3 Geschichten – 3 Eindrücke | Alex Beer – Frank Goldammer – Ellen Sandberg

Themenschwerpunkt
„Wider das Vergessen“


#widerdasvergessen

 


Diese Hörbücher stellt Euch Kerstin heute vor:


Kriminalroman
Der zweite Reiter
~ Alex Beer ~
Hörbuch Download (gekürzt), Laufzeit: ca. 395 Minuten

Dieser Kriminalroman ist der erste Fall für August Emmerich.
Wien, kurz nach Ende des ersten Weltkrieges. Die Menschen versuchen den Alltag zu meistern. Männer wie auch Frauen tragen die Lasten der Erinnerungen, darunter auch Emmerich. Versehrte an Leib und Seele.
Als ein Toter aufgefunden wird, ist die Frage zu seinem Ableben schnell geklärt – Selbstmord aufgrund fehlender Perspektiven. Doch August ist skeptisch und zusammen mit seinem unbedarften Kollegen Ferdinand Winter beginnt eine Ermittlung die plötzlich zu einer Odyssee wird. Denn wer auch immer da seine Finger im Spiel hat, weiß wie er die Fäden zu ziehen hat und stellt Emmerich damit vor ungeahnte Probleme.

Hier hat mir die Atmosphäre sehr gut gefallen. Die Darstellungen der einzelnen Charaktere, selbst Nebendarsteller, ist gelungen. All die Sorgen und Nöte, die Unzulänglichkeiten mit denen sich alle herumschlagen müssen, kommen sehr authentisch rüber. Seien es die fehlenden Ehemänner, die nicht nach Hause zurück kehrten, mangelnde medizinische Versorgung und schlechte Arbeitsbedingungen. Die Menschen hatten auch nach dem Krieg zu kämpfen, gegen Hunger und Krankheit und besonders mit den Geistern der Vergangenheit.

Der „eingestrickte“ Kriminalfall offenbart das Wiener Leben und einen Inspektor der alles andere als perfekt ist, aber genau damit punktet.
Der Sprecher Cornelius Obonya hat mich, auch durch den Wiener Dialekt bei passenden Situationen, ganz tief hineingezogen.

Buchdetails
Titel: Der zweite Reiter
Autorin: Alex Beer
Sprecher: Cornelius Obonya
Verlag: Random House Audio
ISBN: 978-3-8371-3805-4

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Thriller
Tausend Teufel
~ Frank Goldammer~
Hörbuch Download (ungekürzt), Laufzeit: ca. 10 Stunden 29 Minuten

Band 2 mit dem charismatischen Oberkommissar Max Heller.
1947 in Dresden, die Stadt gehört mittlerweile zur sowjetischen Besatzungszone. Heller ermittelt wieder. Ein Mordfall birgt Rätsel aber in Sachen Ermittlungen macht ihm niemand etwas vor. So kommt er in dieser Stadt voller frierender und hungernder Menschen einer Gruppierung auf die Spur, die sich einen Dreck um andere kümmern.

Wie bereits im ersten Band ist Heller einer der Menschen, die weder Partei noch Abzeichen brauchten, so bleibt er sich weiterhin treu und versucht neben seiner Arbeit auch den ein oder anderen zu unterstützen.
Während ihm die Sorgen um Heizmaterial im dem eisig kalten Winter und fehlende Nahrungsmittel zu schaffen machen, hat er auch noch so manchen Unverbesserlichen zu ertragen. Öffentliche Ämter die weiterhin von (ehemaligen) Nationalsozialisten besetzt sind und deren Einsicht auf sich warten lässt.
Der Autor trifft den Ton – durchaus anklagend auch gegenüber denen, die Schuld nie bei sich, sondern immer nur bei den anderen suchen. Viel Realismus in dieser fiktiven Geschichte und ausgezeichnet recherchiert und dargestellt.

Buchdetails
Titel: Tausend Teufel
Autor: Frank Goldammer
Sprecher: Heikko Deutschmann
Verlag: Der Audio Verlag [DAV]
ISBN: 978-3-7424-0193-9

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Roman
Die Vergessenen
~ Ellen Sandberg ~
Hörbuch Download (gekürzt), Laufzeit: 10 Stunden 7 Minuten

Diese Geschichte vereint gleiche mehrere in sich und dazu einige Charaktere, die sich selbst vollkommen fremd sind und doch letztendlich etwas gemeinsam haben.
Hinzu kommen mehrere Zeitebenen, weshalb man dieses Hörbuch sehr konzentriert hören sollte. Viele Namen, viele Orte, viele Geschehnisse – aber absolut hörenswert.

