#kejaliest „Kalliope“

Viel zu lang ist es her, dass wir hier mit Euch eine kleine Leserunde gestartet haben! Das wird nun ganz flott geändert – und da es einige doch abgeschreckt hat, lesen wir nicht nur an einem Wochenende, sondern ab dem 02. Juni mit Euch:

Diesmal jedoch etwas anders! Zwei solcher Leserunden haben wir bereits gemacht, was uns viel Freude bereitet hatte, jedoch war es sehr auf Twitter fokussiert. Das wollen wir ändern! Nicht jeder hat einen Facebook- und/oder Twitter-Account und damit wir in einen tollen Austausch kommen, sollen alle Kommentare, Eindrücke & Co. hier im Kommentarbereich zu finden sein.

Dies jedoch soll nicht heißen dass die Social Media-Kanäle nicht genutzt werden (sollen), denn man macht es sich ja auch mukkelig zum Lesen und wer gerne zeigen möchte, wie die Lesezeit verbracht wird, darf natürlich Bild und Kommi auf einen der sozialen Netzwerke posten – denkt dabei an den Hashtag #kejaliest – so finden wir Euch und können ebenfalls einen kleinen Kommi hinterlassen! Für solch einen Post könnt Ihr natürlich gerne das Buchgeplaudere nutzen (siehe unten).
Uns findet Ihr hier:
Instagram
Facebook
Twitter

Wichtig!

Und immer dran denken: wenn Ihr hier zum Buch kommentiert, bis zu welchem Kapitel/Seite bezieht sich Eure Aussage!? Wir wollen ja niemanden spoilern und wir werden auch Kommis für die Leseabschnitte vorbereiten – wenn nicht mehr darunter kommentiert werden kann, fühlt Euch frei zu diesem Abschnitt einen 2.0. zu eröffnen.

Ab dem 02.06. geht’s hier also los – mit Updates im Beitrag von uns und wildem Austausch von Euch & uns im Kommentarbereich – wir freuen uns auf das gemeinsame Lesen mit Euch! Und natürlich ist es kein ‚Muss‘ o.ä. das Buch an diesem Wochenende auszulesen!

Die Einteilung

Im Kommentarbereich findet Ihr Kapitel 1 als letzten Kommentar
– dort dann einfach „Antworten“ anklicken –

Kapitel 1 – Die erste Gedanke zum Einstieg

Abschnitt 2: Kapitel 2 bis einschließlich 5

Abschnitt 3: Kapitel 6 bis einschließlich 19 

Abschnitt 4: Kapitel 20 bis einschließlich 28

Abschnitt 5: Kapitel 29 bis einschließlich 35

Abschnitt 6: Kapitel 36 bis Ende

 


Buchgeplaudere
Gerne hier als Kommentar oder via ’social medias‘ 

~ Wie macht Ihr es Euch lesemukkelig? [Naschi, Getränk, Decke, etc.]
01.06. – Kerstin: Da ich ja eine „Spät“-Leserin bin, werde ich vielleicht am Freitag Nachmittag nur den Einstieg lesen und mich dann am späten Abend auf das Sofa fletzen um dann komplett in der Geschichte abzutauchen.
01.06. – Janna: Ich hatte für morgen eigentlich Sturmfrei, nun nicht mehr … Aber das ändert nichts an meinem Abtauchen ins Buch! Was kleines feines wird nach der Arbeit gekauft und es sich dann auf der Terrasse gemütlich gemacht, ich freu mich schon jetzt auf ein gemeinsames lesen mit Euch!

~ Macht Ihr Euch Notizen oder ist das Buch nachher voller bunter Merkzettel?

~ Wie findet Ihr das Cover & den Klappentext?


Ab hier gilt: Spoiler-Alarm!

72 Kommentare

  1. Schwierig etwas zu sagen, denn wir ervahrengar nix. Höchstens eine Spekulation darüber, was die Frau getan hat. Überfall, Betrug, Diebstahl, …?

    1. Das Cover finde ich sehr gelungen. Hat was unheimliches. Wenn man genau hinschaut findet man Wörter die gut zum Thema passen. Blut. Mörder. Sünder….Na entdeckt? Geht mal suchen

  2. BUCHGEPLAUDERE – kann hier beantwortet werden:
    ~ Macht Ihr Euch Notizen oder ist das Buch nachher voller bunter Merkzettel?

    1. Also ich werde mit beidem arbeiten. Bunte Merkzettel einmal für die Einteilung der Leseabschnitte und dann immer dort wo mir ein Zitat, ein Satz oder irgendetwas besonders gefällt.
      Auf einem Notizblock halte ich Eindrücke für die Rezension fest.

      1. Nachdem ich dauern gerüffelt wurde habe ich nun immer einen Notizzettel für ein Buch am Start und bei LR`s werden die Abschnitte mit Post its makiert

    1. Hab alles in einem Rutsch gelesen. Daher hier nur mein Fazit: Ich war enttäuscht! Hätte die Story mit den Schattenmännern (btw ich hatte es richtig geahnt, braver Schotti :D) und die zunehmende Spannung beim Autor selbst nicht gegeben, wärs nur 1 Stern bei goodreads geworden. Ich weiß wirklich nicht, wieso das Buch so gut weggekommen ist, bei den anderen Lesern?! Das geht wirklich besser!

    2. Schade … auch die letzten Seiten konnten es nicht mehr reißen … Die Aufklärung bestätigt meinen Verdacht, der Weg dorthin konnte mich jedoch leider nicht überzeugen …

      1. Och, geahnt hab ichs von der ersten Seite, aber es gab nie Beweise – hatte auf Schotti als bösen Gegenpart gehofft – hätte mir gefallen 😀

        1. Von der ersten Seite würd ich nicht sagen, hätte auch ins mystische gehen können – kurzzeitig hatte ich sogar überlegt ob Reuther selbst eine Romanfigur ist (ist mehr über seine Jugend kam und in Bezug aufs Baumhaus) … dennoch, es waren zu lange Strecken und das mit dem Tagebuch erklärt sich mir immer noch nicht – hätte auch ruhig nur Tagebuch sein dürfen oder eben nur aus der dritten Person heraus – denn der Wahn seiner Erkrankung war wirklich erst spürbar als der Polizist erstochen worden ist.

          1. „erste Seite“ = als er das erste mal seine nette Muse trifft 😛 mir hatte sich wirklich Schotti als erstes ins Hirn gebrannt, vor alle, nach der Bemerkung, dass dieser früher auch mal geschrieben hat
            Und ja, der Wahn selbst ist erst späääääät wirklich beim lesen spürbar… 🙁

              1. 50% – sprich ich hab auf GR 3 Sterne vergeben, sind 5 Punkte, weil ich es bis zu Ende gelesen hab und mich doch an Schotti, den Schattenmännern und später der Spannung erfreut hab…

                1. Hach ich hadere mit mir, aber man will ja nicht nur 4 oder 5 Sterne Rezensionen auf seinem Blog vorstellen, sondern auch die Bücher von denen man sich etwas anderes / mehr versprochen hatte und ich denke es werden leider wirklich nur 2 Sterne…

                  1. Wären 4pkt (bei mir) – hatte auch zwischen 4-5 geschwankt, aber aus genannten Gründen, gibsts 5 😛

    3. Leider total schwaches Ende. Das Buch hat mir nicht gefallen. Man wartet die ganze Zeit drüarauf, dass was passiert. Dann passiert was und dann wird das mit einer profanen „DIS“ erklärt. Evie scheint das ja zu bestätigen, wenn sie keine Frau gesehen hat. Und dann am Ende die Mail macht nicht wirklich Sinn. Der Mysterie-Touch kam null rüber. Das Buch bekommt 2 Sterne. Leider. Tolles Cover, langweiliger Inhalt.

      1. Ja, die Mail macht für mich auch wenig Sinn (außer Reuther hatte in irgendeiner Form Zugriff aufs Internet oder K. sollte wahrhaftig etwas mystisches sein) – schade schade…

    1. Wo seid ihr? 😀
      Auf der einen Seite hat die Spannung zugenommen, auf der anderen ist mir der Part mit dem Mädel irgendwann zu dämlich geworden… „Oh, welch Zufall! Damit hat GAR KEINER gerechnet!“ … meh!

          1. 😛

            So, bin nun mit diesem Abschnitt durch – Interessant, das „Das Baumhaus“ nochmals auftaucht, gleiche Geschichte aber ein völlig anderer Verlauf! Und dieser Verlauf ist weitaus düsterer, wenn am Ende auch weniger mystisch.

            Das Drago tot ist hatte ich mir schon gedacht, als Reuther sein Auto holte und das Reuther selbst mehr in den Fokus für die Polizei rückt ebenso – ich hab das schon meine kleine Theorie und bin gespannt ob ich richtig liege.

            Das K. nun im Auto ist, den Polizisten tötet bestärkt mich nur in meinem Verdacht – die letzten Sätze von Kap. 35 klingen als ob all das schon länger her ist – oder hab ich bloß falsch gelesen?

            Wird mich nun mal heute an die letzten Seiten machen und spätestens morgen ein kleines Fazit schreiben, viel ist es ja nicht mehr.

            FRAGE AN EUCH:
            wisst ihr schon ob ihr rezensiert und wie ihr bewertet??

    2. Also … das Buch ist ja ganz schöner Mist. Jetzt sind es nur noch wenige Seiten und ich ahne wie es ausgeht und es langweilt mich leider. K ist einfach nur nervig. Die Einlage bei Evie war nicht schlecht, aber auch nichts besonderes. Ich fand die zweite Variante von der Baumhaus-Geschichte nicht so gut gewählt. Denn der Beginn hat mich gleich mal 5 Seiten überspringen lassen, da sich nicht wirklich etwas bis zum Mord geändert hat. Hätte man anders lösen können. Das sah mir zu sehr nach „Copy and Paste“ aus.

      Ich werde das Buch nicht rezensieren, aber mehr als 3 Sterne bekommt es nicht. Vielleicht auch bloß 2, kommt jetzt auf das Ende an. Ich habe zwar ne Ahnung, aber bin auf die tatsächliche Auflösung gespannt. Schade … *gähn*

    1. Es kommt mal etwas Spannung rein 😀 Wuhu! Endlich hab ich mal Lust die Gegenwart von Reuther zu lesen, weil er nicht nur vor sich hinbrabbelt 😛

      1. Habs nun zeitlich geschafft auch diesen Abschnitt auszulesen. Jup, Spannung kommt rein und ich hoffe dieser Bogen bleibt!
        Und es freut mich sehr das die Neugieride und Spannung nun auf beiden Ebenen vertreten ist – Reuther und Buch im Buch – wobei ich mich immer noch frage, warum plötzlich Tagebucheinträge hinzukamen – noch entwickelt sich da für mich kein roter Faden

    2. Endlich wird es spannend. Aber wie Janna, sehe ich bis jetzt auch noch keinen roten Faden. Das Buch fesselt zwar, aber es ist auch ohne Zusammenhang. Wenn es zum Ende hin keinen ordentlichen Twist gibt oder zumindest eine Zusammenführung der Handlungsstränge, dann werde ich aber bächtig möse, aber bächtig.

      1. Ich bin sehr gespannt auf deine Abschlussmeinung! Es wird verknüpft, aber ob du damit zufrieden sein wirst … ehrlich? Das bezweifle ich leider. Ich weiß worauf der Autor abzielt mit dem Tagebuch, aber es ist nicht gut mit der Geschichte verknüpft worden – die spätere Aufklärung hätte intensiver skizziert werden müssen

    1. Ich bin von der Abwechslung der verschiedenen Stile positiv überrascht. Aber auch nur deswegen, weil man nicht so viel von dem Gejammer liest 😛 Da les ich sein Tagebuch doch lieber und unsre einsame Tramperin … nun ja, also wenn der Stil anders wäre, würd ich auf ne Parodie tippen. Mir geh nur die Wiederholungen „nur n Schnapsglas voll Sprit“ auf die Nerven… mal gucken, wie es sich entwickelt – noch hab ich nicht komplett die Hoffnung aufgegeben 😀

      1. Ich hoffe auch noch, aber es zieht sich bzw. ich kann einfach keine Beziehung zu Reuther aufbauen … Und ich hoffe im nächsten Abschnitt auf eine Verbindung zu der Geschichte mit den Schattenmännern und mehr Spannung!

      2. Die verschiedenen Stile gefallen mir auch richtig gut. Da hat der Autor sich ganz schön ausgetobt. Ich fände es nur schade, wenn das alles am Ende doch nicht zusammenhängt. Aber ich habe Hoffnung.

    2. Bin jetzt bis 11 durch. Noras Story war wieder sehr gut. Jetzt wissen wir wenigstens wo das Geld herkommt bzw was sie ‚gemacht‘ hat. Hoffe da kommt bald eine Tanke 😉
      Reuthers Leben plätschert so dahin aber was hat es mit den Gestalten auf sich die er immer sieht? Neugierig bin ich ja jetzt schon…..weiterlesen

      1. Bist du schon durch oder spoiler ich dich sonst? Da ich mit dem Abschnitt fertig bin – Ka`s Erscheinung hat mein Interesse geweckt und ich hoffe nun sehr auf den kommenden Abschnitt!

    3. Ich bin wirklich zwiegespalten! Die Buch in Buch Stories sind wirklich gut, aber Reuther kann mich bislang nicht abholen – ein wenig Interesse wurde durch Ka und die Mails geweckt. Und nun nicht nur Reuther aus der dritten Person, sondern auch Tagebuch – warum?

      1. Die Aufklärung wird hoffentlich noch kommen – muss ja einen Grund haben, warum alle so begeistert vom Buch sind 😀

      2. Diese Nora Story macht mich echt neugierig und ich hoffe das diese Schattenmänner Sache nochmal kommt.
        Wer schickt dieses Mails? Sehr mysteriös alles.

    4. Ich in auch noch nicht so schlüssig darüber, was ich von der Geschichte halten soll. Wird es noch fantastisch? Oder gibt es eine logische Erklärung? Mir kommt das Buch auch bisschen vor, als ob der Autor privates mit einfließen lässt. Ich denke die Vorlieben von Mark hat der Autor auch. Ich tippe mal, dass er gern Kaffe trinkt, raucht und sich mit seinen Protas unterhält
      Es ist zwar irgendwie spannend, aber so richtig glücklich bin ichnoch nicht damit. Hier muss endlich mal was passieren.

    1. Also ich kann überhaupt keine Sympathie aufbauen – keine! Außerdem plätschert das so n bissl vor sich hin und sein Genörgel an Gott & der Welt machts nicht besser.
      Mein Hightlight war bisher das vierte Kapitel mit den Schattenmännern. Das war toll! Gerne mehr davon 😀

      1. Bin gerade mitten in Kap. 4 und kann dir leider bislang nur zustimmen – die ersten drei habe ich eher überflogen da es mir zu detailliert und uninteressant war. Ich hoffe sehr das es sich nun steigert!

    2. Wer ist Peter Stark?
      Also diese Baumhausgeschichte mochte ich. Generell solche Erinnerungen an Kindheit und was man angestellt hat.
      Die 4 Ms und diese Schattenmänner interessieren mich jetzt schon wie es weitergeht. Geht es weiter?
      Reuther finde ich langweilig. Zuviel Palaver und auch das Treffen mit seinem Kumpel fand ich zu gönnerhaft. Was ich aber mag ist wie er mit seiner Prota spricht – hat ja schon ein bisschen einen an der Klatsche 😉

    3. Bis jetzt auch für mich noch nicht so der Hit. Ich mag diese Kurzeschichfen und Schotti ist auch in Ordnung. Auch Mark ist okay, aber leider langweilig. Ich frage mich aber, wie die Storys mit dem roten Faden der Hauptgeschichte zusammenhängen. Ich denke aber, dass es noch spannend wird. Denn durch die Kurzgeschichten wissen wir, dass der Autor auch mitreißend erzählen kann.

      1. Genau das verwundert mich so. Die kursiven Geschichten sind klasse aber Reuther – gähn bisher. Hoffe sehr das da noch richtig was kommt

    4. Mit Abschnitt 1 bin ich nun auch endlich durch – musste noch Rezi tippen, Beiträge vorbereiten und irgendwie spricht die Family auch mit einem *lach – aber nun geht’s in die Lesezeit!

      Ich kann „kaisu“ nur zustimmen, Kapitel 4 war wirklich gut und ebenfalls gelungen geschrieben – nun frage ich mich natürlich auch: wer ist Peter? Wie steht all dies im Zusammenhang?
      Die restlichen Kapitel jedoch konnten mich nicht abholen und ich hoffe sehr auf den kommenden Abschnitt.

      Sowie Sven sagt, bislang kann mich das Buch noch nicht wirklich abholen, aber der Autor zeigt mit Kap. 4 – er kann schreiben 😉

    1. Blah… also man fühlt sich nach 10 sekunden genauso wie der Autor: Es dreht sich im Kreis. Bekannte Schemata. Und keine Überraschungen. Gut, das ich direkt weiter gelesen hab 😀

      1. Ich dachte halt, kursive Schrift, kann man gut als Einstieg nehmen – wäre aber besser gewesen es mit in Abschnitt 1 zu packen

    2. Sehr ‚American like‘ finde ich den Einstieg und einfach die typische Szene. Endlos Highway. Dunkel. Eine Frau und ein Fahrzeug hintendran. Nur was hat die Gute angestellt?

Habt keine Scheu einen Kommentar zu hinterlassen, wir freuen uns über jeden einzelnen!

%d Bloggern gefällt das: