, Höhlen  u.ä. Aber ganz ehrlich, ich finde das gläserne Gebäude im Wald, in dem die Party stattfindet, schon unheimlich. Es ist kalt, anonym, wie steril und ungeschützt. Es ist umgeben von einem dunklen Wald und die Glasfronten würden mir das Gefühl geben beobachtet zu werden. Also gruselige Orte gibt es viele, aber auch Inneneinrichtungen können gruseliges und unangenehmes verströmen, wie z.B. Ein Haus ohne Bücher 😉

Kapitel 4-16

3 ~ Welcher Charakter ist dir bisher am sympathischsten und welche am unsympathischsten und warum?
crumb:
Ich bin mitten in Kapitel 10 & Nina ist für mich der sympathischste Charakter ~ auch wenn die Aktion bei dem Spiel „Ich hab noch nie …“ schon gezielt fies war, aber ehrlich? Alkohol & weißes Pulver … und Nina die eh nicht auf den Mund gefallen ist, die wird nicht plötzlich stummer 😉
Melanie ist kaum greifbar & Flo finde ich sehr suspekt & am unsympathischsten! Ich denke auch das für sie mehr in der Freundschaft zu Clare ist!
Kasin:
Bis Kapitel 9/10 mochte ich fast alle. Außer Flo, sie ist definitiv gestört wenn nicht sogar gefährlich. Ab dann werden mir alle etwas suspekt, besonders Tom den ich anfänglich sehr mochte ist untendurch. Nora kann ich kein Stück einschätzen, hier muss ich deutlich mehr von ihrer Vergangenheit erfahren. Nina ist klasse aber ich denke auch sie verbirgt etwas.
Nisnis:
Nina ist mir sympathisch, aber mit Einschränkung, da ich offene und ehrliche Charakter sehr schätze. Flo ist mir an unsympathischsten, da sie einfach nicht sie selbst ist und krankhaft, wie ich finde, Clare nacheifert.
3.1 Welcher Charakter ähnelt Euch am meisten & warum??
crumb: Ich identifiziere mich ganz klar mit Nina ~ herrlich offen!
Kasin: Ach herrje, ich fürchte ja fast schon so ein bisschen Melanie gemischt mit etwas Nina 😉
Nisnis:
Am ehesten würde ich mich mit Nina identifizieren, da sie mit etwas Witz und ihrer Direktheit mit mir schon auf einem Nenner agiert. Aber, sie hat auch etwas fieses und listiges in ihrer Art mit der ich nicht identifizieren möchte. 

4 ~ Wenn du jetzt mit Nora und den anderen im Glashaus im dunklen, dunklen Wald wärst, was würdest du tun?
crumb:
Bei der Party an sich? Naja, Tequila trinken & gute Musik anmachen! Das es von Kennenlernspielen zu den Trinkspielen übergegangen ist finde ich weitaus besser *lach … Nun mal sehen wie & wohin es sich entwickelt! Ggf. poste ich hier dann nochmals ein Update zu der Frage
[Update 22:30 Uhr] Also Schnee, Fußspuren … unheimlich & das ganze in diesem offenem Glashaus. Aber bislang wäre für mich noch kein Grund gegeben, die Party zu verlassen … aber das was passieren wird ist bereits klar, nur was??
Kasin:
Alle Rollladen runter machen oder die Vorhänge zu ziehen. Definitiv nicht im Wald joggen und auf gar keinen Fall wie Nora die Party abbrechen. Ansonsten Spaß haben, bei der tollen Musik, tanzen und lachen. Weiteres kann ich erst sagen wenn ich mehr gelesen habe.
Nisnis:
Ich würde versuchen die Stimmung wieder ins nette, positive Feeling zu wenden und endlich eine richtige Party zu schmeißen. Tanzen, lachen etc. …. wenn da nicht die Spuren wären, das tote Telefon und das Gefühl beobachtet zu werden und die Sequenz im Krankenhaus.  

|Geplaudere| ~ Bei welchem Kapitel seid Ihr gerade & wie gefällt Euch das Buch bislang?
crumb: mein Update findet Ihr oben bei „Aktuelles Partygeplaudere“ 😉
Kasin: Um 0:37 habe ich angefangen zu schwächeln, dass war bei Kapitel 23 rum. Zwar habe ich krampfhaft versucht weiterzulesen aber es hat nichts geholfen -mein Bett hat zu laut gerufen. Bis dahin hat es mir sehr gut gefallen, ich mag ja Geschichten mit dieser unterschwelligen Spannung und wenn die Menschen darinnen anfangen ihr wahres Gesicht zu zeigen. Update am 05.11. es geht weiter, ich habe die #dunklelesenacht kurzerhand ins Helle verlegt und das Buch beendet 🙂
Nisnis [23:09 Uhr]: Muss leider sagen dass ich mich inzwischen recht langweile. Zu wenig Vorankommen in der Story, zu viel unwichtiges Drumherum. Die Müdigkeit, nicht die Geschichte gewinnt Oberhand. 

