SuBventur |4|

Unser kleiner Zwischenstand zu unserer #SuBventur
Mal mit vielen und mal mit wenigen Worten.
Ihr wollt mitmachen?
Einfach dem oben eingefügten Link folgen, wir freuen uns auf Eure #SuBventur

Die erste Änderung war das Versetzen unseres SuBventur-Updates: von der Monatsmitte zum Monatsende. Nun haben wir noch etwas neues für Euch – wie gefällt Euch unser neues (Beitrags)Bild?

 

Ganz ehrlich – der SuB gehört doch schon irgendwie dazu, oder? Wer kann all den tollen, spannenden, unterhaltsamen Neuheiten widerstehen? Und doch, auch die Bücher des SuB haben es sich verdient gelesen oder gehört zu werden. Mittels der SuBventur haben wir immer den aktuellsten Stand im Überblick und können uns nicht mehr herausreden.

Hier die harten Fakten


Kerstin
 hatte zum 30. Juni ein aktuelles Update gemacht, da sie bei der #SuBdenSommer Challenge fleißig mitliest ~ Stand zu dem Zeitpunkt waren 55 ungelesene Bücher

Wuhuuuu ~ na wenn die Aktion mal nicht genial gelungen ist. Mein SuB schrumpft und durch das Buchkaufverbot sind auch keine neue eingezogen.
Einen Monat auschließlich SuB-Bücher und schwupps ~ sind es jetzt nur noch 46 ungelesene Bücher.
Gelesene bzw. gehörte vom SuB
Kap der Finsternis“ von Roger Smith
Jagdrevier“ von Helene Tursten
Die Stadt am Ende der Welt“ von Thomas Mullen
Still“ von Zoran Drvenkar
Drachenläufer“ von Khaled Hosseini
Teufelskälte von Gard Sven [Hörbuch]
Frag die Toten von Linwood Barclay
Die Gerechte“ von Peter Swanson
Die Toten und Lebenden von Winsford“ von Hakan Nesser
Und hier meine SuBventur-Liste im aktuellsten Stand 


Janna
hatte beim letzten Update [Mitte Juni] eine SuB-Höhe von 119 Büchern

Ein Kommen und gehen auf meinem SuB und doch habe ich es geschafft etwas, minimal, eine geringere Anzahl an unbekannten Worten bei mir zu haben. Der aktuelle Stand umfasst 116 – ein kleiner aber feine Abbau. Da mein Freund mir nun ein ganzes Regal für meinen SuB in eines unserer Zimmer gestellt hat stresse ich mich nun auch weitaus weniger – genug Platz habe ich nun. Die E-Books nehmen da ja zum Glück keine Fläche ein und die Hörbücher sind überschaubar. Dennoch möchte ich keinen zu großen Aufbau an ungelesenen Titeln haben, mein Ziel für Ende des Jahres: knapp um die 100.
Da auch Bücher in diesem Monat kamen die direkt gelesen wurden, finde ich 5 SuB-Titel (darunter zwei abgebrochene) ganz fein:
Vom SuB verschwunden
„Fremd Gehen“ von Antje Rávic Strubel –Rezension folgt–
„The Dry“ von Jane Harper –Rezension folgt–
„Niemand wird dir vergeben“ von Thomas Seidl, abgebrochen
Geschichten- & Genremix [Rezensionsexemplar] von Georg Bruckmann, abgebrochen
„Verzerrte Welt“ von Andrew E. Kaufman –Rezension folgt–
Meine SuBventur-Liste in ihrem vollen Umfang.


|| Weitere SuBventur-Updates ||

Leseratz
Life for Books
Seitenfetzer

Könntet Ihr es Euch auch vorstellen mal eine ganze Zeitlang nur vom SuB zu lesen – Ohne das neue Bücher bei Euch einziehen?

16 Kommentare

  1. Hey, ihr Zwei 🙂

    Erstmal großes Lob, dass ihr beide jetzt einen SuB-Abbau geschafft habt!

    Die Idee übrigens, die ich jetzt gelesen habe, immer zwei SuB-Bücher lesen und dafür nur eins kaufen, halte ich auf Dauer für die vielversprechendste … Ganz ohne Buchkauf klappt es selbst bei mir nicht, obwohl ich auch gern leihe. Das ist einfach das Gefühl, sich zwischendurch was Gutes zu tun :D.

    Liebe Grüße
    Ascari

    1. Ja, nach und nach geht’s voran 😉
      Ganz verschwinden soll er ja nicht, das will ich nicht! Hach ich mach das ganz ohne Regeln, Verbote & co., denn gerade bei sowas würde ich all das gerade brechen oder mich selbst hintergehen 😀

      Absolut, ein Buchkauf tut der Seele gut, du machst Buchhandlung und Autor/in glücklich & all das ohne Kallorien!

      Hab einen feinen Wochenstart!

  2. Ihr seid ja putzig, irgendwie seid ihr mir mal wieder mit einer Idee zuvorgekommen – was aber durchaus nicht schlimm ist 😉
    Mein SuB bewegt sich jenseits der 200 und daher dachte ich mir, wäre es ganz nett, mir selbst ein bisschen Druck zum Weglesen einiger der Bücher zu machen, indem ich das Kind beim Namen nenne und alle Bücher mal fein säuberlich aufliste…. Dann gibt es auch keine Entschuldigung mehr und das Verdrängen fällt etwas schwerer…. Nunja, aber ich verwerfe diesen Plan immer wieder, denn Archivierungszeit kostet Lesezeit….muss ich mehr sagen??
    Ihr versteht mich, oder??
    Liebe Sonntagsgrüße, Heike

    1. Hey 🙂

      Aus eigener Erfahrung kann ich sagen: Die erste #SuBventur ist die aufwändigste 😀 … Danach gilt es eigentlich nur noch Änderungen einzupflegen und die gehen – zumindest bei mir – recht schnell. Daher kann ich nur sagen: Es lohnt sich, sich die Arbeit zu machen 😉 … Vor allem weil ich jetzt viel genauer vor mir habe, wo sich wieder Neuzugänge einschleichen.

      Liebe Grüße
      Ascari

      1. Das glaube ich gerne….vor allem, wenn man dreistellige Buchmengen listen muss 😉
        Ob ich es dann schaffen werde, mich bei den Neuzugängen noch weiter zu beherrschen, glaube ich aber leider nicht 😉
        Liebe Grüße, Heike

    2. Du bist jederzeit mit einer SuBventur willkommen <3
      Ich habe ja nicht vor ihn komplett abzubauen, aber ja, mein Ziel ist es auch mit dieser Liste & Aktion ihn etwas zu schrumpfen! Jede/r wie er mag, ich jedoch möchte langfristig keinen dreistelligen SuB.

      J, wir verstehen dich absolut 😉 Aber wie gesagt, du bist jederzeit willkommen (=

      1. Na prima, dann werde ich mal in einer ruhigeren Phase (haha) meinen SuB listen…
        Nee, ganz runterlesen mag ich ihn auch nicht, man muss doch immer was für jede Lesestimmung in petto haben, aber zweistellig ist ein gutes Ziel!!

  3. Zur letzten Frage: Nope – also eine zeitlang vielleicht. Inzwischen ist meine Auswahl etwas größer und ich könnte mich Nicht-Käufen überleben. Aber der Seele tut das nicht gut XD

    1. Hey
      gutes Argument und sehr wichtig. Ein neues Buch tut aber auch wirklich gut 🙂
      Vielleicht hab ich deswegen nicht durchgehalten, aber das ist ja auch schon gelesen. Also ein Grund mehr beim Einkauf die Augen aufzuhalten.
      Liebe Grüße
      Kerstin

      1. Manche geht ins Fußballstadion, wir gehen in den Buchladen und sind dort glücklich – das Glücksrad des Buchnerds :3

  4. Gratuliere Euch beiden, dass beide SUBs geschrumpft sind, der eine mehr, der andere weniger.

    Ich gönne mir noch den Sommerurlaub mit viel Lesezeit und mache erst Ende September wieder mal eine Bilanz. Dann kann ich hoffentlich auch Erfolge vermelden. Bisher ist mein einziger Erfolg, dass ich trotz verlockender Neuerscheinungen, denen ich nicht widerstehen konnte, den SUB-Stand halten konnte. Das ist ja immerhin schon etwas!

    So ein Buchkaufverbot wäre bei mir nur Augenwischerei, denn wenn ich es mir verkneife, Bücher jetzt zu kaufen, dann kaufe ich sie später. Die vielen Serien-Bände muss ich natürlich irgendwann doch haben, wenn ich die Serie aktuell noch weiter lese. Aber mir geht’s wie Janna, ich hab den oberen Teil eines großen Billy-Regals für meinen SUB und da ist noch Platz. Das entspannt die Lage 🙂

    LG Gabi

    1. Hey Gabi
      In meinem Regal ist noch soooo viel Platz aber ich bin echt froh wenigstens mal einen Teil des SuB gelesen zu haben. Die Bücher werden ja auch nicht frischer 😉
      Das Kaufverbot hab ich ja auch gebrochen – keine Chance für mich. Wenn ich ein Buch sehe das ich haben will…naja….Zum Glück war ich in der Zeit nicht großartig kaufen.
      Bin auf Deinen nächsten Bericht zum aktuellen SuBStand gespannt.
      Liebe Grüße
      Kerstin

Habt keine Scheu einen Kommentar zu hinterlassen, wir freuen uns über jeden einzelnen!

%d Bloggern gefällt das: