„Geister“ v. Thomas von Steinaecker [Janna]

Geister Thomas v. St..

 

Aktuelle Ausgabe: 22.03.2016
AutorIn: Thomas von Steinaecker
Verlag : FISCHER Taschenbuch
ISBN: 978-3596033058
Flexibler Einband: 208 Seiten
Sprache: Deutsch
Kosten: 10,99 €
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Erstausgabe: 25.08.2008 * Gebundene Ausgabe *
212 Seiten * 19,80 €


1 von 5 Sternen ~ Rezensiert von Janna
28.03.2016

Leider enttäuschend

Die Grundidee einen Roman mit Comicelemente zu verfassen sprach mich bereits an & der Klappentext lies mich das Buch zur Hand nehmen!

Doch nach nicht mal der Hälfte war für mich klar: Das Buch, sein Inhalt, ist eine reine Enttäuschung! Wirklich schade, denn aus den Anfängen hätte ein tiefgründiges Buch werden können!

Bereits die Skizzierung der verschiedenen Charaktere & ihre Beziehungen untereinander sind sehr sachlich. Und die Beschreibungen anderer Situationen viel zu detailliert.
Und so enthält der Autor dem Leser einen Beziehungsaufbau vor, ein eintauchen in die Geschichte entwickelt sich nicht.

Jürgens Schwester verschwindet spurlos & der mutmaßliche Täter wird frei gesprochen. Schon früh werden Jürgen & seine Eltern von einem Kamerateam begleitet, für einen Dokumentationsfilm: mit dem Umgang der Trauer, den offenen Fragen, dem Weiterleben nach solch einer Tragödie. Jürgen als Junge, als heranwachsender Mann, als Vater.
Obwohl dem Leser verschiedenen Entwicklungen & Lebensabschnitte aufgezeigt werden, konnte ich mich nicht hineinempfinden – zu distanziert berichtet der Autor darüber. Ebenso wird nicht klar herausgearbeitet, welchen Einfluss diese Tragödie auf die Familie hat, wie es für einen kleinen Jungen ist mit einer ständig begleiteten Kamera groß zu werden.

Besonders verwirrend wurde es für mich, wenn der sogenannte „Schnellvorlauf“ von Jürgen beschrieben wurde. Es geht darum wie er sich das Leben in 5, 10 oder 20 Jahren vorstellt – dies wird aber zunächst so beschrieben als ob es tatsächlich passiert, um dann alles wieder zurück zu drehen.

Und dann kommt Cordula! Mit einem Comic über Jürgens Schwester: Was wäre, wenn sie nicht verschwunden wäre?! Wie geht er damit um, welchen Einfluss haben Cordula und ihre Comics!?
Aber leider bleibt auch dies dem Leser im großen & ganzen verschlossen. Nicht das der Autor dies nicht beschreibt, aber auch hier kann sich der Leser nicht fallen lassen. Zu schnell wird die Veränderung abgehandelt, zu wenig Einblick erhalte ich als Leser.

Mir ist sehr bewusst worum es in diesem Buch geht & die Ansätze, die Idee finde ich sehr gut: Welchen Einfluss haben die Geister der Vergangenheit? Wie sinnlos mag anderes erscheinen? … …
Jedoch werden die Protagonisten, die Entwicklungen und der Verlauf zu sachlich & distanziert beschrieben – die Geschichte berührte mich schlicht weg nicht. Nein, ich muss ehrlich sagen – sie langweilte mich! Schade um das vergeudete Potenzial dieses Buches!!
Und alle die in Schachtelsätze vernarrt sind: Ihr kommt hier mehr als auf eure Kosten – für mich noch ein Minuspunkt, denn fast das gesamte Buch besteht daraus.

1 Buch – 2 Meinungen | Kerstins Rezension zu dem Buch

Habt keine Scheu einen Kommentar zu hinterlassen, wir freuen uns über jeden einzelnen!

%d Bloggern gefällt das: