„Tod und tiefer Fall“

Tod und tiefer Fall

Erscheinungsdatum: 26.05.2015

AutorIn: Elias Haller

Verlag: Create Space Independent Publishing Platform 
ISBN: 978-1511913393
 Taschenbuch: 300 Seiten
Sprache: Deutsch
Kosten: 9,99 €


5 von 5 Sternen ~ Rezensiert von Kasin

05.10.2015

Denn Blitz und Donner folgen mir. Hörst Du es? 

„Warum habe ich überlebt?“, diese Frage stellte sich Erik Donner, einst ein großartiger Ermittler mit excellenter Aufklärungsrate und nun auf’s Abstellgleis geschoben, zu Beginn des Buches „Tod und tiefer Fall“.

Erik Donner muss man nicht mögen, seine KollegInnen und Mitmenschen tun es ja auch nicht. Er ist sich selbst der größte Feind und sorgt damit für einen Ruf der wie sein Name schon sagt mit viel Lärm daher kommt.

Er ist rüpelhaft, laut, ungezogen, ein Egomane sondergleichen. 
Furchtbar und für alle die ihm ins Gesicht blicken sichtbar entstellt , sieht er nicht nur aus wie ein Monster, sonder verhält sich auch so.
Aber Donner hat gelitten wie ein Tier und leidet noch immer. Das machte ihn für mich sehr sympathisch. Auch weil der Autor Elias Haller viel in ihn hineinblicken lies. Seine Gedanken spiegelten oft einen sehr schwachen, einsamen, verzweifelten und traurigen Menschen wider.

Aber erst einmal kurz zur Story:
Erik Donner erhält eine SMS von Jeff Balthasar, mehr Drohung als Warnung.
Der ehemalige Kollege hat eine Rechnung mit ihm offen und fordert Donner heraus. Dabei entwickelt sich ein Alptraum für Erik, der ihn bei der Suche nach der Wahrheit weit in die Vergangenheit führt und dabei alle KollegInnen gegen sich aufbringt. Denn es gibt ein Problem, Jeff ist schon lange tot.

Durch dieses Buch bin ich geflogen. Die Kapitel sind kurz, wechseln sich ab in Sachen Vergangenheit, Gegenwart und den einzelnen Protagonisten.
Viele sind es nicht, daher konnte ich gut den Überblick behalten und der Geschichte mit voller Aufmerksamkeit folgen.

Der Handlungsablauf baut sich von der ersten Seiten an spannend auf und mit kleinen Details ergibt sich dabei eine große Geschichte.
Verwirrungen durch falsche Fährten, Spuren und seltsame Begebenheiten ließen mich lange im Dunkeln tappen. Zwar habe ich mir irgendwann denken können wer dahinter steckt und doch kamen die ganzen Wahrheiten erst zum Schluß raus.

Die ein oder andere Szene fand ich ihren Beschreibungen sehr detailliert und grausam, aber bei einem Thriller ist es eben so, deswegen fällt meine Begeisterung für das Buch nicht geringer aus.

Was mir auch sehr gut gefiel, waren die Gedanken einzelner Protagonisten in den unterschiedlichsten Situationen, die mal einen sehr bösen, mal sehr ernsten aber durchaus auch oft genug eine lustigen, vorwitzigen Ton anschlug.

Erik Donner ist ein Typ Ermittler von dem ich gerne mehr lesen würde, denn trotz seiner Schwächen hat er gewaltige Stärken.

Band 1: Tod und tiefer Fall
Band 2: Rache und roter Schnee
Band 3: Blut und böser Mann

Habt keine Scheu einen Kommentar zu hinterlassen, wir freuen uns über jeden einzelnen!

%d Bloggern gefällt das: