Rezension

crumbs „Sherlock Holmes – Eine Studie in Scharlachrot“

Sherlock-Scharlachrot

 

Aktuelle Ausgabe: 22.03.2016
AutorIn: Arthur Conan Doyle
Verlag : Fischer Taschenbuch
ISBN: 978-3596035632
Flexibler Einband: 176 Seiten
Sprache: Deutsch
Kosten: 10,00 €
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Erstausgabe: 1854


4,5 von 5 Sternen ~ Rezensiert von crumb
09.06.2016

„Späte Rache“

… ist der Titel der ersten deutschen Übersetzung von 1894. 1887 erschien der erste Homes-Fall im original – eindeutig ein Klassiker!
Und zu meiner Schande muss ich gestehen, das dies mein erster gelesener Fall von Holmes war!
Natürlich weiß ich wer Holmes & Watson sind, kenne den Inhalt verschiedener Geschichten und doch habe ich nicht genau gewusst was mich erwartet bzw. habe ich mir mehr Ermittlungsarbeit vorgestellt. Somit war ich doch etwas enttäuscht – was jedoch nicht heißen soll, mir würde die Geschichte nicht gefallen!

Holmes & Watson treffen zum ersten Mal aufeinander, bedingt durch die Suche nach einem Mitbewohner. Und der erste Fall lässt nicht lange auf sich warten: Ein Toter in einem leerstehendem Haus, ohne Kampfspuren, jedoch mit dem Wort „Rache“. Schnell ist für Holmes klar, was für die beiden Constables sowie Watson nicht ansatzweise greifbar ist.

Ich wollte mich endlich auch einem Homes widmen, der Fall sprach mich an & es handelt sich um den ersten Fall des ungewöhnlichen Duos! Die Grundvoraussetzungen waren gegeben, und ja, ich bin ein Homes-Fan!
Nur war es etwas zu wenig von Holmes, seines bemerkenswerten analytischem Denkens und ein Hauch zu viel Rückblick des Täters. Mehr Kritik habe ich nicht!

Holmes hat zu Beginn bereits einige, für Watson (und mich als Leser), nicht nachvollziehbare Analyse des Tatorts. All diese Punkte werden am Ende nochmals aufgegriffen uns erläutert – sachlich & fachlich gut, ebenso wie wissenschaftlich begründet. Besonders die Aufklärung seitens Holmes lässt keine Fragen offen und kommt ohne Übertreibungen daher, dies wird leider immer mehr „trend“ in neuen Büchern innerhalb des Genres. Holmes kommt ohne diese actiongeladenen, sich überrumpelte Momente aus – somit wird dies nicht mein letzter Fall von ihm gewesen sein!
Ein Klassiker der bei den vielen überspitzten Büchern herrlich erfrischend daher kommt!

Kommentar verfassen