#kejaliest „UNDER GROUND“

kejaliest

Seid Ihr bereit ~ hinunter zu steigen ~ und mit ein paar LeserInnen gemeinsame Tage, Abende und Nächte im Buch und der Geschichte abzutauchen?

|| Kerstin wird mit Euch die Lesetage rocken, da ich aus privaten Gründen nicht mitlesen kann. Da dieser Beitrag natürlich vorab schon erstellt wurde, seht es uns bitte nach dass dennoch alles in der Wir-Form geschrieben ist! Ich wünsche Euch ganz viel Spaß & tolle Lesestunden ~ Janna ~ ||

Es ist Samstag & eeeendlich endlich werden die ersten Seiten gelesen!
Über die Social Medias habt Ihr noch die Möglichkeit das Lesen bildlich zu verewigen ~ hauptsächlich nutzen wir jedoch Twitter, dass geht schnell und die Kommunikation untereinander ist spaßig ohne Ende [vielleicht kommt ja zukünftig FB noch dazu, wer weiß wer weiß ;)]

Underground

#kejaliest ist immer das Erkennungsmerkmal, also nicht vergessen, damit wir alle Beiträge sehen und darauf eingehen können – uuuuuuhhhh – wir freuen uns so 🙂

Wir würden uns aber auch freuen, wenn Ihr Euch immer mal wieder hier meldet!
Vielleicht haben wir ja doch die ein oder andere Frage. Wir werden regelmäßig updaten und dabei immer den Tag  und die Uhrzeit angeben,  dann finden sich alle schneller zurecht.
Alle die mitlesen möchten und das Buch haben, allerdings weder einen Blog haben oder bei den Social Medias wie Twitter angemeldet sind, können hier auf unserem Blog kommentieren und Leseeindrücke hinterlassen.

Wir wünschen Euch nun einen tollen Einstieg in die ersten Seiten! Und sind gespannt auf Eure [und unsere] ersten Bucheindrücke!

Aktuelles Buchgeplauder
~ Gibt es (schon) Protagonisten mit denen Ihr Euch identifizieren könnt oder die Euch tierisch nerven?
Oja, Brett ist der Unsympath schlechthin, ein Psychomonster das richtig gut dargestellt wurde. Als nett oder menschlich empfand ich Will und fast alle Frauen im Buch.
~ Was gefällt Euch bislang besonders gut? Oder kommt Ihr gar nicht in die Geschichte hinein?
In die Geschichte kam ich prima rein auch wenn ich mir den Einzug ins Sanctum spektakulärer vorgestellt hätte.

~ Ist es der versprochene Thrill? Spannung & Nervenkitzel oder lahmes hinplätschern?
Eher unterschwellig, man weiß genau dass es zu Spannungen kommen wird und kann die einzelnen Personen kein Stück einschätzen. In Sachen Charakterstudie sehr gelungen aber jetzt nicht übermäßig spannend.

~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~

~ Wie macht Ihr es Euch lesemukkelig? [Naschi, Getränk, Decke …? Alles bereit stehend und genügend Vorrat?]
Immer dabei: Ein Notizblock, was Süßes, Marker und Kaffee 🙂

~ Macht Ihr Euch Notizen oder ist das Buch nachher voller bunter Merkzettel?
Sowohl als auch, brauche ich einfach für besondere Zitate oder Dinge die ich mir merken will für die Rezension.

~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~

|| Wie Ihr wisst kann ich leider nicht mitlesen. Somit habe ich mir abends das Buch geschnappt & ein paar Seiten gelesen, um ein wenig für Gesprächsstoff zu sorgen 😉 ~ Janna ~ ||

Wir begeben uns in die Luxus-Survival-Gebäude

sanctum

Update Samstag 18:00 Sanctum

Was ein Luxusbunker unter der Erde- aber er scheint nicht fertig zu sein. Die Bewohner entpuppen sich schnell als Menschen mit vielen Problemen und Geheimnissen. Da ist Ärger vorprogrammiert. 

Das Buch
Wie findet Ihr das Cover & die Optik vom Klappentext?
Ich finde die Gesamtoptik sehr gelungen! Je weniger auf dem Cover ist, desto mehr spricht es mich an: die Schrift des Titels, sowie die Überschrift des Buchrückens mag ich sehr! Ebenso das das Buch ganz in Schwarz gehalten ist! Die Schrift, die Farbe, das mit den Fingern übers Cover streichen ~ Hach, die ganze Aufmachung erhält volle Punktzahl (=

Das Cover ist schlicht aber irgendwie besonders. Sehr dunkel und nur diese ‚Fahrstuhlleuchte“. Fühlt sich auch gut an mit der erhabenen Schrift und den Symbolen. Der Klappentext hat mich direkt neugierig gemacht. Weniger wegen Spannung sondern eher wegen der Psychologie, den Auswirkungen auf die Menschen dort unten.

Die Geschichte ~ Prolog
Der unbekannte Mann ist tot? Doch wer schaltet die Taschenlampe ein und aus?
Wie gefiel Euch dieser Einstieg?
Kerstin: Den Einstieg empfand ich als spannend, da direkt jede Menge Fragen aufgeworfen werden. Man will ja wissen wer dort liegt und warum.

Die Kapitel ~ Unterteilung und Länge
Insgesamt 36 Kapitel auf 383 Seiten
Kerstin: Mir hat diese Aufteilung sehr gut gefallen. Immer hin und her zu springen zwischen den einzelnen Protagonisten, mal in der Ichperson, mal in der Dritten, hat viel preisgegeben und trotzdem nie zuviel verraten.

Die Protaginisten
Kasin: Da sind schon ein paar Schätzchen dabei. Alle haben irgendwie einen an der Klatsche, auch schon vor der Bunkerzeit und es hat mir Spaß gemacht zu „beobachten“ wie alle so langsam aber sicher austicken.

Das Ende ~ alles gut oder nicht?
Kerstin: Das ein oder andere Geheimnis habe ich mir ja gedacht, allerdings dieses Ende – nein damit hätte ich so nicht gerechnet.

Lesezeit & Co.
Kerstin: Gestartet habe ich am Samstagabend gegen 18 Uhr ~ bis 00:30 Uhr hatte ich die Hälfte des Buches durch, also ca. 190 Seiten. Zwischendurch ja immer mal bei #kejaliest getwittert und mich mit den MitleserInnen ausgetauscht. Am Sonntag dann Vormittags mal eine Stunde und den Rest dann Sonntagabend. Besonders zum Schluss hin fand ich es sehr spannend und wollte doch endlich wissen wer der Mörder ist.

Fazit
Kerstin:
Genaueres kommt natürlich in der Rezension, aber ich kann schon einmal sagen, dass es mir gut gefallen hat. Diese Charakterstudien und besonders die vielen kleinen Geheimnisse die so im Laufe des Buches zutage kamen, haben mich sehr gut unterhalten.

UndergroundUnsere RezensionenUnderground

Kerstin | Janna

Auch wenn Janna nicht teilnehmen konnte, das Buch liegt|lag bereits bei ihr & sie ließt es natürlich nach 😉

5 Kommentare

  1. Die Kapitel fand ich von der Länge her gut, bin ja fast durch und habe gestern Abend begonnen, was mir in der ersten Hälfte wirklich fehlte, war definitf der Thrill. Es plätscherte so dahin, alle zogen ein, dann der Fund der Leiche im Badbereich …. geht es euch auch so? Es ist zu lahm ….

Habt keine Scheu einen Kommentar zu hinterlassen, wir freuen uns über jeden einzelnen!

%d Bloggern gefällt das: