Nudeln selbstgemacht [ohne Maschine | ohne Ei]

Kekse backen kann doch jeder! Und wird ja auch super gern verschenkt oder selbst genascht! Also musste etwas Neues her, etwas das nicht jeder zu Weihnachten bekommt … und selbstgemacht! Also dachte ich mir Nudeln in Weihnachtsoptik hätten doch was?! Klar gibt es diese auch zu kaufen, aber es ist doch so viel schöner etwas selbstgemachtes zu verschenken, oder?!

Zutaten: img_3233
~ 800g Hartweizenmehl
~ 100 Weizenmehl + zum betsreuen

~ 170g TK Spinat [aufgetaut]
~ 4 EL Tomatenmark
~ 360 ml Wasser
~ Olivenöl
————————–

~ Keksausstecher
~ Nudelholz


Zubereitung:
 
img_3238

Teig 1
~ 400g Hartweizenmehl
~ 180 ml Wasser
~ 2 EL Olivenöl
~ 4 EL Tomatenmark
Alle Zutaten gut miteinander vermengen, das Tomatenmark kommt farblich später noch besser zur Geltung! Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und ca. 1 Std. ruhen lassen. Dann einfach wie einen Keksteig weiterverarbeiten.
Die ausgestochenen Nudeln auf ein Backpapier legen.
Teig 2
~ 400g Hartweizenmehl
~ 100g Weizenmehl

~ 180 ml Wasser
~ 2 EL Olivenöl
~ 170g Spinat

Da dies mein erster Nudelteig überhaupt war, habe ich nicht viel experimentiert, aber es können natürlich die verschiedenste Gewürze verwendet werden!

Alle Zutaten gut miteinander vermengen. Durch den Spinat wird der Teig nicht fest genug, deshalb habe ich noch etwas Weizenmehl dabei verwendet. Somit ergibt dies auch von der Teigsubstanz zwei unterschiedliche.
Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und ca. 1 Std. ruhen lassen. Dann einfach wie einen Keksteig weiterverarbeiten.
Auch hier: die ausgestochenen Nudeln auf ein Backpapier legen.

Über Nacht auf dem Tisch stehen lassen & morgens alle wenden. Diese dann nochmals bis zum Nachmittag weiter aushärten lassen ~ fertig!

 

Natürlich können diese Nudeln auch alljährlich gemacht werden
~
einfach andere Ausstecher nutzen ;D

1 Kommentar

Habt keine Scheu einen Kommentar zu hinterlassen, wir freuen uns über jeden einzelnen!

%d Bloggern gefällt das: