Rezension

„Eis am Stiel selbst gemacht: mit Eisförmchen“

Erscheinungsdatum: 15.04.2015
AutorIn: nicht bekannt
Verlag: Parragon Books Ltd Bath ~ Verkauf: Weltbild
 64 Seiten

Kosten 
Paperback: 9,99 €
ISBN: 978-1-474-80578-0

Cover: © Parragon Books Ltd
~ Covernutzung steht noch aus ~


5 von 5 Sternen ~ Rezensiert von Janna
17.08.2016

Ganz ohne Eismaschine

Ich bin begeistert! Ein Rezeptbuch für Eis ohne Maschine & doch auch cremig! Was will das Naschherz mehr!?

Die Aufmachung ist bereits schön gestaltet, jedes Rezept hat ein Bild und die Anleitung ist einfach: super gut zu verstehen, keine großen Küchenkenntnisse erforderlich & Zutaten die überall erhältlich sind.

Den Einstieg fand ich bereits sehr ansprechend! Ohne Eismaschine bekommt die einfache Küchenelfe nicht unbedingt ein cremig leckeres Eis zubereitet, des Rätsels Lösung ist Läuterzucker. Die Zubereitung nimmt nicht viel Zeit/Zutaten in Anspruch. Auch der Hinweis, der Leser solle sich nicht auf die Rezepte dieses Buches beschränken, sondern seiner Phantasie freien Lauf lassen – toll & ergiebig! Viele neue Impulse habe ich bekommen und schon schwirrten neue Kombinationen, Änderungen im Kopf.

Von frischem Obst, über Sahne, zu Chili, bis hin zum Alkohol findet jedes Naschkatze etwas – auch ohne Eisförmchen! Hier gibt das Büchlein Tipps, welche Formen sich eignen & wie man am besten den Stiel beim gefrieren fixiert!

Ich war einfach zu ungeduldig und habe das ausgewählte Rezept fast komplett neu interpretiert, angefangen bei der Schichtfolge. Anstatt jede Frucht für sich gefrieren zu lassen, habe ich alles auf einmal eingefüllt, mit mehr Geduld wäre optisch der schönere Effekt gewesen – die größere Änderung bezieht sich auf den Läuterzucker, ich habe ihn schlichtweg gelassen. Der Nachteil, das Eis war sehr fest – zum Glück nur Fruchteis! Bei zukünftigen Rezepten mit Milchprodukten, werde ich definitiv zuerst den Läuterzucker herstellen (Rezept im Buch)!
Dennoch nehme ich es mir heraus das Eis-Büchlein mit 5 Sternen zu bewerten, Optik & Inhalt top – geschmeckt hat mein Eis dennoch, dann kann es nach Rezept nur noch leckerer werden! 😉

Rezeptauszug à la crumb: Jamaika Eis

Kommentar verfassen