„Skin Medicine“

Skin-Medicine-Tim-Curran-3D-143

Erscheinungsdatum: 03.12.2014
AutorIn: Tim Curran
Verlag: Luzifer Verlag
Flexibler Einband: 392 Seiten
ISBN: 978-3958350281

Kosten:
Paperback: 13,95 €
E-Book: 2,99 € (Aktionspreis)

 


4 von 5 Sternen ~ Rezensiert von Kasin
19.03.2015
Auf dem Blog veröffentlicht: 16.08.2016

Horror pur im Wilden Westen

Der Luzifer Verlag hat mich mit Tim Currans Buch ‚Skin Medicine‘ in den Wilden Westen entführt.
Zu derben Männern, die Kautabak spucken, schnell ihre Colts ziehen, schmutzige Stiefel tragen und Whisky saufen.
Zu Frauen die mindestens genauso derb sind und Indianern die mit ihren Weisheiten überzeugen.

Aber erst einmal kurz zur Story:
Whisper Lake, eine Minenstadt, verroht, verlottert, voller seltsamer Typen. Auf der Suche nach einem Serienkiller landet der Kopfgeldjäger Tyler Cabe in dieser Stadt und trifft dort auf einen Feind aus längst vergangenen Tagen. Doch auch etwas Anderes ist nach Whisper Lake gekommen und diese Etwas ist furchterregend, grausam und der Horror pur!

Tim Curran hat einen eigenen Schreibstil, der Wechsel zwischen richtig guten literarischen Erzählungen und grausamen splatterhaften Darstellungen gelingt ihm gut.

Seine Protagonisten sind zahlenmäßig stark vertreten und irgenwie spielt jeder eine Rolle. Mit den vielen Namen hatte ich stellenweise meine Probleme, zumal sie ähnlich waren (Cabe, Cobb, Clay,…), aber doch konnte ich die Wichtigen ausmachen.
Allen voran der Kopfgeldjäger, ein harter Kerl, mit schlimmer Vergangenheit, der aber das Herz am rechten Fleck trägt.
Besonders gefiel mir der Indianer Graybrow, ein betagter Mann, mit viel Wissen und Gespür und jeder Menge sarkastischer und ironischer Bemerkungen auf seiner Zunge.

Die Story selbst ist anfänglich sehr gruselig, hat dann einen Durchhänger aufgrund der Beschreibungen von diversen Umständen um dann aber mit voller Fahrt und einem rasantem Tempo über sehr viele Seiten zu einem großen Showdown zu kommen.

Der Autor beschreibt die Situationen sehr plastisch und detailliert, es fließt sehr viel Blut, Knochen brechen, ein Gemetzel folgt dem nächsten.
Da wäre weniger mehr gewesen, denn gerade der anfängliche Thrill hatte mir um ein vielfaches besser gefallen.

Doch insgesamt eine tolle Geschichte, nicht zuletzt wegen der Zeitreise in die Vergangenheit von Cowboy & Co und Details aus dem amerikanischen Bürgerkrieg, gewürzt mit Ritualen die wirklich unter die Haut gehen.

Gerne vergebe ich 4 von 5 Sternen und empfehle dieses Buch ausschließlich an LeserInnen die keine Probleme damit haben, wenn es recht grausam zugeht, dieses Buch ist eher Horror als Grusel oder Thrill.

Habt keine Scheu einen Kommentar zu hinterlassen, wir freuen uns über jeden einzelnen!

%d Bloggern gefällt das: