Buchgeschichten

NewIn – März [2017]

1 Beitrag ~ 2 NewIn‘ s
Jede von uns stellt ihre buchigen Neuzugänge für Euch vor!

Kerstin

Im März sind diese Bücher neu bei mir eingezogen. Die Farben der Titel sagen ob gelesen oder rezensiert wurde. 

Der Tod so kalt“ | Luca D´Andrea – Ein sehr gelungenes Debüt um einen grausamen Mord an 3 jungen Menschen und dessen Aufklärung 35 Jahre später.

Brandstifter“ | Martin Krist – Problemlöser David Gross „ermittelt“ in mehreren Ebenen, die sich alle irgendwann miteinander verknüpfen

Der letzte Überlebende“ | Sam Pivnik – Er überlebte – auch das Grauen von Auschwitz, die Selektion durch Mengele, die Zwangsarbeit, den Todesmarsch, den Schiffbruch der Cap Arcona. Unzählige Male entging er dem Tod. Beeindruckend geschildert!

Epidemie“ | Asa Ericsdotter – Dystopie um eine Fett-Epidemie und den Umgang der Menschen miteinander und gegeneinander, wenn jemand nicht ins Raster passt. Richtig heftig und richtig gut.

Ein Flüstern in der Nacht“ | Moya Simons – Leipzig, 1943: Als Rachels Familie deportiert wird, kann sie gerade noch von ihrem Vater versteckt werden. Seine letzten Worte bleiben ihr unvergesslich. ‚Denk daran, du rührst dich nicht, egal was du hörst. Du musst still sein wie ein Mäuschen.‘ Seitdem spricht Rachel nicht mehr.

Drei Meter unter Null | Marina Heib – Ich habe die Hörbuch-Variante und fast komplett durch – mir gefällt diese besondere Geschichte einer Mörderin

Uuuuuuuund – ich habe Trostpflaster-Bücher bekommen – ist das nicht toll? Meine liebe Janna hat mir Bücher mitgebracht, aus Leipzig, von der Messe – DAS.IST.SO.LIEB 🙂

Dark Wood“ | Thomas Finn – Inhalt:

„Die Handlung: Ein gnadenloser Kampf ums Überleben Die Schauplätze: Norwegens undurchdringliche Wälder. Ein unheimliches Höhlensystem. Ein geheimes Militärlager aus dem Zweiten Weltkrieg mit Forschungslabor. Ein uraltes Wikingergrab. Die Charaktere: sechs Angestellte einer Hamburger Werbeagentur, vier Männer, zwei Frauen, die sich nicht besonders mögen. Das TV-Team einer neuen Reality-Show. Ein Verräter. ETWAS, das in den Wäldern lauert: uralt, grausam – und ansteckend!“

Kalliope“ | Arthur Gordon Wolf – Inhalt:

„Kalliope ist ein Thriller über die geheimnisvollen Mechanismen des Schreibens, über fiktive Menschen, die plötzlich zum Leben erwachen, über den schmalen Grat zwischen Wirklichkeit und Imagination. Ein blutiges Katz-und-Maus-Spiel zwischen Wupper und Rhein.“


Janna

Eingefärbter Buchtitel führt zu meiner kleinen Meinung, ansonsten gibt’s den Klappentext oder einen kleinen Info-Satz für Euch 😉

Kaffee-Kult: Das Beste zu und mit unserem Lieblingsgetränk“ | Marianne Zunner – Ein feines kleines Rezeptbuch für alle KaffeeliebhaberInnen

Warum ich lese: 40 Liebeserklärungen an die Literatur“ | Sandro Abbate & anderen BloggerInnen – Wunderschöne Liebeserklärungen an das geschriebene Wort!

Selfies“ | Jussi Adler-Olsen, Band 7 und leider kommt die Buchreihe nicht mehr an die ersten Ermittlungsfälle heran

Ragdoll – Dein letzter Tag“ | Daniel Cole – welch ein Thriller-Debüt mit erfrischend anderer Auflösung

Post Mortem – Tage des Zorns“ | Mark Roderick, Band 3 – Zu Beginn zu langatmig, dann hat sich die Geschichte selbst überholt, der Ator wollte einfach zu viel für den Spannungsbogen

Französisch backen“ | Amélie Bastian – einladende Rezepte!

Aus dunklen Federn“ | mehrere Autoren, Herausgeberin Sonja Rüther [E-Book] – Anthologien

Aus dunklen Federn“ Band 2 | mehrere Autoren, Herausgeberin Sonja Rüther [E-Book]
Horror-Kurzgeschichten

Rückkehr ins Stirnhinterzimmer“ (Band 2) | mehrere Autoren [E-Book] – Noch nicht ganz ausgelesen, aber sehr fein skurril und humorvoll!

Uns geht`s allen total gut | Daryl Gregory [E-Book] – Das war wirklich eine gelungene Geschichte, welche leider viel zu kurz war! Fantasy, aber mit viel Raum für eigene Interpretationen bezüglich der Therapiegruppe.

Der Knochensammler – Die Ernte“ | Fiona Cummins – Inhalt:

„Er sammelt aus Leidenschaft. Knochen. Menschliche Knochen.
Doch das Herzstück fehlt ihm noch in seiner Sammlung.
Die Knochen von Jakey. Einem sechsjährigen Jungen, der am Münchmeyer-Syndrom leidet, einer seltenen Knochenkrankheit, die Jakeys Körper langsam verknöchern lässt …“

Drei Meter unter Null“ | Marina Heib [Hörbuch] Inhalt:

„Sie tötet, um zu leben.
Sie beobachtet ihre Opfer. Sie plant ihre Morde. Nichts will sie dem Zufall überlassen. Der Weg der Gewalt ist nicht grundlos. Ihr Leben lang bemühte sie sich um ein normales Leben. Doch die Hülle umschloss eine tiefe Verzweiflung, die sie zu verbergen wusste. Bis zu einem nebligen Donnerstag im November. Der Tag, an dem sie eine Mörderin wird. Sie will die Dämonen vernichten. Sie will Rache. Sie empfindet kein Mitleid. Sie sollen leiden. Genau wie sie.“

Diverse Töne Rot; Borderline – und nach außen alles normal! | Sanny Regen – Inhalt:

„Sanny Regen ist dreißig. Viele würden sie als einen ganz normalen Durchschnittsmenschen bezeichnen. Dabei kann sich niemand vorstellen, wie krank sie wirklich ist. In Sannys Leben gibt es keine Grautöne. Schwarz und weiß sind die Kategorien, die ihren Alltag bestimmen, in dem jeder Tag erneut Kampf bedeutet, bei dem sie nicht einen Wimpernschlag lang unaufmerksam sein darf.
Manchmal gewinnt sie den Kampf gegen sich selbst, doch viel zu oft gewinnen die Stimmen in ihrem Kopf. Und plötzlich wird ihr bewusst, dass das Schweigen ein Ende haben muss. Sanny beschließt, sich den Dämonen der Vergangenheit zu stellen und ihr Leben in einem Buch zu rekapitulieren. Ein Schrei in die Welt, der ihr sagt, dass sie noch lebt, auch wenn sie dies nicht immer wollte.
Sie beginnt zu verstehen, warum sie heute krank ist und lernt dabei, sich nicht mehr zu hassen für das, was sie ist.
*****
Dieses Buch soll ein Zeichen sein für alle, die schweigen. Für alle Opfer, die ein ewiges Geheimnis mit sich führen.“

Neu & gelesen, aber weiter gereicht:

Mein Bilderwörterbuch: Arabisch | Englisch | Deutsch“ von Abbas Amin [2x]
– „… Körper und Kleidung
– „… Wir gehen einkaufen
Für die pädagogische Arbeit mit arabischen Familien im Elementarbereich & frühkindlicher Erziehung ungünstig, da die Aussprache nicht verschriftlicht wurde

Großvaters Bäume“ | Lane Smith – Ein wunderschön illustriertes Kinderbuch

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss“ | Fredrik Backman – lesenswert & genau mein Humor, nur leider etwas langezogen an manchen Passagen 

Messebücher:

Dark Wood“ | Thomas Finn – Inhalt:

„Auf sich gestellt und rund um die Uhr von Kameras überwacht, sollen sechs Angestellte einer Hamburger Werbeagentur ihre Teamfähigkeit unter Beweis stellen. Für eine neue TV-Reality-Show müssen sie drei Tage und Nächte in einem abgelegenem Camp im Norden Norwegens einen hinterhältigen und zum Teil lebensgefährlichen Parcours bewältigen. Aber die schikanösen Aufgaben sind das kleinste Problem der Gruppe. Denn in den Wäldern lauert ein uraltes Grauen, eine tödliche Bedrohung, die die sechs vernichten will …“

Notizen einer Verlorenen“ | Heike Vullriede [Hörbuch] – Inhalt:

„Im dämmrigen Licht alter Petroleumlampen in einer verlassenen Scheune entdeckt ein Unbekannter die Leiche von Sarah. Fliegen schwirren um ihren Kopf, der unter der Last eines schweren Ofens – Teil einer bizarren Maschinerie – zerquetscht wurde. Unter ihrem Körper findet sich ein rotes Notizbuch. Es enthält Aufzeichnungen der letzten Wochen ihres jungen Lebens: die Notizen einer Verlorenen.“

Alice follow the white …“ | Stephanie Kempin – Inhalt:

„Alles beginnt mit Bettys Beerdigung, wegen der der Unterricht an Miss Yorks Schule ausfallen muss: Auf einmal stört Zoey die Zeremonie, schießt mehrfach auf den Sarg und verschwindet, als wäre nichts gewesen. Doch wenig später steht Betty aus ihrem Sarg auf und macht sich auf die Suche nach ihrer postmortalen Mörderin. Sie  findet Zoey und macht mit ihr kurzen Prozess. Ihre besten Freundinnen Alice und Chloe finden Betty, während sie sich noch über die Leiche beugt. Eigentlich müssten sie Betty verpfeifen, doch schnell beschließen die drei Freundinnen, gemeinsam Hals über Kopf zu flüchten.
Fragen über Fragen bleiben jedoch zurück, wie zum Beispiel, warum Zoey nicht mit echter Munition geschossen hat, die auch Untote zur Strecke bringen kann. Warum ist Betty noch relativ normal, zumindest für eine Untote? Was hat es mit Alice‘ Spiegelsicht auf sich? Und wohin will sie das verdammt mürrische, weiße Kaninchen mit der Armbrust und dem Welten-Chronografen führen?
Eine rasante Achterbahnfahrt hinein in den Kaninchenbau und durch die Welt zwischen den Märchen, der realen Fiktion, jeder Menge Popkultur und der raffinierten Idee, dass es auch so hätte erzählt werden können, wenn die Erzähler vor ein paar hundert Jahren ein bisschen mehr schwarzen Humor gehabt hätten.“

So leicht – So schwer“ | Susanne Straßer [Kinderbuch für die Arbeit] – Inhalt:

„Der Elefant will wippen.
Doch er ist so schwer.
Da kommt schon der Pinguin …
Eine witzige Spielplatzgeschichte für die Kleinsten“

Tödliche Abgründe“ | Alex S. Judge – Inhalt:

„Trotz des heftigen Widerstandes der Anwohner entsteht aus der Ruine einer abgebrannten Diskothek ein Nobel-Swinger-Club. Einige Monate später ist der Besitzer tot; gefesselt am Andreaskreuz des eigenen Clubs – in der Brust das Wort ›Sünder‹ eingeritzt. Wem war der charismatische Clubbesitzer ein Dorn im Auge?
Die Ermittlungen führen den Würzburger Kommissar Peter Pfeiffer und sein Team zu Martin Weigand, dem Initiator der Bürgerinitiative gegen den Club. Aber Weigand erhält von seiner Frau Karin ein dubioses Alibi und die Kommissare tappen erneut im Dunkeln. Erst als sie feststellen, dass es sich bei dem letzten Gast in der Mordnacht um eine Domina handelte, geht die Suche in eine neue gefährliche Richtung. Denn ist die Domina wirklich das, was sie zu sein vorgibt?“

December Park“ | Ronald Malfi – Inhalt:

„Im Herbst 1993 wird das beschauliche Städtchen Harting Farms in Maryland vom Verschwinden mehrerer Kinder erschüttert. Zunächst denken die Bewohner noch an Ausreißer – bis in dem großen, gespenstischen, umwaldeten December Park die erste Leiche eines Mädchens gefunden wird. Die Zeitungen sprechen vom Entführer als Piper – als Rattenfänger, wie in der Sage der Brüder Grimm –, weil er gekommen ist, um die Kinder wegzulocken. Doch in den Schulgängen flüstern die Kinder noch viel düsterere Namen.
Angelo Mazzone und seine Freunde entdecken eine Verbindung zu dem toten Mädchen und nehmen die Verfolgung des Mörders auf. Die fünf Jugendlichen schwören sich, der Schreckensherrschaft des Pipers ein Ende zu setzen. Doch was als mutiges Versprechen beginnt, entpuppt sich nicht nur als Odyssee in die Düsternis ihrer Heimatstadt und ihrer Bewohner, sondern auch als Selbsterfahrungstrip. In der Dämmerung ist auf den Straßen von Harting Farms jeder verdächtig, und jeder der Jungs könnte das nächste Opfer des Pipers sein.“

Purer Hass“ | Wrath James White – Inhalt:

„Mitte der 90er Jahre ermordete der »Pine Street Slasher« ein halbes Dutzend junge homosexuelle Männer. Jahre später verstümmelte der »Chaperon« junge Paare in ihren Betten. Dann tauchte der »Family Man« auf, der komplette Familien auslöschte. Keiner dieser Fälle wurde jemals aufgeklärt.
Die Ermittler James Bryant und Titus Baltimore entdecken, dass hinter all diesen Morden ein und dieselbe Person steckt. Sie kennen seinen Namen. Sie wissen, wo er lebt. Sie wissen sogar, wer sein nächstes Opfer sein wird. Sie wissen alles über den Killer … außer, wie sie ihn stoppen können.“

Good as Gone“ | Amy Gentry [Hörbuch] – Inhalt:

„Ein Albtraum scheint für die Familie Whitaker endlich beendet: Annas und Toms Tochter Julie, die mit 13 Jahren entführt wurde, steht als 21-Jährige plötzlich vor ihrer Haustür. Endlich wieder vereint – die Familie kann ihr Glück kaum fassen. Doch schon bald spüren alle, dass Julies Geschichte so nicht stimmen kann. Als Anna dann von einem ehemaligen Polizisten geheime Informationen über den Entführungsfall erhält, hegt sie einen furchtbaren Verdacht. Sie macht sich auf die Suche nach der Wahrheit über eine Julie, von der sie inständig hofft, dass sie keine Lügnerin ist. Nach einer Wahrheit, die das gesamte Familiengefüge bedrohlich ins Wanken bringt.“

Kalliope“ | Arthur Gordon Wolf – Inhalt:

„Markus Reuther, ein Wuppertaler Krimi-Autor, hat Probleme mit seinem aktuellen Roman. Seine Protagonistin weigert sich plötzlich, mit ihm zu »sprechen«. Hilflos muss er mit ansehen, wie sie von einer Katastrophe in die nächste stolpert. Dabei hat er keine Ahnung, was als nächstes geschieht. Liegt es vielleicht daran, dass es niemanden gibt, der ihn zum Schreiben drängt? Würde die Kommunikation mit seinen fiktiven Charakteren besser laufen, wenn von außen ein wenig mehr Druck auf ihn ausgeübt würde?
Dummerweise erzählt er einer Zufallsbekanntschaft in einem Klub von seinen Nöten. Von diesem Zeitpunkt an nimmt sein beschaulicher Alltag eine radikale Wendung. Es beginnt alles ganz harmlos. Reuther erhält mysteriöse Emails von einem Fan, der sich selbst nur als ›K‹ bezeichnet. »Schreibe immer! Tag und Nacht. Und fürchte den Zorn der Götter!« lautet die sich immer wiederholende Botschaft. Nur das Gefasel eines verrückten Lesers oder doch eine ernst zu nehmende Drohung? Für Reuther ist alles nur ein alberner Scherz. Seine selbsternannte Muse hat jedoch gerade erst damit begonnen, ihren Forderungen Nachdruck zu verleihen. Alle Freunde und Bekannten des Autors schweben plötzlich in tödlicher Gefahr.“

 

Wie viele neue Bücher sind bei Euch im März eingezogen?
Kennt Ihr Bücher unserer Neuzugänge
oder interessiert Ihr Euch für eines?

10 Gedanken zu „NewIn – März [2017]

  1. Nicht schlecht! Da finden sich etliche neue Schätzchen im Regal! „Dark Wood“ habe ich letztes Jahr gelesen und fand es gut. Und „Purer Hass“ ist nichts für schwache Nerven, wirklich brutal und sexlastig, dafür einzigartig!

    Liebe Grüße,
    Nicole

    1. Huhu Nicole,
      ja, kam einiges rein im (Messe)Monat 😀 Auf „Dark wood“ sind wir beide neugierig und „Purer Hass“ habe ich mir genau deshalb geholt (jaa, lässt tief blicken und sooo, hihi)

      Wünsch dir einen mukkel-feinen Sonntag!

  2. Ein paar der Neuzugänge sind ja schon wieder aus dem SUB raus gewandert, also alles halb so schlimm 😉

    Dark Wood aus Euren beiden Stapeln noch ungelesener Neuzugänge klingt interessant – ich bin gespannt, wie es Euch gefällt. Das könnte auch was für mich sein. Zuerst wird aber „Ragdoll“ in Angriff genommen, Jannas Rezension hat mich ja schon begeistert und ich freue mich auf das Buch.

    LG Gabi

    1. Und doch zu viel – also zu mindestens ist mir mein SuB zur Zeit persönlich zu hoch! Da hilft nur eins: Buchkaufverbot und lesen, lesen, lesen 😉

      Oohh zu „Dark Wood“ (aber erst zum Herbst hin) wollen wir auch eine Leserunde hier machen – vielleicht hast du ja dann zeit & Lust, würden uns sehr freuen – mit Sven zusammen (=

      Und bin sehr auf deine Eindrücke zu ‚Ragdoll‘ gespannt!

      Mach dir einen mukkeligen Sonntag!

  3. Hui, so viele schöne Bücher. Ein paar hab ich davon schon gelesen, aber am meisten freue ich mich jetzt auch auf Radgoll.

    Buchige Trostpflästerchen für Kerstin, finde ich total süß und lieb.

    Seid lieb gegrüßt ihr Lieben,

    Nisnis

    1. Hey meine Feine!

      Jap, maaaasen 😀 Und bin schon sehr gespannt wie dir #Ragdoll‘ gefallen wird!

      Natürlich ein kleines Pflasterchen für Kerstin, wenn die Are schon zu Hause bleiben musste 🙁

      Auch liebe Grüße an dich!

    2. Hallo Nisnis,
      jaaaa das war so süß und ich hoffe auf die nächste Messe um dich auch mal zu treffen 🙂
      Liebe Grüße und eine gute Woche für Dir

  4. Wow, da sind ja wirklich so einige Bücher bei euch eingezogen! Aber davon ja auch schon einige gelesen. Sehr fleißig.
    Durch die Messe war es diesen Monat auch echt extrem bei mir, was Neuzugänge angeht. Hähä… Aber was gibt es auch immer so viele tolle Bücher!! 🙂
    Dann wünsche ich euch mal viel Lesezeit den nächsten Monat, damit die Schätze alle schnell gelesen werden können.
    LG, Julia

    1. Huhu Julia!

      Jaaa, für einen Monat (auch wenn es für uns beide ist), ist schon eeecht viel eingezogen! Da einige Rezi-Ex`s waren wurden diese natürlich gleich gelesen – stapeln diese Bücher nicht so gerne, sondern lesen die lieber rasch.

      Auch dir ein fröhliches lesen im April 😉

    2. Hallo Julia,
      ich glaube wenn ich auf der Messe gewesen wäre hätte ich mit Übergepäck heimreisen müssen 🙂
      Wünsche dir eine schöne Lesezeit

Kommentar verfassen