Rezension

„In einer Seele Einsamkeit“

rilke-gedichte

 

Aktuelle Ausgabe: 09.06.2015
AutorIn: Rainer Maria Rilke
Verlag : Thorbecke
ISBN: 978-3799506502
Fester Einband: 64 Seiten
Sprache: Deutsch
Kosten: 8,99 €

 


3 von 5 Sternen ~ Rezensiert von crumb
28.07.2016

Vielleicht …

… ja, vielleicht sind diese Gedichte wirklich & ausschließlich für die schwerste Lebenszeit!?

Einige Gedichte berühren mich, sind tiefgründig & vermitteln auch ohne Trauerfall das Grundgefühl, die Sehnsucht, den Schmerz!

„Ich ging durch ein Land,
durch ein trauriges Land

Ich ging durch ein Land, durch ein trauriges Land.
Wie auf leere Wiege ein Wiegenband
lag der blasse Fluß auf dem flachen Sand,
darüber aus nassem Nebelgewand
reckte die Weide die Totenhand.

Mir war so traurig. Ich starrte und stand.
Ich sah dich kauern am Wegesrand.
Einst hab ich dich und das Glück gekannt.
Du weintest wühlend und unverwandt,
und ich fragte dich: Ist das dein Heimatland?

Du nicktest, du nicktest wie traumgebannt …
Da hab ich dich wieder wie einst genannt;
doch dein Bild zerann mir, dein Bild entschwand.
Die Pappeln kohlten im Abendbrand,
und der Tod ging rot durch dein Heimatland.“

Auch das Gedicht „Du kannst nicht mehr gehen?“, ebenso wie weitere haben mich sentimental und nachdenklich gestimmt.

Die Aufmachung dieses kleinen Büchlein ist wunderschön gestaltet. Die Fotografien sind schlicht und doch kräftig, stimmungsvoll passend zu den Zeilen.

Ja, und dennoch nehme ich es mir heraus „nur“ 3 Sterne zu vergeben – obwohl es, für mich, grundlegend schwer ist Lyrik/Gedichte/Poesie zu „beurteilen“, zu bewerten …
Aber leider berührte mich die Mehrheit der Gedichte nicht und das ist sehr schade, denn früher liebte ich die Rilke-Gedichte!

Wie zu Beginn gesagt, vielleicht war es die „falsche“ Zeit, nicht die „richtige“ Stimmung … Ich werde diesen Gedichtband dennoch behalten, denn mir fehlen immer die Worte in einem Todesfall und vielleicht hilft es jemanden in der schwersten Zeit des Lebens … !?

Kommentar verfassen