„Kinder im Dunkeln“ von Júlio E Braz

kinder im dunkeln

Erscheinungsdatum: 01.02.2007
AutorIn: Júlio E Braz
Verlag: NordSüd Verlag
ISBN: 978-3314015311
 Fester Einband: 74 Seiten
Sprache: Deutsch
Kosten: z. Zt. nicht erhältlich (22.06.2016)

 


2 von 5 Sternen ~ Rezensiert von Janna
23.02.2016

Habe mehr erwartet

Leider … leider,leider konnte mich dieses Buch nicht überzeugen, nicht wirklich berühren, mir keinen wirklichen Einblick geben.

Es wird aus der Sicht der sechsjährigen Rolinha erzählt. Der Name bedeutet „Täubchen“, sie hat ihn nicht von ihrer Mutter, sie hat ihn von eine Gruppe Mädchen. Einer Gruppe, welche Rolinhas neue Familie wird, nachdem ihre Mutter sie hat stehen lassen & nie mehr zurückkam…
In kleinen Abschnitten erzählt Rolinha von ihrem Alltag auf der Straße. Von der Anführerin Doca, von den prügelnden Polizisten, von der Eifersucht unter den Mädchen.
Schnell wird dem Leser klar, das ein Kind nicht lange Kind bleibt auf den Straßen Brasiliens.

Kaum beginnt der Leser ein wenig in die Geschichte zu tauchen, eine Beziehung zur Protagonisten aufzubauen, schon ist das Büchlein bereits ausgelesen.
Zu knapp werden die Erlebnisse geschildert. Die Blicke der Passanten, die Zuhälter die Mädchen anwerben, Drogen … – zu viel wird zu kurz erzählt!
Mir fehlt eindeutig die Entwicklung des kleinen Mädchens. Ein Bild wie das Leben mit der Mutter war, wie sie sich immer mehr veränderte durch die Obdachlosigkeit, das Überleben auf der Straße. 

Ich möchte dem Büchlein nicht nur einen Stern vergeben, denn der Versuch dieses Leben anderen nahe zu bringen & auch bestimmte Lebensmomente des Mädchens, die Vorstellung eines solchen Lebens lassen den Leser mit Fragen und Gedanken zurück – die Umsetzung dessen ist nur leider viel zu kurz geraten!

Habt keine Scheu einen Kommentar zu hinterlassen, wir freuen uns über jeden einzelnen!

%d Bloggern gefällt das: