Rezension

„Erdbeerflecken“ von Mia Bernstein

Erscheinungsdatum: 30.10.2009
AutorIn: Mia Bernstein
Verlag : Klare Texte + Bilder
ISBN: 978-3980959957
Flexibler Einband: 136 Seiten
Sprache: Deutsch
Kosten: z.Zt. nicht erhältlich (28.06.`16)


5 von 5 Sternen ~ Rezensiert von Janna
18.01.2016

Das Leben …

… die Träume, Ängste, Unverständnis, Hoffnung, Mut … wird hier in 14 mal sehr kurzen & mal in etwas längeren Gedankenflüssen niedergeschrieben.

„(…)Das Leben ist kein leichtes Spiel, denn leicht verdirbt es dir und mir die Laune auf das Jetzt und Hier.(…)“ S. 127

Die Oberfläche zeigt verschiedene Gedankengänge, Lebensmomente, minimale Dialoge, welche durch Gedichte eingeführt werden.

Das ineinander, nacheinander Lesen zeigt die Lebensmomente einer Person, einer Familie.

Das sich fallen lassen in dieses Büchlein zeigt die Selbsterkenntnis, das Sich-wieder-finden in den einzelnen Abschnitten.

Das Nachdenken zeigt verpasste Chance, Mutlosigkeit(?), Wut über sich, das Können etwas ändern zu können.

Jeder Leser wird sich irgendwie, in irgendeiner Form beim Lesen einer jener kurzen Gedankenflüsse, Wünsche, Träumereien, Auseinandersetzungen wieder finden können – es sind Lebensfragen, ganz banal & dennoch tiefgründig.

Jeder kleine Einblick ist etwas ganz besonderes, doch hat mich besonders „Schuldig!“ berührt, denn haben wir nicht alle einmal den Moment das Leben anklagen zu wollen?!?

Ich möchte dieses wunderbar poetisch, mit Gedichten bespicktes Büchlein nicht kaputt rezensieren & kann somit nur eine Empfehlung aussprechen, sich darauf einzulassen. Kein Büchlein für Jeden, aber bestimmt für Solche 😉

Kommentar verfassen