„Der fabelhafte Regenschirm – die verrückte Stadt‘

Der fabelhafte Regenschirm

 

Erstausgabe: 25.07.2016
AutorIn: Sarah Storm
Verlag: Löwe
ISBN: 978-3785584347
Gebundene Ausgabe: 128 Seiten
Sprache: Deutsch
Kosten: 3,95 € (Einführungspreis)

 


4 von 5 Sternen ~ Rezensiert von Kasin
03.08.2016

Gelungener Start einer neuen Kinderbuchreihe

„Der fabelhafte Regenschirm“ wird uns noch in hoffentlich vielen weiteren Bänden gut unterhalten.

Der 1. Band „Die verrückte Stadt“ hat uns jedenfalls viel Spaß bereitet.
Eine schöne Geschichte, die sich gut und schnell liest, einige Überraschungen parat hat und besonders die Kinder in fantasievolle Abenteuer entführt.
Sarah Storm, die Autorin, hat mit den Geschwistern Ella und Paul, dem netten Großvater und dem zotteligen Hund Cirrus eine lustige Protagonistengruppe kreiert. Ein Ferienabenteur zur Ferienzeit – perfekt.

Aber erst einmal kurz zur Story:
Ella und Paul machen Ferien bei ihrem Großvater. Der hat wenig Zeit und so langweilen die Zwei sich schon ein bisschen. Ein Zufallsfund unter der Treppe entpuppt sich als magisches Etwas – ein Regenschirm, alt und staubig, entfaltet im Regenwetter seine Kräfte. Noch bevor die Zwei sich versehen stehen sie in einer sehr seltsamen Stadt. Dort scheint alles irgendwie verkehrt herum zu sein.
Können Ella und Paul helfen? Und wie kommen sie wieder zurück in ihre Welt?
Ein verrückt-schönes Abenteuer. Das Buch, erschienen im Loewe Verlag, ist von der Aufmachung sehr gelungen. Ein fester Einband, ein farbenfrohes Cover. Große, gut lesbare Schrift und regelmäßige Bilder auf den Innenseiten.
Geeignet für Jungen und Mädchen und endlich mal keine Detektivgeschichte, obwohl die 2 Protagonisten schon so ein bisschen auf Spurensuche gehen. Die Geschichte macht neugierig und Spaß.
Uns fehlte zwar etwas die Farbe auf den Innenseiten und bei so manchen Wort wurde nachgefragt – was ist ein Barometer?
Die 9jährige Ella ist mir etwas zu ‚erwachsen‘ in ihren Reden und Handlungen für dieses Alter dargestellt. Aber meiner Tochter hat es sehr gut gefallen.
Sie freut sich schon auf Band 2 – ‚Rettung für das Zebra‘, denn die zwei Kinder haben wohl neue Freunde gefunden und der Hund Cirrus ist einfach zum knuddeln.
Dieses Buch ist auch bei der Lern- und Lesekompetenz- Plattform Antolin vertreten.
Zusammen vergeben wir 4 von 5 Sternen.

Habt keine Scheu einen Kommentar zu hinterlassen, wir freuen uns über jeden einzelnen!

%d Bloggern gefällt das: