Rezension

„Romeo & Romy“

romeo & romy


Erscheinungstermin: 11.04.2016
AutorIn: Andreas Izquierdo
Verlag : Insel Verlag
491 Seiten

Kosten
Paperback: 14,99 €
E-Book: 12,99 €
ISBN: 978-3-651-02468-7

Cover: © Insel Verlag


4 von 5 Sternen ~ Rezensiert von crumb
28.05.2016
Auf dem Blog veröffentlicht: 14.08.2016

Römeö & Julia

Ich muss gestehen, ohne die „Lovelybox“ von Lovelybooks hätte ich diese humorvoll traurige Geschichte wohl eher nicht gelesen …

Romy kehrt in ihr Heimatdorf „Großzerlitscher“ zurück, nachdem sie als Souffleuse gefeuert wurde & obendrein vom Tod ihrer Oma Lene erfuhr. 

Zunächst dachte ich, ohjee, eine durch und durch Liebesschnulze, Trauer … eben ein typischer „Frauenroman“!
Ich wurde eines besseren belehrt!!

Von Trauer ist in dem Dorf nicht wirklich die Rede – nein, vielmehr sind die Alten sauer auf Lene! Sie ist freiwillig gegangen, hat somit eines der drei letzten Gräber des Dorffriedhofes ergattert. Und jeder will ein Grab, so dauert es nicht lange und die Dorfbewohner sind bemüht das Zeitliche zu segnen! Doch damit ist das Skurrile noch nicht abgedeckt. Auch die Charaktere sind humorvoll skizziert, Bella bspw. begrüßt & verabschiedet jedes einzelne Möbelstück. Zwei Frauen, welche sich seit 40 Jahren ignorieren, Bertram der keinen Versuch auslässt sich überfahren zu lassen – aber dann bitte nur von Emil!
Die Charakterisierung überzeugt – bei jedem einzelnen! Und ich baute eine Beziehung zu ihnen auf, habe mit ihnen gelacht und getrauert.

Und dann ist da noch Romys Traum: Julia Capulet – und so überlegt sie nicht lang und beschließt aus der Scheune von Lene ein Theater zu machen: ein elisabethanisches Theater! Und das in Großzerlitscher – mit alten Dorfbewohnern welche das mitunter bekannteste Stück Shakespeares „Romeo & Julia“ aufführen sollen – ist die Katastrophe vorprogrammiert?

Die einzelnen Kapitel sind eher kurz gehalten, somit liest man sich gut und schnell durch. Die Geschichte ist in sich stimmig und die einzelnen Charaktere erhalten genügend Raum, um zu sympathisieren – außer Elisabeths Sohn, DEN kann man nicht mögen! Und so hat es der Autor geschafft das ich mich nicht nur auf die Geschichte eingelassen habe, sondern auch mit ihnen lid …
Einzig der letzte Abschnitt überschlug sich mit Ereignissen und daraus resultiert die 4-Sterne-Bewertung.

Ein Buch welches gar nicht meinem Lesegeschmack entspricht, mich aber aufgrund der Charaktere und skurrilen Geschichte überzeugt!

4 Gedanken zu „„Romeo & Romy“

  1. Uh, das klingt ja gut. Ich hab das Buch auch in der lovelybox gehabt, und da es eigentlich auch nicht so meinem favorisiertem Genre entspricht, liegt es noch immer auf meinem SuB… *schäm* Aber deine Rezension klingt ja echt super und so werde ich mich jetzt wohl auch mal an dieses Buch heranwagen. 🙂
    Liebe Grüße

    1. Ich war wirklich positiv überrascht (= eben weil es keine fade LiebesLebensTraumGeschichte ist, sondern wirklich toll skizzierte Charaktere auftauchen!

Kommentar verfassen