London-Reiseführer | Lonely Planet

MAIRDUMONT ist das Medienhaus hinter verschiedenen Verlagen, darunter die deutsche Ausgabe von Lonely Planet. So finden sich diese wundervollen Reiseführer, Bildbände & Co. bei beiden Anbietern. Neben den Büchern werden bspw. auch Reisen (Buchung) angeboten. Wer nun neugierig geworden ist, kann einfach einen der beiden eingefügten Links zu den oben genannten Seiten anklicken.
Lonely Planet ist bekannt für seine Reiseführer mit Geheimtipps und wunderschönen Bildern! Wenn es darum geht einen neuen Guide zu kaufen ist es meist von diesem Verlag – Die Illustrationen wecken Fernweh und inhaltlich überzeugen sie auf ganzer Linie!

Und welcher darf in der kleinen Sammlung nicht fehlen?! London! Auch wenn ich schon mehr als einmal dort war, es wird immer ein nächstes Mal geben und da kann es doch nicht schaden immer mal verschiedene Reiseführer dabei zu haben.

Die Graffitis im Hintergrund (Fotoalbum) sind in London von mir fotografiert worden

Nach einem London-Trip ist vor einem London-Trip. Ich liebe diese Stadt einfach und ebenso die Reiseführer von Lonely Planet!
Vieles habe ich mir bereits angeschaut in dieser Stadt, aber es kann ja nicht schaden dennoch einen weiteren London-Führer zu haben.

Der Reiseführer ist klar gegliedert und beginnt mit „Londons Top 16“, Camden Town bei Nr. 7 – pffft, gehört zu den ersten fünf für mich! ich liebe es dort! Wie sagt mein Freund immer so schön, wenn ihm Orte gefallen: hier kann man wunderbar Lustwandeln.
Von den ‚Top 16‘ habe ich bereits einiges gesehen, aber ein, zwei für mich unbekannte Tipps waren für mich dennoch dabei.

Für mich persönlich eher uninteressant, aber die Rubrik „Reiseplanung“ ist für jemanden der zum ersten Mal in die Hauptstadt reist sehr informativ. Darüber hinaus finden sich aber auch kleine Sightseeing-Vorschläge, sowie wiederkehrende Veranstaltungen wieder.
Besonders positiv finde ich, wenn Reiseführer eine extra Rubrik für Familien einbauen, wie hier zu finden ist („London mit Kindern“).
Pubs und Events rund um die homosexuelle Szene werden vorgestellt, diese sind jedoch nur kurz auf zwei Seiten zu finden, hier hätte ich es mir etwas ausführlicher gewünscht.
Highlights und Sehenswertes wie bspw. „National  Gallery“ erhalten einen etwas größeren Platz für die Informationen und ich kann nur sagen: ein Besuch lohnt sich wirklich!

Die verschiedenen Oberpunkte wie „Essen“, „Unterhaltung“, „Aktivitäten“, etc. werden gezielt bei den verschiedenen Stadtvierteln gelistet, welches somit eine gute Struktur bietet.
Wer an der Stadt-Geschichte interessiert ist, findet am Ende verschiedene Informationen dazu. Ebenso zu „Musik & Film“, „Kunst“ und Literatur“ rund um London.

Ein kleiner Geheimtipp von mir, denn leider wurde ich bei diesem Restaurant nicht fündig im Reiseführer (oder habe dies einfach nicht gefunden): ein einmaliges Erlebnis um Essen zu gehen! Das Restaurant „Sarastro“ (TheatreLand) ist nicht einfach nur himmlisch lecker, sondern eine wahre Augenpracht! Balletschuhe über den Deckenlampe, golden und wunderschöne Teppiche, verschiedene kleinere und größere Details der Dekoration – ich wusste überhaupt noch wohin ich als erstes schauen sollte!

Etwas ungewöhnlich für einen Lonely Planet – Reiseführer sind die wenigen Bilder und die Vielzahl an aufgeführten Informationen. Mir fehlen ein wenig die gewohnten Geheimtipps, aber nichts desto trotz ist dies ein kompaktes Buch mit informativen Vorschlägen für verschiedenste Besichtigungen und Aktivitäten. Trotz seiner knapp 490 Seiten ist der Reiseführer gut tragbar und somit genau richtig für den Rucksack um London zu erkunden.

Rezension verfasst von © Janna
★★★★

Buchdetails
Titel: London
Buchreihe: Einzelband
AutorIn: Vesna Maric, Damian Harper, Steve Fallon, Emilie Filou 
Übersetzt aus dem Englischen: Petra Dubilski, Gunter Mühl, Katja Weber
Verlag: Lonely Planet
ISBN: 978-38-297-2181-3 [Paperback]
— Rezensionsexemplar —

26 Kommentare

  1. Hallo Janna,
    ich war selbst noch nicht in London, aber meine große Tochter hat sich nun nächstes Jahr zur „Jugendweihe“ (feiern wir jetzt etwas anders) eine Kurzreise nach London gewünscht. Also werden wir das mal in Angriff nehmen und ich bin jetzt echt schon auf der Suche, nach einen vernünftigen Reiseführer in der Flut der Reiseführer zu finden!
    Den hier werde ich mir auf jeden Fall mal näher ansehen!

    Liebe Grüße Anett

    1. Uuuhhhh dann wirklich unbedingt nachholen, es ist so eine wunderschöne Stadt! Unbedingt ins „Tate“ gehen und shoppen in Camden Town uuund den Portobello Road Market besuchen und dort in die „Hummingbird Bakery“ – yammi!
      Falls du noch anweitere interessiert bist, kann ich dir auch „MARCO POLO Reiseführer LowBudget London“ empfehlen! Ein feines Reiseziel hat sich dein Töchterchen ausgesucht, sie hat Geschmack 😉

      Hab einen feinen Nachmittag!

  2. Hach, London! <3 So eine tolle Stadt und immer wieder gern ein Reiseziel. Einen Reiseführer bräuchte ich dafür zwar nicht mehr, aber dieser hier klingt ja echt sehr gut. Werde mir "Lonely Planet" mal merken, falls ich mal was für eine andere Stadt suche.
    Finde ich übrigens cool, dass du auch Reiseführer rezensierst. Ist mal was Anderes. 😉
    Hab nen feinen Sonntag :*

    1. Hach doch, Reiseführer dürfen immer sein, auch wenn das Reiseziel bereits bereist wurde! Man entdeckt dann doch noch immer etwas unbekanntes (=
      Oh ja, bespreche ich auch wirklich viel zu selten und dabei habe ich hier noch wirklich feine, die ich auch mal vorstellen könnte! Ansonsten wirst du aber auch (im kleinen!) in unserem Regal Reisen fündig.

      Hab einen feinen Sonntag!

  3. Hach, London … Nach einem London-Trip ist vor einem London-Trip, das sehe ich ganz genauso. Bisher war ich tatsächlich eher der Typ, der sich alles Mögliche ergoogelt hat und dann mit einem Zettelwust losgezogen ist 🙂
    Aber diesen Reiseführer schreibe ich mir mal auf die nächste London-Liste (und schon hat mich das Fernweh wieder gepackt)

    LG Gabi

    1. Huhu Gabi,
      Reiseführer sind wirklich gefährlich, wenn der Urlaub nicht gerade vor der Tür steht! Ja so ein Zettelwust würde auch eigentlich zu mir passen 😉 Aber ich finde ja gerade Reiseführer mit Geheimtipps immer super toll, fehlt diesmal etwas – dafür aber stehen andere tolle Dinge darin!

      Hab einen mukkeligen Sonntag!

  4. wir werden bald mal wieder nach London fahren und ich habe mir bereits vor dem ersten Besuch vor zwei Jahren ein paar Reiseführer gekauft. Einmal das Buch „111 Orte in London, die man gesehen haben muss“ und einen kleinen Taschenreiseführer für Spaziergänge (den Namen und Verlag weiß ich gar nicht). Später habe ich dann noch „100% London“ gekauft in einer Metalldose mit einem Notizbuch und ich habe außerdem noch ein englisches Buch mit Geheimtipps. Reicht eigentlich, oder? Trotzdem hätte ich gerne noch mehr. Es gibt das „Literary London“ und andere, die sich mit Literatur befassen.
    Gebraucht haben wir übrigens vor Ort dann keinen Reiseführer, weil wir einfach drauflos gegangen sind. Diesmal sollten wir aber vielleicht doch im voraus planen und überlegen, was wir sehen wollen.

    1. Huhu Verena,
      dein genanntes Buch mit den 111 Orten habe ich für Budapest und finde es wirklich toll. Dazu möchte ich auch nochmal irgendwann eine Besprechung schreiben (=
      Nach „Literary London“ werde ich mal stöbern! Einfach drauflosgehen machen wir auch gerne mal, aber auch gerne eine geplante Tour – hat beides seine Vorzüge.

      Hab einen feinen Tag!

    1. Hey meine Feine,
      mir bezüglich verschiedener Reisen Infos zu ergoogeln ist nicht meines & ich liebe einfach diese Reiseführer – Lonely Planet ist grundlegend auch bekannt dafür die feinen Geheimtipps einzuarbeiten, aber dafür ist viel informatives über Kunst & Kultur zu finden, was auch fein ist!

      Lieben Dank fürs taggen, ich schaue gerne gleich bei dir vorbei! Ich jedoch werden keinen Beitrag dazuschreiben (können), unser Blogplan steht schon bis Oktober da wir zu zweit sind und einiges im Entwurf wartet und mal endlich den Weg in die Öffentlichkeit finden soll 😉

      Hab eine feinen Tag!

      1. Oh je, dann freue ich mich aber wenigstens auf all die Beiträge, die ihr bald veröffentlichen werdet, wie immer .-)

        Hoffe es geht dir inzwischen auch gesundheitlich wieder besser.

        Fühl dich gedrückt,

        Nisnis

        1. Danke, aber leider eher geht so – das Fieber will nicht runter, aber ich fühl mich nicht mehr ganz so arg durch den Kakao gezogen.

          Drück dich zurück!

  5. Hallo Janna,

    Die Reiseführer von Lonely Planet mag ich auch sehr gerne. Ich war vor ca 25 Jahren mal in London, wird also definitv wieder Zeit! Vielleicht klappt es nächstes Jahr wieder mit Urlaub, Südwestengland würde mich auch sehr interessieren.

    Liebe Grüße
    Sonja Béland

    1. Hey Sonja,
      oh ja – definitiv!! 😉 Hach ich liebe diese Stadt und hoffe das sie zukünftig von all diesen schrecklichen Ereignissen verschont bleibt!

      Bislang fokussierte sich mein England-Aufenthalt immer auf London & ich sollte dort definitiv mal über den Städterand schauen! Aber ich bin ja eh eine kleine Weltenbummlerin, da rede ich es mir einfach schön, in einem Land so verliebt in nur ein Flecken zu sein 😉

      Hab einen schönen Tag!

  6. Hey Janna,

    cool, vielen Dank. Lonely Planet hatte ich im Studium immer auf dem Schirm, habe jetzt aber schon ein paar Jahre keinen mehr in der Hand gehabt (mit kleinen Kindern ist das mit dem Indivdualreisen leider so ne Sache geworden…:)).

    LG Torsten

    1. Huhu Torsten,

      ich bin ja bekannter Lonely Planet – Fan 😉 Sollte es euch in naher Zukunft mal nach London verschlagen mit den Kidz, kann ich den Reiseführer wirklich empfehlen, da einige Aktivitäten für Kinder vorgestellt werden!

      Hab einen feinen Tag!

      1. Hey Janna,

        das würde mich total freuen! 🙂

        Lonely Planet war bei uns früher auch der „coole“ Reiseführer…:)

        Hach, das waren noch Zeiten, 3 Wochen durch Korsika oder Griechenland…:)
        Kommt aber alles wieder…:)

        LG Torsten

        1. 😀
          Ja, so schön das Eltern-sein auch ist, ein paar Nachteile hat es auch (uh uh Vorsicht, darf man ja immer nicht öffentlich schreiben *lach) – aber die Kidz werden größer & dann geht’s wieder los mit dem Weltenbummlern. Wobei ich auch sagen muss, das das mit meiner Tochter nie ein Problem war – die großen und langen Abenteuer waren nicht drin, keine Frage, aber es gibt so viele tolle Länder die einen mit Kind mit offenen Armen empfangen! (=

            1. Na dann will ich mal in mich gehen und schauen welche Länder/Städte und Erfahrungen dort noch zu finden sind und melde mich ggf. mit einem Beitrag nach Entdeckung zurück 😉

                1. Da ich aber erstmal meine ganzen Entwürfe abarbeite & die Planung bereits bis in den Oktober geht, könnte es noch „etwas“ dauern 😀

        2. Huhu Torsten!

          Dieser Reiseführer war ein ReziEx und meine Ansprechpartnerin hatte sich gerad bezüglich meines Beleglinks bei mir gemeldet, mit einem kleinen Tipp für dich: http://shop.lonelyplanet.de/lonely-planet/europa/komm-mit-nach-london-lonely-planet-kids-reisefuehrer_pid_1040_63603.html – ein London-Reiseführer speziell für Kinder. Ich kenne ihn selbst nicht, aber hallo – Lonely Planet – was kann man da schon falsch machen 😉

            1. Der Buchtip kam direkt von Mairdumont, ich zitiere „Und als Tipp für deinen netten Leser und Kommentator „Sahneplatten“:“, mit dem Link (=

              Hab ein mukkeliges WE!

Habt keine Scheu einen Kommentar zu hinterlassen, wir freuen uns über jeden einzelnen!

%d Bloggern gefällt das: