„Tote Blumen“ von Karin Slaughter [Kerstin]

tote blumen

 

Erscheinungsdatum: 01.11.2015
AutorIn: Karin Slaughter
Verlag : HarperCollins
ISBN: 978-3959679787
E-Book: 67 Seiten
Sprache: Deutsch
Kosten: 00,99 €

 


5 von 5 Sternen ~ Rezensiert von Kerstin
22.11.2015

Nur (?) Einhunderttausend?

Vorgeschichten sind wichtig, egal ob sie eine eigenständige Geschichte enthalten und man sie lesen kann, ohne hinterher beim Hauptbuch zu jammern, dass man (oder auch Frau) eben genau diese Vorgeschichte nicht kannte.

So verhält es sich bei ‚Tote Blumen‘ von Autorin Karin Slaughter, ein Ebook des Harper Collins Verlag. 67 Seiten, was wahrlich nicht viel ist und von Viellesern ruckzuck ‚inhaliert‘ wird.

Erzählt wird Julia.
Eine neunzehnjährige Studentin der Journalistik.
Eine junge Frau deren Leben perfekt sein sollte, aber eben nur eigentlich.
Sie ist hübsch, intelligent und sozial engagiert.
Große Schwester, beste Freundin und frisch Verliebte.
Julia denkt aber auch viel, sieht eher schwarz als weiß und macht sich ihre Gedanken bei Umständen, die andere gar nicht sehen/bemerken.
Julia will die Titelseite, für ihre Story, für die Frauen, die keinen zu interessieren scheinen, da Statistiken so was von langweilig sind.
Es gibt scheinbar wichtigere Themen.

Ich bin froh diese Seiten gelesen zu haben und ärgere mich gleichzeitig über den übelsten Cliffhanger schlechthin.
Klar war es klar wie es ausgeht und doch hat es mich geschockt, so schnell kann es gehen!

Das Buch, zu dem diese Vorgeschichte gehört ist „Pretty Girls“ und auch Julia wird dort ihre Rolle wieder einnehmen.
Ganz sicher, ich hätte gejammert!

So verbuche ich die 99 Cent für das Ebook unter „dann soll es halt so sein, auch wenn es dass eigentlich gar nicht müsste.“
Denn oft ist ein kostenloses ‚Vorspiel‘, die Gelegenheit zu einer breiteren, vor neugier platzenden Gemeinschaft voller LeserInnen die gerade danach wissen wollen oder müssen was im Hauptbuch geschieht.

Von mir gibt es dennoch alle 5 Sterne, da mir der Schreibstil sehr gut gefiel und die Zeichnung der Julia, ihre Gedanken, ihre Lebensart und da das ganze Drumherum in dieser kurzen Zeitspanne von wenigen Stunden auf den Punkt genau rüber gebracht wurde.
Ich platze vor Neugierde über die Geschichte um die schönen Mädchen.

1 Buch – 2 Meinungen | Jannas Rezension zu dem Buch

Habt keine Scheu einen Kommentar zu hinterlassen, wir freuen uns über jeden einzelnen!

%d Bloggern gefällt das: