SuBventur |8|

Unser kleiner Zwischenstand zu unserem jeweiligem SuB
Ihr wollt mitmachen?
 – Bitte hier entlang zur: SuBventur
Wir freuen uns auf Eure Beiträge!

Wir haben im Januar eine eigene Challenge gestartet, bei der viele mitgemacht haben und noch immer dabei sind – den SuB möchten wir nicht missen, aber ein wenig kleiner darf’s schon sein! Doch bringt unsere kleine SuB-Selbsthilfegruppe „SuBventur“ und das Treffen der ‚DasSuBabc-Bookaholics eine Fokussierung auf die bereits vorhandenen Bücher im Regal?


Hier die harten Fakten

Kerstin hatte bei ihrem letzten Update (15.01.)
einen SuB-Stand von 81 Titeln

Jaaaa, das ist so eine Sache mit dem Abbauen und Aufbauen – und bei mir gibt es zur Zeit echt so etwas wie einen Jo-Jo-Effekt.
Trotz bisher (seit dem 15.01.18) schon 13 vom SuB gelesenen Büchern ist, dank Neuzuzügen, Geburtstagsgeschenken, Gutscheinen und Rezensionsexemplaren, die Zahl derer, die sich stapeln, auf 84 angestiegen.
Hätte ich mir schlimmer vorgestellt. Unsere Challenge #DasSuBabc hat auch viel dazu beigetragen, dass ich wirklich gezielt von meinem Stapel gelesen habe.
Allerdings führen meine Besuche bei anderen Blog dazu, dass ich wiederum Bücher entdecke die ich lesen will – ein Teufelskreis – aber es gibt schlimmeres als ungelesene Bücher 😉

Von SuB gerettete seit dem 15. Januar 2018 (Stand heute: 14)

Die Toten im Schnee“ | Giuliano Pasini
Girl on the Train“ | Paula Hawkins
Der zweite Reiter“ | Alex Beer [Hörbuch]
◊ „Der Fall Kallmann“ | Hakan Nesser [Hörbuch]
„Giftzwerg“ | Bernd Mannhardt
◊ „Der Pfad“ | Rüdiger Bertram
◊ „Wer übrig bleibt, hat recht“ | Birkefeld & Hachmeister
◊ „Salz für die See“ | Ruta Sepetys
◊ „Die Kinder“ | Wulf Dorn [Hörbuch]
◊ „Ein Flüstern in der Nacht“ | Moya Simons
◊ „Abschied von Sidonie“ | Erich Hackl
◊ „Die Entbehrlichen“ | Ninni Holmqvist
◊ „Ein Kind Gottes“ | Cormac McCarthy
◊ „Der aufrechte Mann“ | Davide Longo

Hörbücher landen bei mir ja selten auf dem SuB – diese habe ich direkt „weggehört“:

abgebrochen habe ich:
◊ „Die Mädchenwiese“ | Martin Krist
Ich hasse es wenn vor jedem Satz ein tiefer Atemzug hörbar ist
◊ „Snowblind“ | Christoper Golden
Betonung ist toll, aber wenn sie so extrem ist…MACHT MICH DAS AGRESSIV

durchgehört habe ich:
◊ „Heeresbericht“ | Edlef Köppen & Andreas Karmers
◊ Trilogie: „Die Saat„, „Die Nacht“, Das Blut“ | Guillermo del Toro & Chuck Hogan
◊ „Hugo – der unwerter Schatz“ | Tino Hemmann
◊ „Unter Leuten“ | Juli Zeh
◊ „Die Rivalin„| Michael Robotham
◊ „Die dunkle Seite“ | Frank Schätzing

zur Zeit höre ich den Vierteiler „Terror“ von Dan Simmons

Nach dem 31.03.2018 sind neu auf dem SuB eingezogen:

 „Der Angstfresser“ | Tanja Hanika
 „NachtWild“ | Gin Phillips

Bestellt, aber noch nicht da, sind:

„64“ von Hideo Yokoyama
„Alles was wir geben mussten“ von Kazuo Ishiguro
 „Und in mir der unbesiegbare Sommer“ von Ruta Sepetys

Wer es genau wissen möchte, kann bei den einzelnen Listen gerne die Titel und Fortschritte nochmals nachlesen:
Kerstins SuBventur Liste
Mein Beitrag zu #DasSuBabc

Janna hatte bei ihrem letzten Update (15.01.)
einen SuB-Stand von 173 Titeln

Da hat sich was getan! Nur nicht so wie ich es angedacht hatte, ich bin bei Ü200
SuB-Abbau ist ein schwieriges Thema, denn ich schaffe es nicht wirklich. Ich will nicht viel weg lesen, denn ich liebe es einfach vor meinem Regal zu stehen und spontan ein Buch auszusuchen! Aber es sollte weniger werden – allein aus Platzgründen, doch stattdessen sind es mehr geworden, egal wie fleißig ich aus dem Regal lese, ich kann einem Buchkauf einfach nicht widerstehen. Und je mehr ich mit anderen Leser*innen im Austausch bin, desto weniger will ich einen Abbau. Der arme SuB ist viel zu negativ behaftet. Bewusst Bücher für sich kaufen, nicht im Konsumrausch zu versinken sind für mich nachvollziehbare Gründe, aber das der SuB immer weg muss kann ich nicht verstehen. Wie sieht das bei Euch aus? Habt Ihr einen und wenn ja, liebt Ihr Euren SuB oder wollt ihr ihn „vernichten“?

Was ich seit dem 15.1. vom SuB gelesen habe

◊ „Der 13. Stuhl“ | Dave Shelton
◊ „Ein Arschloch kommt selten allein“ | Claudia Hochbrunn
◊ „Der Tod und andere Höhepunkte meines Lebens“ | Sebastian Niedlich [Hörbuch]
◊ „Infiziert – Geheime Sehnsucht“ | Elenor Avelle
◊ „Im Kopf des Mörders – Tiefe Narbe“ | Arno Strobel
◊ „Virus im Netz“  | Rita Mae Brown
◊ „Notizen einer Verlorenen“ | Heike Vullriede
◊ „Kühe“ | Matthew Stokoe
◊ „Endgültig“ | Andreas Pflüger
◊ „Das Geheimnis der Schnallenschuhe“ | Agatha Christie [Hörbuch]
◊ „Die Verzauberung der Schatten“ | V. E. Schwab
◊ „Weil ich dich hasse“ | Simone Trojahn
◊ „Drecksspiel“ | Martin Krist
Seit Beginn der Challenge habe ich insgesamt 16 SuB-Titel gelesen.

Was neu einzog

◊ „Das letzte Bekenntnis“ | Carter Wilson
◊ „Ein Kind zur Zeit“ | Ian McEwan
◊ „Der dunkle Schirm“ | Philip K. Dick
◊ „Leona – Die Würfel sind gefallen“ | Jenny Rogneby
◊ „Schräge Typen“ | Tom Hanks
◊ „Die Gabe“ | Naomi Alderman
◊ „Electric Dreams“ | Philip K. Dick
◊ „Leona – Die Würfel sind gefallen“ | Jenny Rogneby
◊ „Seelenspiel“ | Tarryn Fisher
◊ „Die Wasserblüte“ | Edward Gorey
◊ „Im Kopf des Mörders – Kalte Angst“ | Arno Strobel
◊ „Komm, ich erzähl dir eine Geschichte“ | Jorge Bucay
◊ „Nevernight – Die Prüfung“ | Jay Kristoff
◊ „Die Rivalin“ von Michael Robotham
◊ „Abseitsliebe“ | Nika Sachs
◊ „Brandstifter“ | Martin Krist
◊ „Das Flüstern der Pappeln“ | Julia von Rein-Hrubesch (direkt gelesen)
◊ „Mercy Seat“ | Elizabeth H. Winthrop
◊ Indiebook-Day
– „Bewahren Sie Ruhe“ | Maile Melcy
– „Der Vogelgott“ | Susanne Röckel

| Hörbücher |
◊ „Zwischen zwei Fenstern“ | Dianne Touchell
◊ „Winter People – Wer die Toten weckt“ | Jennifer McMah
◊ „Dear Amy“ | Helen Callaghanon
◊ „Tick Tack – Wie lange kannst du lügen?“ | Megan Miranda
◊ „16 Uhr 50 ab Paddington“ | Agatha Christie

| Geschenke |
◊ „Der Todesflüsterer“ | Donato Carrist
◊ „Der Schattenmörder“ | Lisa Gardner
◊ „Der 50/50 Killer“ | Steve Mosby
◊ „Der Graben“ | Kôji Suzuki
◊ „Weiße Magie – direkt ins Schwarze“ | Steve Hockensmith
◊ „Achtnacht“ | Sebastian Fitzek

| Gewinne |
◊ „JONAS“ | Marco Monetha
◊ „Pheromon“ | Rainer Werkwerth & Thariot

| Rezensionsexemplare – direkt gelesen |
◊ „Höllenjazz in New Orleans“ | Ray Celestin
◊ „Milo – Geliebter Todesengel“ | M. E. Fiend
◊ „Angstfresser“ | Tanja Hanika
◊ „Und dein leben, dein Leben“ | Magret Kindermann

| Buchmesse-Ausbeute |
◊ „Klein-Weiß-ich-nicht und andere Märchen“ | Michael Kölmeier (bereits gelesen)
◊ „111 Orte in Leipzig die man gesehen haben muss“ | Oliver Schröter
◊ „Lagune“ | Nnedi Okorafor
◊ „Im Bann der zertanzten Schuhe“ | Janna Ruth
◊ „Der Orkfresser“ | Christian von Aster
◊ „Der Wachmann“ | Peter Terrin
◊ „Der Älteste“ | Otmar Jenner
◊ „Heiße Milch“ | Deborah Levy
◊ „Abifeier“ | Eric Nil
◊ „Kindsräuber“ | Nora Bendzko
◊ „Wolfssucht“ | Nora Bendzko
◊ „Bärenbrut“ | Nora Bendzko
◊ „Eselmädchen“ | Wiebke Tillenburg (direkt gelesen)

Was aktuell gelesen wird:
◊ „Totenhaus“ | Bernhard Aichner
Ein Buch vom SuB

Mein aktueller SuB-Stand: SuBventur-Liste
Mein Lesejahr 2018: Begleitende Worte
Mein Beitrag zur Challenge: #DasSuBabc


| Weitere SuBventur-Updates |
Lese-Welle
Wörterkatze
Laberladen
Der Leseratz
Life for books
Magnolienherz
Klopfer in Bookland
Bettys Welt

16 Kommentare

  1. Hallo ihr Zwei!
    Doch, ich bin so eine, die den SuB weghaben will. Unbedingt. Und zwar einfach aus dem Grund, dass ich dann wieder spontaner einkaufen/ausleihen kann. Wenn die Bücher nämlich zu lange bei mir liegen, sortiere ich die irgendwann einfach aus und das ist so schade. Manchmal passen Bücher einfach nicht mehr zwei, drei Jahre später. Und in der Zwischenzeit kommen so viele neue auf den Markt. Also ja, ich bin bekennende SuB Vernichterin und eines Tages gelingt mir das auch. Garantiert. Back to the roots 🙂
    LG, Tabea von Buchbunt

    1. Huhu meine Feine!

      Aus Platzmangel kann ich es immer verstehen oder wenn man, wie bei dir, weiß das dann Bücher nach einer gewissen Zeit ungelesen aussortiert werden. Ansonsten aber, darf der arme SuB ruhig wieder einen positiveren Blick erhalten (= zumal ich mein Regal der ungelesenen liiiiebe, niemals nicht soll es leer sein!

      Haaach, hab heute deinen Beitrag gelesen und ein Like dagelassen, denn deine Entscheidung kann ich verstehen! Hoffe dennoch dich ab und wann bei uns zu lesen <3 Und Twitter ja bestimmt eh!?

      Knuddel dich!

  2. Hallo,

    wenn ich euren „SuB-Abbau“ so sehe, bin ich ja mit zwei weniger auf meinem SuB gut bedient. Obwohl mein SuB ja viel größer ist als eure. 😉
    Aber was wäre ein Büchernerd ohne einen ordentlichen SuB? Wie langweilig wäre es wenn man keine Auswahl zu Hause hat, wenn man sonntags ein Buch ausliest und Buchhandlung und Bibliothek geschlossen haben?
    Obwohl er schon ein bissel schrumpfen könnte. 😀
    Aber ihr habe ja auch tolle Bücher auf eurem SuB liegen.
    Vor allem ins Auge ist mir Der 50/50 Killer von Steve Mosby bei dir Janna gesprungen. Ein wirklich tolles Buch, dass ich nur empfehlen kann. Viel Spaß beim Lesen!
    Kersten, ich kann es sehr nachvollziehen, das immer wieder Bücher auf der Wunschliste wandern, wenn du bei anderen stöberst. Passiert mir auch andauernd. 😉

    Liebe Grüße
    Diana von lese-welle.de

    Danke für’s Verlinken. :-*

    1. Hallo Diana
      wir SuB-Typen sind doch alle gleich, keiner will ihn missen oder gar hergeben 🙂
      Ich mag es das Regal regelmäßig umzuräumen, neue einzusortieren und die Leseliste ständig umzuwerfen. Das hat was beruhigendes, auch mit dem Gedanken daran immer genug Lesestoff dazu haben. Andere horten Konserven, wir eben Bücher – die laufen wenigstens nicht ab 😉
      Liebe Grüße und hab eine schöne Lesezeit

      1. Ich räume zwar nicht regelmäßig um, aber ich unterziehe meinen Regalen in regelmäßigen Abständen einem kleinen Hausputz. Dann kann ich auch jedes Buch nochmal in die Hand nehmen. 😀

  3. Huhu ihr beiden,

    immer wenn ich sehe, das bei anderen der SuB auch nur langsam kleiner wird, freut mich das. 😀
    Ohne einen SuB Leben geht wie gesagt gar nicht, ich brauch immer eine kleine Auswahl. Ich liebe die eigene kleine Bücherei, doch irgendwann wird auch der Platz weniger. Zurzeit habe ich 4 Bücherregale und der Platz wird immer knapper. Zwar sind noch 3 1/2 Regalbretter unbenutzt, doch das könnte sich schnell ändern. Deshalb versuche ich nicht mehr so viele neue Bücher zu kaufen, die dann auf den SuB landen. Sonst muss ich überlegen, wo ich sie als nächstes Aufstellen werde und mit drei kleinen schwarzen Kätzchen die gerne die Schwerkraft testen, ist das immer ein heikles Thema. 😀

    Liebe Grüße

    Jasmin

    1. Hey Jasmin
      Bücher lassen sich zum Glück super gut stapeln, da passt immer noch eins dazwischen; -)
      Der SuB ist einfach ein Teil von uns und gehört dazu und wenn ein Buch mal länger liegt Word eben abgestaubt. Sie werden nicht schlecht oder laufen ab und man hat immer eine tolle Auswahl. Wie du sagst – wir lieben unseren SuB auch.
      Liebe Grüße und hab noch eine tolle Woche :-*

  4. Hallo Ihr beiden,
    also, ich mag meinen SUB. Ich finde es wunderbar, dass ich, sobald ich ein Buch ausgelesen habe, durch meine Wohnung streifen kann und massenweise Bücher zur Auswahl habe. Man stelle sich vor, da wäre nur ein ungelesenes Buch und darauf hab ich gar keine Lust gerade?????
    Nein, nein, ich mag meinen SUB. Aber ja, ein wenig kleiner könnte er sein. Ich wollte meinen SUB ja nicht zählen, aber weil ihr das gerne wolltet, hab ich zumindest geschätzt und doch ein paar ungläubige Kommentare abbekommen (im Bekanntenkreis). Aber das sind keine Büchermenschen – die verstehen das nicht! Mein SUB und ich – das ist eine ganz besondere Beziehung. Und die möchte ich nicht missen.
    @Janna: vielleicht kannst Du Deinen SUB ja um ein Buch verkleinern? Du hast „Der dunkle Schirm“ zweimal aufgelistet unter Deinen Neuzugängen – oder sind das unterschiedliche Ausgaben?

    Viele liebe Grüße,
    Christina

    1. Hallo du eine (=

      Ohje, nein, da bin ich gekonnt durcheinander gekommen, ein Buch weniger auf dem SuB also. Muss mal gucken ob ich das in meiner SuBventur-Liste auch doppelt habe.

      Ich kann das auch nicht verstehen, das so viele einen Schreikrampf bekommen! Ich liebe meinen SuB auch! Natürlich dürfen es mal ein paar Titel weniger sein, aber eher weil es bald eng wird im Regal und ich mir manchmal schon denke, warum ein neues Buch wenn ich so viel tolle hier habe?! Aber was will man machen, ich bin meiner Sucht eben erlegen *lach

      Hab einen mukkeligen Wochenstart!

      1. Ich bin ja sonst kein „Verbesserer“, aber ich dachte mir, ein Buch weniger auf dem SUB ist doch auch schon was. 😉
        Und mein SUB ist auch hauptsächlich nervig, weil er so viel Platz einnimmt. Ansonsten liebe ich ihn abgöttisch – diese Auswahl. Hach… fast wie ein Buchladen.

        Dir auch einen schönen Wochenstart!

        1. Gerne bei sowas verbessern! Hatte es auch in meiner SuBventur-Liste doppelt o.O 😀

          Und auch deine Aussage zum SuB kann ich nur unterschreiben <3

  5. Was bin ich froh, dass Ihr beiden hier nicht den gigantischen SUB-Abbau aufweisen könnt und ich schwach und undiszipliniert dastehe, weil ich es gerade mal so geschafft habe, den Stand der Dinge zu halten! Ich danke Euch!
    Wenn man sich regelmäßig auf Blogs von Menschen umschaut, die einen ähnlichen Geschmack haben und ihre Bücherschätze auch noch so überzeugend vorstellen, da kann ich dann eben auch nicht widerstehen. Aber so lange der SUB nicht dreistellig wird, lebe ich ganz gut damit. Denn ich sehe es wie Janna, dass ich mir Bücher nicht im blinden Kaufrausch zulege, sondern schon bewusst kaufe und sie auch auf jeden Fall lesen möchte. Nur passen die knappe Zeit oder die Umstände eben nicht immer so, dass es klappt, wie man es sich vorstellt. Deswegen sind die Bücher nur ein bisschen nach hinten geschoben, sollen aber auf jeden Fall gelesen werden.

    Bei Euren Neuzugängen habt Ihr beide ein paar interessante Bücher dabei – selbstverständlich schaue ich sowieso regelmäßig hier vorbei, denn Eure Rezensionen sind immer gute Anregungen und leider allzu oft verführerisch.
    Habt vielen Dank für’s Verlinken!
    Eine schöne neue Woche wünscht Euch
    Gabi

    1. Absolut! Der SuB wird viel zu negativ von vielen gesehen, warum auch immer … kann ich nicht verstehen, denn ich liebe mein Regal! Die Zeit ist nur einfach zu knapp, wie du ja schon selbst geschrieben hast. Natürlich sortiere ich auch mal ungelesene aus, aber sehr selten und es sind dann auch nur wenige Bücher, was ich kaufe will ich irgendwann lesen – manchmal kommts nicht ganz hin mit dem was andere mir schenken 😀

      Und klar … ich mein hallo? Du bist hier bei uns, den Bücherjunkies, ein Abbau (und im großen Stil?), da wäre ich über mich selbst schockiert *lach Bei Kerstin könnte das eher der Fall sein, das mit dem Bookshopping muss ich nochma mit ihr üben, war irritiert von ihrer kleinen Ausbeute als wir aus der Buchhandlungen gingen ;P

      Hach, das freut uns natürlich sehr, wenn wir zu einem Kauf verführen könne. Ebenso ergeht uns jedoch bei dir! Das ist auch kein Schonprogramm für den SuB. Zumal ich bei dir ja immer relativ sicher sein kann, das es bei einer positiven Besprechung auch mir gefallen könnte.

      Mal sehen wie es in drei Monaten aussieht, vielleicht schaffen wir ja mal 10 weniger? oder lieber 10 mehr?!

      Hab einen feinen Abend!

  6. Hey ihr Zwei 🙂

    Meine SuBventur ist auch fertig, auch wenn sie recht unspektakulär gelaufen ist … 😉

    https://leseratz.blog/subventur-15-04-2018/

    Liebe Grüße
    Ascari

    PS: Leute, wie macht ihr das mit dem Platz?? Ich wüsste nicht mal, wo ich 200 ungelesene Bücher überhaupt hintun sollte … Hab so schon immer Probleme, weil ich weder Keller noch Dachboden habe :(.

    1. also bei mir stehn die Bücher im Arbeitszimmer. 1 Regal voll und inzwischen auch davor gestapelt … 😛

      1. Ja, so ähnlich siehts bei mir auch aus, nur ist nichts davor gestapelt 😉 Hab aber auch das Glück einer Altbauwohnung, Deckenhöhe und so, da passt viel in ein Regal rein *-* und eBooks sind ja Platzsparend, sowie auch Hörbücher nicht viel raum einnehmen – hab aber auch von beidem recht übersichtliche Anzahl hier (=

Ein Blog lebt von der Interaktion, also immer her mit Euren Gedanken! Wir freuen uns über Eure Kommentare und den Austausch!

%d Bloggern gefällt das: