Rezension

„Ragdoll“ von Daniel Cole | Kerstin

Inhalt laut Klappentext „Der umstrittene Detective William Oliver Layton-Fawkes, genannt Wolf, ist nach seiner Suspendierung wieder in den Dienst bei der Londoner Polizei zurückgekehrt. Wolf ist einer der besten Mordermittler weit und breit. Er dachte eigentlich, er hätte schon alles gesehen. Bis er zu einem grausigen Fund gerufen wird. Sechs Körperteile von sechs Opfern sind… Weiterlesen „Ragdoll“ von Daniel Cole | Kerstin

Rezension

„Elefant“ von Martin Suter

Der Fortschritt und seine kleine besondere Geschichte Da sind diese Autoren, mindestens ein Buch schlummert auf dem sogenannten SuB, doch von Missachtung gestraft. Und dann kommt da plötzlich ein anderes kleines Büchlein dieses Autoren in meine Hände und ich bin verzaubert, fraglos warum ich bislang keines seiner Bücher gelesen habe. So erging es mir mit Carlos… Weiterlesen „Elefant“ von Martin Suter

Rezension

„So leicht, so schwer“ von Susanne Straßer

Für Kinder ab 2 Jahren Eine kleine kurze aber wirklich feine Geschichte versteckt sich zwischen den Papp-Seiten. Humorvoll wird den Kindern die Schwerkraft näher gebracht. Der große und schwere Elefant möchte wippen, aber leider ist der Pinguin zu leicht. Über mehrere Seiten kommen weitere Tiere hinzu. Doch dann hält sich das Gewicht und plötzlich erschrecken sich… Weiterlesen „So leicht, so schwer“ von Susanne Straßer

Rezension

„Epidemie“ von Åsa Ericsdotter

Inhalt laut Klappentext „»Die Fett-Epidemie ist eine tickende Zeitbombe. Schweden muss sich von Grund auf verändern, um eine Katastrophe dieses Ausmaßes bewältigen zu können.« Die ‚Gesundheitspartei‘ hat unter Führung von Johan Svärd die Macht übernommen. Ihr politisches Programm: Das Volk von der Gefahr der Fettsucht zu befreien. Jeder wird nach Gewicht und Fettindikator klassifiziert. So… Weiterlesen „Epidemie“ von Åsa Ericsdotter

Rezension

„Ellbogen“ von Fatma Aydemir

Inhalt laut Klappentext „Zwischen Deutschland und Türkei – eine junge Frau auf der Suche nach Heimat. Ein warmherziger und wilder Debütroman von Fatma Aydemir Sie ist siebzehn. Sie ist in Berlin geboren. Sie heißt Hazal Akgündüz. Eigentlich könnte aus ihr eine gewöhnliche Erwachsene werden. Nur dass ihre aus der Türkei eingewanderten Eltern sich in Deutschland… Weiterlesen „Ellbogen“ von Fatma Aydemir

Rezension

„Drei Meter unter Null“ von Marina Heib | Hörbuch

Inhalt laut Klappentext „Sie tötet, um zu leben. Sie beobachtet ihre Opfer. Sie plant ihre Morde. Nichts will sie dem Zufall überlassen. Der Weg der Gewalt ist nicht grundlos. Ihr Leben lang bemühte sie sich um ein normales Leben. Doch die Hülle umschloss eine tiefe Verzweiflung, die sie zu verbergen wusste. Bis zu einem nebligen… Weiterlesen „Drei Meter unter Null“ von Marina Heib | Hörbuch

Rezension

„Diverse Töne Rot; Borderline – und nach außen alles normal!“ von Sanny Regen

Borderline – Kleine Einblicke und tiefe Abgründe Borderline, die Störung der Affektregulation: Betroffene haben keine Kontrolle über ihre inneren Gefühlslagen (bspw. Wutausbrüche gegen Menschen und/oder materiellen Dingen). Mit dieser Erkrankung gehen u.a. Depressionen, Selbstverletzung, Suizidalität, die Beeinträchtigung des Sozialverhaltens und vielen weiteren Erkrankungen einher. In dieser Biographie verbindet die Autorin Ursprung und Gegenwart miteinander. Aus der… Weiterlesen „Diverse Töne Rot; Borderline – und nach außen alles normal!“ von Sanny Regen

Rezension

„Uns geht`s allen total gut“ von Daryl Gregory

Viel Tiefe zwischen den Zeilen Das war leider ein sehr kurzes, schnelles Lesevergnügen! Aber eines welches sich lohnt, denn diese kleine Geschichte lässt trotz Vorgaben viel Interpretationsfreiraum! Eine Fantasy-Geschichte im Umfeld unserer Realität. Psychologin Dr. Jan Sayer entwickelt ein Konzept für eine Gruppentherapie und lädt einige ihrer Patienten dazu ein – drei Männer und zwei Frauen die… Weiterlesen „Uns geht`s allen total gut“ von Daryl Gregory

Rezension

„Französisch backen“ von Aurélie Bastian

Von Brot bis Torte   Die Aufmachung Das Cover ist schon ein Hingucker! Wie eine kleine Schachtel mit Leckereien die zum Verzehr einladen und auch die Bilder der einzelnen Rezepte sind ein Träumchen. Und auch nicht überladen an zu viel Drumherum, das Gebäck, der Kuchen & Co. stehen im Vordergrund. Die Rezepte und Bilder sind… Weiterlesen „Französisch backen“ von Aurélie Bastian

Buchgeschichten ·Rezension ·Rezept

„Heimatküche – Die besten Rezepte vom Land“

Wenn selbst die Kartoffeln (hier Krumbeere genannt) in einer Herzform wachsen – muss Heimat einfach schmecken!  Wenn mir beim Betrachten eines Koch- oder Backbuches das Herz aufgeht – einfach weil so viele wunderschöne Erinnerungen aufkommen –  wird es fast schon zelebriert. Das Aussuchen der Rezepte, das Bilder bewundern und das Schwelgen in Erinnerungen. „Heimatküche –… Weiterlesen „Heimatküche – Die besten Rezepte vom Land“

Rezension

„Tod am Deich“ von Ulrike Busch

Inhalt laut Klappentext „Hauptkommissar Tammo Anders traut seinen Augen kaum. Durch Zufall entdeckt er eine Leiche, direkt am Deich in Greetsiel! Bei dem Toten handelt es sich um Folkert Petersen, einen der angesehensten Teehändler der Region. Einen Tag später taucht ausgerechnet Enno Duwe im Ort wieder auf. Er hatte sich als junger Mann in Greetsiel… Weiterlesen „Tod am Deich“ von Ulrike Busch

Rezension

„Post Mortem – Tage des Zorns“ von Mark Roderick

Ein perfides Spiel und eine filmisch beschriebene Story „[…], fast filmisch erzählt!“ (‚Krimitipp‘, Buchrücken) Das trifft es ziemlich genau! Nicht selten musste ich an Actionfilme à la Jason Statham denken und wenn es in die Geschichte hineinpasst, stören mich solche Szenen auch nicht in einem Buch. Hier jedoch lässt mich der bereits dritte Band zwiegespalten… Weiterlesen „Post Mortem – Tage des Zorns“ von Mark Roderick

Rezension

„Der Tod so kalt“ von Luca D´Andrea

Inhalt laut Klappentext „Drei grausame Morde. Ein schweigendes Dorf. Ein Fremder, besessen von der Wahrheit. Südtirol, 1985. Tagelang wütet ein gewaltiges Gewitter über der Bletterbach-Schlucht. Drei junge Einheimische aus dem nahegelegenen Siebenhoch kehren von einer Wanderung nicht zurück – schließlich findet ein Suchtrupp ihre Leichen, aufs Brutalste entstellt. Den Täter vermutet man im Bekanntenkreis, doch… Weiterlesen „Der Tod so kalt“ von Luca D´Andrea

Rezension

„Brandstifter“ von Martin Krist

Inhalt laut Klappentext „Sie haben deinen Ehemann brutal ermordet – jetzt bedrohen sie deine Kinder! Wie weit wird die junge Witwe Valentina gehen, um ihre Familie zu beschützen? Problemlöser David Gross soll den Feuertod einer jungen Frau aufklären und gerät dabei selbst in lebensgefährliche Ermittlungen. Doch die Sorge um seine eigene Familie lenkt ihn bald… Weiterlesen „Brandstifter“ von Martin Krist

Rezension

„Ragdoll“ von Daniel Cole | Janna

„Eine Leiche. Sechs Opfer“  Oh no! Schon zu Ende!? Das nenne ich doch mal ein (Thriller)Debüt! Ich freue mich schon jetzt auf weitere Bücher von Daniel Cole und frage mich wie die Folgebände dieses Reihenauftaktes aussehen werden! Selbst die Filmrechte an dem Buch sind bereits vergeben. Auch wenn ich das deutsche Cover liebe – schwarz,… Weiterlesen „Ragdoll“ von Daniel Cole | Janna

Rezension

„Der letzte Überlebende“ von Sam Pivnik

Inhalt laut Klappentext „Sam Pivnik war gerade mal 13 Jahre alt, als die Wehrmacht in Polen einmarschierte. Mit der Familie lebte er in einem oberschlesischen Städtchen, der Vater war Schneider und stopfte den Leuten die Hosen. Da wurde aus dem Städtchen ein Ghetto, und Sam, der damals noch »Szlamek« hieß, war mittendrin. Er überlebte –… Weiterlesen „Der letzte Überlebende“ von Sam Pivnik

Rezension

„Metamorphose am Rande des Himmels“ von Mathias Malzieu

Inhalt laut Buchrücken „Wenn die Liebe Flügel verleiht … Hobby-Stuntman Tom träumt vom Fliegen. Doch jeder Flugversuch endet mit einer Bruchlandung. Nach einem Sturz trifft er auf dem Dach des Krankenhauses die geheimnisvolle Endorphina. Halb Mensch, halb Vogel, schlägt sie Tom einen bizarren Plan vor: Wenn ihre Liebe stark genug ist, kann sie ihn in einen… Weiterlesen „Metamorphose am Rande des Himmels“ von Mathias Malzieu

Rezension

„Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss“ von Fredrik Backman

„Ich werde immer dein Papa sein. Daran solltest du dich gewöhnen.“ Ein Papa der sich entschuldigt, im Vorfeld, für all seine Fehler und Missgeschicke. Für alles was er verpasst und verpatzt. Und dann? Dann stellt Papa erstmal klar: all das hätte nicht sein müssen, hätte klein Sohnemann einfach die Finger vom Autoschlüssel gelassen! „Denn eines Tages… Weiterlesen „Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss“ von Fredrik Backman

Rezension

„Korrosion“ von Peter Beck

Inhalt laut Klappentext „Eine vereinsamte alte Frau wird an Weihnachten erschlagen. Sie hinterlässt nicht nur ein Millionenerbe, sondern auch eine bittere Anklage: Eines ihrer Kinder soll für den Tod ihres Mannes verantwortlich sein. Tom Winter, wortkarger Sicherheitschef ihrer Bank, reist um die halbe Welt, um die drei Nachkommen ausfindig zu machen – und gerät in… Weiterlesen „Korrosion“ von Peter Beck

Rezension

„Die Wahrheit“ von Melanie Raabe [Hörbuch]

Sieben Jahre Hoffen & Bangen, dann der erlösende Moment. Doch im nächsten Augenblick musst du der Wahrheit ins Gesicht sehen! Für mich ist es nicht ganz leicht das Debüt „Die Falle“ mit Melanies Raabe neuem Buch zu vergleichen. Das geschriebene und gesprochene Wort – das Debüt gefiel mir bereits, aber „Die Wahrheit“ konnte mich aus… Weiterlesen „Die Wahrheit“ von Melanie Raabe [Hörbuch]

Rezension

„Ein bitterkalter Nachmittag“ von Gerard Donovan

Inhalt laut Klappentext „Ein Nachmittag in einem Dorf irgendwo im winterlichen Europa. Ein Mann gräbt auf einem Feld ein großes Loch, ein anderer wacht über ihn. Der Schnee fällt, Soldaten marschieren vorbei, Lastwagen karren Dorfbewohner an den Waldrand. Während rings umher ein Bürgerkrieg tobt, beginnen die beiden Männer miteinander zu reden … Der aufsehenerregende Debütroman… Weiterlesen „Ein bitterkalter Nachmittag“ von Gerard Donovan

Rezension

„Selfies“ von Jussi Adler-Olsen

Eine Sozialarbeiterin. Drei junge Frauen ohne Geld und Perspektive. Zwei alte Fälle. Zwei aktuelle Fälle. Und alle Wege führen in den Keller – zum Sonderdezernat Q. Ich liebe das Sonderdezernat Q – ich stehe auf diesen bunten Haufen an Ermittlern. Vor allem diese besondere Beziehung zwischen Carl und Assad. Dieser abgedrehte Charakter Rose und die kuriose… Weiterlesen „Selfies“ von Jussi Adler-Olsen

Rezension

„Die Unantastbaren“ von Richard Price

Inhalt laut Klappentext „Der packende COP-ROMAN von Richard Price – Nachtschicht in Manhattan: Billy Graves ist ein ruheloser Cop. Energy-Drinks und Zigaretten halten ihn wach, während er in den frühen Morgenstunden die Blocks in New York City abfährt. Billy und vier seiner Freund bilden den harten Kern der Wildgänse – einer Gruppe vom Leben gezeichneter… Weiterlesen „Die Unantastbaren“ von Richard Price

Rezension

„Großvaters Bäume“ von Lane Smith

Ein Garten der Erinnerungen beherbergt Kinderbücher sind für mich ein kleiner Traum, ein Verschwinden. Wenn sie denn eine schöne Geschichte beherbergen und mit angenehmen Illustrationen verziert sind! Nicht nur beruflich greife ich fast täglich zu Kinderbüchern, auch die Kinder meiner Freundinnen werden natürlich zum Geburtstag immer auch mit einem Buch beschenkt. So auch diesmal, denn für… Weiterlesen „Großvaters Bäume“ von Lane Smith

Rezension

„Mein Bilderwörterbuch: Arabisch | Englisch | Deutsch“ von Abbas Amin

Für Klein und Groß – der Alltag in drei Sprachen Einige von Euch wissen ja bereits, das ich als Erzieherin arbeite. In meiner kleinen Kindergruppe ist es sehr multikulturell: ob Englisch, Indisch oder Arabisch – alles ist vertreten. Doch nicht allen Kindern fällt es leicht in die deutsche Sprache hineinzufinden, gerade wenn auch die Eltern noch Schwierigkeiten… Weiterlesen „Mein Bilderwörterbuch: Arabisch | Englisch | Deutsch“ von Abbas Amin

Rezension

„Der Mörder und das Mädchen“ Sofie Sarenbrant

Inhalt laut Klappentext „Noch einen Tag – dann, glaubt Cornelia, hat ihr Martyrium ein Ende, dann zieht sie mit Astrid, ihrer sechsjährigen Tochter, aus ihrem Haus aus und kann Hans, ihren gewalttätigen Mann, endlich verlassen. Doch am Morgen findet sie Hans tot im Gästezimmer. Emma Sköld, hochschwanger und sehr ehrgeizig, übernimmt den Fall: Für sie… Weiterlesen „Der Mörder und das Mädchen“ Sofie Sarenbrant

Rezension

„Brixton Hill“ von Zoë Beck

Inhalt laut Verlagsseite „London, in einem der Luxushochhäuser von Canary Wharf: Erst fällt die Klimaanlage aus, dann der Strom. Sämtliche Ausgänge sind verriegelt, und Rauch strömt aus den Belüftungsschächten. Em muss hilflos zusehen, wie ihre Freundin im 15. Stock panisch ein Fenster zertrümmert und hinausspringt. Kurz darauf wird Em verhaftet. Sie soll sich in die Computer… Weiterlesen „Brixton Hill“ von Zoë Beck

Rezension

„Vita“ von Felix A. Münter

Inhalt laut Klappentext „»Mit Vita in ein besseres Morgen!« Fortschritt ist unaufhaltsam. Und Vita ist der Katalysator des Fortschritts. Durch die mysteriöse Substanz ist es dem Stadtstaat Blackwater gelungen, seine Vormachtstellung in der Welt auszubauen und zu behaupten. Doch der Untergang der Glory, einem Frachter mit der Jahresproduktion Vita an Bord, bedroht die Zukunft der… Weiterlesen „Vita“ von Felix A. Münter

Rezension

„Verlorene Kinder“ von Inca Vogt

Inhalt laut Buchrücken „»Che il diavolo ti porta via!«, fluchte Toni. »Der Teufel soll mich holen?« Er lachte bitter und schlitzte ihr mit dem Messer die Bluse auf. »Der hat mich längst mit Haut und Haaren auf dem Schuldschein. Aber noch lebe ich.« Tonis persönlichster Fall ist ein Kampf gegen übermächtige Schatten aus der Vergangenheit Als… Weiterlesen „Verlorene Kinder“ von Inca Vogt

Rezension

„Der Tiger in meinem Herzen“ von Patricia McCormick

Inhalt laut Klappentext „Als Arn Chorn Pond noch ein Junge ist, übernimmt das radikale kommunistische Regime der Roten Khmer die Macht in Kambodscha. Es folgt ein schrecklicher Völkermord, dem zwei Millionen Menschen zum Opfer fallen – ein Viertel der gesamten Bevölkerung. Arn hat überlebt. Doch der Preis dafür war hoch. Denn er ist selbst zum… Weiterlesen „Der Tiger in meinem Herzen“ von Patricia McCormick