„Post Mortem – Zeit der Asche“ von Mark Roderick [Janna]

Post Mortem II

 

Erscheinungsdatum: 27.04.2016
AutorIn: Mark Roderick
Verlag : FISCHER Taschenbuch
ISBN: 978-3596031436
Flexibler Einband: 528 Seiten
Sprache: Deutsch
Kosten: 12,00 €

 


3 von 5 Sternen ~ Rezensiert von Janna
29.05.2016

Weitaus schwächer als Band 1

Schade, denn von Band 1 war ich begeistert!

Zunächst beginnt der Prolog mit Claus Thalinger und schnell wird dem Leser klar – Belial ist tot, aber er war nur einer von vielen – das Foltern, töten und die Snuff-Videos gehen weiter!

Wie auch in Band 1 wechseln die Blickwinkel von Avram & Emilia zwischen den Kapiteln. Auch die Sichtweise von Thalinger wird immer wieder geschildert, dies waren für mich die stärkeren Abschnitte des Buches.

Avram steckt mitten in einem Auftragsmord und nach Band 1 hatte ich geglaubt ihn nun in seiner Rolle als Profikiller zu erleben. Ich wurde jedoch schnell enttäuscht. Vielmehr kommt ein Rückblick nach dem Anderen, seine Gefühle, die Erlebnisse aus Band 1 … Schlichtweg eine Zusammenfassung für all jene die den Vorgänger nicht kennen.
Natürlich gehen die eigenmächtigen Ermittlungen von Avram weiter, dies zog sich jedoch für mein Empfinden sehr in die Länge.

Bei Emilia verhielt es sich ebenso schleppend – viele Rückblicke und noch mehr private Entwicklungen. Was mir in Band 1 zwar auffiel, mich jedoch nicht störte, nahm hier zu viel Raum ein: in gefühlt jedem zweiten Abschnitt von Emilia wurden die Ermittlungen immer wieder zusammen gefasst – bei allem Respekt, traut der Autor seinen Lesern nicht zu, die beschriebenen Situationen im Hinterkopf zu behalten??

Wirklich neue Informationen erhält der Leser nicht. Durch Rückblicke und Zusammenfassungen kommt der Spannungsbogen erst zum Ende der Geschichte. Für mich waren auch die Vielzahl an Namen (Täter, Hintermänner, Geschäftspartner) irgendwann etwas unübersichtlich, dies mag aber vielleicht auch daran liegen, das mich das Buch nicht richtig in seinen Bann zog …
Erst nach knapp 400 Seiten begann es erst wirklich interessant zu werden! Viel zu spät leider! Der Autor bremste sich in diesem Buch selbst aus – denn das das Potenzial vorhanden ist, das er durch seine Worte Bilder im Kopf des Lesers entstehen lassen und einen Spannungsbogen von Beginn an erzeugen kann, hat er in Band 1 bewiesen!

Ich vergebe dennoch 3 Sterne, da zwei weitere Fälle innerhalb des Buches gut eingebaut und logisch in Zusammenhang gebracht wurden. Auch bei dem Ende bleiben keine Fragen in Bezug auf den Täter bzw. die Täter offen, obwohl Band 3 bereits geplant ist & ich mich somit frage: wie geht es weiter? Welche weiteren Verstrickungen & Hintermänner sind involviert!? 
Ja, was soll ich noch weiteres schreiben!? Ich werde nun erstmal die LP zu Band 3 lesen und dann sehen, ob ich einen weiteren Teil dieser Reihe überhaupt beginne …

1 Buch – 2 Meinungen | Kerstins Rezension zu dem Buch

Habt keine Scheu einen Kommentar zu hinterlassen, wir freuen uns über jeden einzelnen!

%d Bloggern gefällt das: