Aktion

DIY Krimi Aktion #1

DIY Krimi

In [bei] Nenaties Bücherwelt bin ich über diese tolle Aktion gestolpert! Bis zum 19.12. kann hier ganz kreativ ein Krimi mitgestaltet & geschrieben werden! Da darf ich als Thriller & Krimi Fan natürlich nicht fehlen!
Die Autorin Claudia Wenk gibt den Startschuss ~ wer kann da schon Nein sagen, gemeinsam mit einer Autorin eine ganz eigene Geschichte entstehen zu lassen?!

Wer nun interessiert ist & Informationen braucht, findet bei Lora liest alles über den Ablauf & die Regeln. Darüber hinaus kann sich in der dazugehörigen Facebook-Gruppe ausgetauscht werden.

DIY Krimi (Teil 1) von Claudia Wenk

DIY Krimi (Teil 2) von crumb

Das Quietschen der Bremsen nahm jedes Geräusch in sich auf. Dann … Stille.

Langsam öffnete sie die Augen, den Kopf vom Lenkrad hebend, der Blick nach rechts. Nichts. Sie schnallte sich ab, schaute auf den Rücksitz. Nichts. Als sie den Blick nach vorn richtete, bemerkte sie ihn … dieses kleine weiße Zettelchen an der Scheibe. Beim aussteigen musste sie sich stützen, der Schwindel überkam sie so schnell wie er wieder verging. Und dann stand sie vor dem Auto, streckte die Hand nach dem Zettel und hielt inne. Es war kühl, doch diese Kälte kam von innen, als sie bemerkte was auf dem Zettel stand: „Sue„, ihr Name. Ein Zittern erfasste ihren ganzen Körper, sie schloss die Augen und versuchte sich zu erinnern. Eben noch war sie auf dem Heimweg … von wo? Maler … Musiker … Autoren … Tom … Tom!? Sue sah sich um, rief seinen Namen. Nichts. Immer wieder rief sie Toms Namen, schaute sich um. Das Auto muss sich mehrmals überschlagen haben, die Straße war nicht mehr zu sehen. Am Auto stützend ging sie zur Fahrertür zurück, ließ sie sich auf den Sitz fallen, Panik ergriff sie. „Was ist hier los?!“, flüstert sie leise. Ich muss Tom suchen, ich muss Hilfe rufen, ich benötige einen Arzt, ich … Sues Gedanken überschlugen sich, ihr Körper zitterte. Sie schloss die Augen & dämmerte weg.

Kopfschmerzen, stechend und stark. Langsam öffnete Sue ihre Augen und das erste was sie sah, war der Zettel. Sie griff nach ihrer Tasche, schüttete diese aus, doch was sie suchte, fand sie nicht. Keine Möglichkeit Hilfe anzufordern. „Bleib ruhig … bleib ruhig, bleib ruhig, bleib ruhig“ ermahnte Sue sich immer wieder. Vielleicht hatte sie ihr Handy gar nicht dabei, sie war auf einer Krimilesung, sie saß am Steuer. Also ist es nicht ausgeschlossen das sie ihr Handy einfach zu Hause liegen gelassen hatte. Doch da war dieser Zettel und Tom, der spurlos verschwunden war.
Zittrig stieg Sue aus und nahm den Zettel.

Dann bemerkte sie es.

Ich denke, für solch wenige Tage & für mich als Leserin|nicht-Autorin, kann ich über diesen Kuss der Muse schon froh sein 😉

Ob nun meine kleinen Sätze den Weg in die Geschichte finden werden ist noch die Frage, aber wie gefällt Euch dieser kleine Versuch? Besonders kritische Antworten würden mir bei meinem nächsten Schreibversuch sehr helfen!

6 Gedanken zu „DIY Krimi Aktion #1

  1. Hey crumb, gelungene Fortsetzung! Sehr spannend zu sehen, wie der eigene Text ganz anders weitergeht, als es im Original der Fall ist. 🙂 Grüße von Claudia

Kommentar verfassen