5 ~ Was, glaubst du, ist in jener Nacht wirklich passiert?
crumb:
Bislang habe ich noch überhaupt keine Vermutung|Ahnung (Kapitel 18 beendet), aber der Erinnerungsfetzen von Nora lässt schlimmes vermuten:
Kapitel 11 | S. 111 ~ „Wir hätten das ganze Haus überprüfen sollen …
Kapitel 22 | Und immer noch kann ich nicht greifen was in der Nacht geschah, mehr offene Fragen als Antworten|Indizien …
Kasin:
Hier hatte ich ganz lange gar keine Vorstellung was da passiert ist oder passieren könnte. Es hat ja lange gedauert bis dann tatsächlich etwas geschah, aber all diese Kleinigkeiten im Vorfeld haben mich hoffen lassen, dass da noch etwas total verrücktes passiert.
Nisnis:
Was passiert ist? Ist für mich noch völlig offen. Es existieren absolut keine Anhaltspunkte, um Schlüsse ziehen oder spekulieren zu können. 

Fazit

Hat dich das Ende überrascht & wie würdest du dein Leseerlebnis in drei Worten beschreiben?
[5.11. ~ 13:12 Uhr|crumb]
Eher etwas enttäuscht ~ nach dem Aufbau hatte ich mehr hinter Noras & James` Trennung erwartet & auch die Auflösung war nicht überwältigend, schade! Wenn schon nicht absoluter Thrill, hätte man innerhalb der Gruppendynamik [psychologisch] mehr rausholen können.
Meine „drei“ Worte:
Interessant [Beginn] ~ Langatmig [1. Mittelteil] | Gelungener Spannungsbogen [2. Mitteil] ~ Unzufrieden [Ende]
Kasin:
Ja, das Ende hat mich wirklich überrascht, da ich ganz andere Personen als mögliche Täter im Auge hatte.
Meine „drei“ Worte: Ein lesenswertes Buch
Es hat mir sehr gefallen wie die Protagonisten im Laufe des Zusammenseins eine Art Lagerkoller entwickelten und diese kleinen gemeinen, boshaften Spitzfindigkeiten waren sehr gelungen.

Nisnis:
Das Ende hat mich durchaus überrascht, doch den Weg dorthin empfand ich zwischendurch doch sehr mühselig. Viele Kapitel waren mit zahlreichen Informationen (teilweise Nebensächlichkeiten) durchflutet, sodass ich gegen Ende manches tiefgehendere Detail vermisste. 
Dennoch: Dieses Buch ist ein lesenswertes Debüt.
Ansprechend (Schreibstil) ~ Interessant (Idee) ~ [zu] langsam (Vorankommen innerhalb der Geschichte)

06. November, unsere Buchbesprechungen:

Kasins Rezension

Nisnis` Rezension

crumbs Rezension

[6.11. ~ 19:32 Uhr] Resümee unserer dunklen, dunklen Lesenacht 

Hat Wiederholungscharakter!! Uns & auch allen Mit LeserInnen hat es wirklich viel Spaß gemacht. Gut das es eine Lesenacht mit Volljährigen war ~ Alkohol war ein beständiger Begleiter *lach
Viele Leseeindrücke könnt Ihr im Kommentarbereich nachlesen, aber natürlich wurde auch gezwitschert, hier ein paar Eindrücke davon:

Selbst die Autorin meldete sich *-*
IMG-20161106-WA0051

Solch eine Lesenacht ist lang ….

IMG-20161106-WA0094

Kaum war die Lesenacht vorüber, wurde schon weiter geplant

IMG-20161106-WA0053

Na dann mal schauen was das neue Jahr so bringt an Lesenächten & Co. 😉

85 Gedanken zu „Unsere Lesenacht im dunklen, dunklen Wald

  1. Huhu, ihr Lieben!

    Erst einmal, vielen Dank für die tolle Lesenacht. Ich habe zwar nicht das ganze Buch in dieser Nacht lesen können, aber was soll es, nach 24h hatte ich es dennoch beendet. Es hat mir wirklich viel Spaß gemacht und ich hab noch nie soviel gezwitschert. Bei der nächsten bin ich auf jeden Fall wieder mit dabei.