Manolis Lefteris erhält 2013 einen Auftrag, den er als reine Routine ansieht, dadurch aber seine Vergangenheit, bzw. die seines Vater in ganz besonderem Maße heraufbeschwört. Ein Massaker, begangen von deutschen Soldaten in Griechenland. Manolis Geister rufen! Die Erzählungen dieser Familientragödie ist schonungslos und schmerzt. Doch die Autorin setzt noch einen drauf – allerdings wahrt sie bei allem eine Art Anstand und verzichtet auf Effekthascherei. Zwar spricht sie so manche Gräueltat an, doch es gehört dazu und dient nicht einer Darstellung von Perversitäten, auch wenn man ahnt was sich alles abgespielt hat.
Die eigentlichen Geschichte ist die der Vergessenen, hier lässt sie eine Krankenschwester und deren Erinnerungen an die Jahre 1944 und der Zeit danach Revue passieren. Euthanasie zu Zeiten des Nationalsozialismus war verbunden mit Hungerhäusern und Stationen in denen gezielt „lebensunwertes“ Leben ausgelöscht wurde. Seien es traumatisierte Soldaten, geistig behinderte oder unheilbar Kranke, Männer, Frauen, Kinder – es wurde unter Aussetzung des hippokratischen Eides gemordet. Sehr eindringlich geschildert.
Als dritte wichtige Person kommt eine Journalistin zu tragen. Deren Recherchen, aufgrund einer familiären Verbindung zu besagter Krankenschwester, führen dazu das sie einen der ehemaligen Ärzte aufspüren kann – eine sehr gefährliche Situation, denn trotz des hohen Alters ist dieser alles andere als bereit sich seiner Vergangenheit zu stellen und er hat mächtige Leute an seiner Seite.

Eine spannende und informative Geschichte die unter die Haut geht, Bilder im Kopf entstehen lässt die man so schnell nicht mehr los wird und zeigt das Gerechtigkeit nicht immer mit Recht einhergeht und die Justiz, auch oder besonders in deutschen Landen hoffnungslos versagt hat.
Mord verjährt nie!
Unbedingt hören oder lesen!

Buchdetails
Titel: Die Vergessenen
Autorin: Ellen Sandberg (Pseudonym)
Sprecher: Thomas M. Meinhardt
Verlag: Der Hörverlag [Random House]
ISBN: 978-3-8445-2790-2


Wer mehr Beiträge oder Rezensionen zu dem Thema lesen möchte – in der Challenge #widerdasvergessen, initiiert von Sabrina [Lesefreude], gibt es noch viel mehr zu entdecken.

4 Kommentare

  1. Liebe Kerstin,
    das sind drei tolle Hörbücher! Insbesondere „Die Vergessenen“ haben mein Interesse geweckt. Habe noch nie ein Buch mit dem Schwerpunkt in Griechenland gelesen. Das merke ich mir mal für #WiderDasVergessen! Muss nur mal schauen, ob es das auch ungekürzt gibt. Gekürzt höre ich nur in besonderen Ausnahmefällen…
    GlG, monerl

    1. Hey monerl,
      das hier war eine gekürzte Ausgabe, vermisst habe ich allerdings nichts
      Das mit Griechenland habe ich so bewusst auch noch nicht gelesen oder gehört, vieles ist da leider untergegangen oder verschwiegen worden.
      Ein wirklich komplexes Werk das ich sehr empfehlen kann.
      Hab eine gute Woche
      Liebe Grüße
      Kerstin

  2. „Der zweite Reiter“ klingt echt interessant. Das werde ich mir auf jeden Fall mal genauer ansehen. Aber wohl in Buchform. Hörbücher sind nicht so ganz meins.

    1. Hallo Cathy
      Hörbücher sind für mich ideal beim Bügeln oder putzen oder wenn ich mit dem Hund gehe. Ansonsten ziehe ich ein Print auch vor.
      Auf dem Sofa schlafe ich mit Hörbuch nämlich ein 🙂
      Liebe Grüße und noch einen schönen Restsonntag
      Kerstin

Ein Blog lebt von der Interaktion, also immer her mit Euren Gedanken! Wir freuen uns über Eure Kommentare und den Austausch!

%d Bloggern gefällt das: