Rezension

„Sherlock Holmes – Das Zeichen der Vier“ von Arthur Conan Doyle

zeichen der vier

 

Aktuelle Ausgabe: 25.05.2016
AutorIn: Arthur Conan Doyle
Verlag : FISCHER Taschenbuch
ISBN: 9783-596035663
Flexibler Einband: 160 Seiten
Sprache: Deutsch
Kosten: 9,99 €
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Erstausgabe: 01.10.1987


5 von 5 Sternen ~ Rezensiert von Janna
25.07.2016

Kokain gegen Langeweile

Ja, das ist Sherlock Holmes & wir Krimi-Leser lieben ihn dennoch, oder deswegen?! 😉 Und er ist selbstverliebt … oder einfach Selbstbewusst!? Egal, ich war froh in Band 2 mehr von Holmes & seinen Analysen geboten zu bekommen als beim Vorgänger!

Ein Klassiker – all seine Fälle – und somit will ich gar nicht wirklich auf die Handlung eingehen, sondern einfach jedem dieses Büchlein empfehlen: Für Neuentdecker oder solche die die Neuübersetzung nicht kennen, es lohnt sich!

Ein Fall, welcher dem Leser nicht schlüssig sein will, rätselhaft und verworren. Und doch absolut nachvollziehbar, sobald Holmes Watson & Co. in seine Analysen und Beobachtungen mit einbezieht. Dies ist genau das was mich an solchen Krimis fesselt – ohne große Action & Blut vergießen dennoch spannend zu sein. Und das Miträtseln macht hier noch wirklich Spaß, denn weder der Tathergang, noch der Täter sind vorhersehbar.

Auch in diesem Band wird der Leser in die Vergangenheit geführt, die Begründung der Tat, aber nicht so ausschweifend wie in Band 1. Hier wurde genau der richtige Maßstab getroffen & weitere Bände werden definitiv in mein regal ziehen!

Kommentar verfassen