    Liebe Grüße
    Mone

  2. Ihr Lieben, es war wirklich toll! Ein ganz dickes, fettes Danke für die Organisation! Der Abend war wirklich sehr abwechslungsreich und lustig – und ich bin froh, dass ich das Hörbuch laufen hatte! Hören und twittern war irgendwie sehr viel einfacher als am Rechner hocken und updaten … Sorry dafür, aber irgendwie war’s am Sofa so bequem :D.

    Liebe Grüße
    Ascari

  3. Hey ihr Lieben,

    nachdem ich ja gestern irgendwann mit Buch eingeschlafen bin, hab ich nun noch circa 80 Seiten zu lesen (wenn es die Family zulässt). Zwischendurch hatte ich fast Langeweile, auch wenn Ruth Ware wirklich einen schönen und angenehmen Schreibstil besitzt. Irgendwann nach dem 20. Kapitel empfand ich dann endlich etwas mehr Thrill, der mir bis dahin fast gänzlich fehlte. Gut, noch bin ich nicht ganz durch, aber ich kann wohl schon schreiben, dass ich mir etwas mehr von diesem Thriller versprochen hatte.

    Aud jeden Fall finde ich #dunklelesenacht total großartig mit euch. Es hat mir viel Freude gemacht.

    Allerdings, vermutlich hätte ich noch mehr Spaß mit euch gehabt, wenn ich Twitter besser verstanden hätte :-).

    Liebe Grüße

    Nisnis

    1. Dein wird dein Endfazit keine große Überraschung mehr werden … Meld dich dann, baue dich natürlich oben noch ein :-*

      Tweetdeck meine Liebe 😉

      1. Ich wollt gerade schreiben, tu nicht so empört ;P Ihr seid alle eingeschlafen 😀 Sven hat gerockt 😉 Und das ich das Buch noch in der Nacht beendet habe, hat mich selbst am allermeisten überrascht

          1. Neee, ich hab hier immer wieder aktualisiert & nach Kommentaren von Euch (Dir) Ausschau gehalten, irgendwann kam nur hier einfach nix mehr auf dem Blog & ich dachte ihr seid eingeschlafen 😀

      2. Ja, irgendwann waren meine Augen solo schwer. Ich war seit 5:30 Uhr auf den Beinen ;-). Ich hätte gern durchgelesen, hab mich schon extra ganz aufrecht hingesetzt. Bloß nicht in eine gemütliche Position etc. *grins*.

    2. Hihi, Twitter hab ich noch nie so oft benutzt, wie in der Zeit und hab die ganzen Tweets auch erst entdeckt, als du es geschrieben hast.

    1. Naja … gut?? 😀 Bin fertiger als wenn ich gefeiert hätte, war aber echt lustig! Hat Wiederholungscharakter, dann aber über den Tag oder ein WE

      Mit dem Award ~ komme dich mal besuchen & kommentier dort (=

        1. Über Nacht ist echt heavy!! Und wir haben schon extra um 17Uhr angefangen … Jup, übers WE ist da die bessere Lösung! Mal sehen, so `ne Aktion wollen wir auf jeden Fall nochmal starten, aber erst im neuen Jahr, da ja der Weihnachtswahnsinn nicht mehr lang hin ist

  4. Okay, ich bin gestern bis Kapitel 20 gekommen.

    Florian finde ich absolut crazy. Sie ist total gestört und wirkt schon fast lachhaft dadurch. Ihr rumgeheule nervt mich irgendwie. Aber man sollte es nicht unterschätzen.

    Melanie mochte ich auch nicht so. Mir zu gluckenhaft.

    Nina ist toll, aber ziemlich hinterlistig. Doch von den Personen, mag ich sie am meisten.

    3.1) Mit keinem von denen. Vielleicht noch Nina, wenn man ihre Stutenbissigkeit außen vor lässt.

    4) Nach Hause fahren. In der Gruppe würde ich es nicht lange aushalten. Und sorry, es gibt keinen Kaffee. Zwar trinke ich auch Tee, aber ich brauche meinen Kaffee zum Überleben.

    1. Oh Flo war mir soooo unsympathisch!!! Von Beginn an & Melanie war ja nicht lang dabei …

      Ich find das nicht Stutenbissig 😉 Nina fand ich herrlich ehrlich 😀 Wobei die Spitze mit „Ich habe nie…“ schon fies war!

Kommentar verfassen